'._('einklappen').'
 

Epitaxie

Orientierte Verwachsung einer oder zweier Mineralart(en). Die Epitaxie beruht auf Analogien der Struktur beider Partner in einer oder in zwei Richtungen ihres Raumgitters.

Genaugenommen wird zwischen

  1. Homoepitaxie
  2. Heteroepitaxie

unterscheiden.

Von Homoepitaxie, die bei natürlichen Mineralien durchaus auch vorkommt, spricht man, wenn es sich bei beiden Partnern um das gleiche Mineral handelt (wird auch Polysynthese genannt).

Bei Heteroepitaxie (wird oft vereinfachend nur als Epitaxie bezeichnet) sind Substrat und aufgewachsenes Mineral nicht identisch.Die Kristalle sind aufgewachsen,oder durchdringen sich gegenseitig.Ein gutes Beispiel sind die Durchdringungsverwachsungen von Quarz und Feldspat in Form von Schriftgranit.Maßgebend für eine Epitaxie ist die gegenseitige Orientierung der Minerale aufgrund Gitterähnlichkeit zueinander. Hier liegen die Kristalle in zwei Flächen und der Wachstumsrichtung parallel zueinander.

BILD:1199636669

Epitaktische Verwachsung von Rutil und Hämatit
Typisch alpines Vorkommen aus der Cavradi-Schlucht
Val Curnera, Graubünden, Schweiz
Sammlg. und Foto: Fernando Metelli

Es gibt zahlreiche orientierte Verwachsungen von Mineralien. Beispiele: Staurolith (010) auf Disthen (100), das älteste bekannte Beispiel dieser Art von Verwachsungen. Ferner:


Bilder

Anatacamit auf Atacamit
Aufrufe (Bild: 1346964764): 457
Anatacamit auf Atacamit

Epitaxie, Fundort: La Vendida Mine, Sierra Gorda, Chile, Bildbreite 1,5mm, Optem M Plan Apo 10x 0.30 oo/0 an Apo Gerogon 9/210

Sammlung: Josef Penzkofer
Copyright: Josef Penzkofer
Beitrag: Josef 84,55 2012-09-06
Mehr   MF 
Wulfenit-Homoepitaxie
Aufrufe (Bild: 1292713102): 692
Wulfenit-Homoepitaxie

Fundort: Champ Brècheté, Urbeis, Val de Villé, Département Bas-Rhin, Region Elsass, Frankreich

Copyright: Thierry Brunsperger
Beitrag: slugslayer 2010-12-18
Mehr   MF 
Rutil-Hämatit-Epitaxie
Aufrufe (Bild: 1254037198): 1470
Rutil-Hämatit-Epitaxie

Bildbreite: 3 mm; Fundort: St. Christophe-en-Oisans, Bourg d'Oisans, Isère, Rhône-Alpen, Frankreich

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: slugslayer 2009-09-27
Mehr   MF 
Eisenkieselquarz in epitaktischer Verwachsung auf Orthoklas
Aufrufe (Bild: 1318773978): 1817
Eisenkieselquarz in epitaktischer Verwachsung auf Orthoklas

Fundort: Bräunsdorf, Sachsen, Deutschland, Größe: 5 x 6 x 3,5 cm

Sammlung: Jochen1Knochen
Copyright: Jochen1Knochen
Beitrag: Jochen1Knochen 2011-10-16
Mehr   MF 
Anatas mit epitaktisch aufgwachsenem Rutil
Aufrufe (Bild: 1283435810): 1069
Anatas mit epitaktisch aufgwachsenem Rutil

Größe: 2,94 mm; Fundort: Monte Cervandone, Alpe Devero (Valle Devero), Baceno, Val d'Ossola, Verbano-Cusio-Ossola, Piemont, Italien

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2010-09-02
Mehr   MF 
Rutil-Hämatit-Epitaxie
Aufrufe (Bild: 1254037171): 1204
Rutil-Hämatit-Epitaxie

Bildbreite: 3 mm; Fundort: St. Christophe-en-Oisans, Bourg d'Oisans, Isère, Rhône-Alpen, Frankreich

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: slugslayer 2009-09-27
Mehr   MF 
Fluorit
Aufrufe (Bild: 1297634861): 766
Fluorit

dunkellila Fluorit-Leisten epitaktisch auf den Kanten von mit Quarz überzuckerten Fluorit-Würfeln aufgewachsen; Größe: 54x35x20 mm; Fundort: Grube Hermine, Wölsendorf, Oberpfalz, Bayern, Deutschland

Copyright: slugslayer
Beitrag: slugslayer 2011-02-13
Mehr   MF 
Rutil-Hämatit-Epitaxie
Aufrufe (Bild: 1254037395): 1469
Rutil-Hämatit-Epitaxie

Bildbreite: 6 mm; Fundort: St. Christophe-en-Oisans, Bourg d'Oisans, Isère, Rhône-Alpen, Frankreich

Copyright: Jean-Marc Johannet
Beitrag: slugslayer 2009-09-27
Mehr   MF 
Hämatit-Epitaxie
Aufrufe (Bild: 1249801382): 1144
Hämatit-Epitaxie

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: slugslayer 2009-08-09
Mehr   MF 

Links

Distaxie, Endotaxie, Topotaxie, Zwillinge


Einordnung