'._('einklappen').'
 

Pyroxmangit

Einleitung

Pyroxmangit

Bilder (28 Bilder gesamt)

Pyroxmangit
Aufrufe (Bild: 1254743472): 940
Pyroxmangit

Bildbreite: 3 mm; Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2009-10-05
Pyroxmangit
Aufrufe (Bild: 1181413738): 401
Pyroxmangit

Bildbreite: 4 mm; Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel

Copyright: Stephan Wolfsried
Beitrag: Hg 2007-06-09
Pyroxmangit
Aufrufe (Bild: 1229232574): 1109
Pyroxmangit

Größe: 48x34x35 mm; Fundort: Nippyo Mine, Tochigi, Honshu, Japan

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2008-12-14
Weitere Bilder

Chemismus

Chemische Formel

Mn2+SiO3

Chemische Zusammensetzung

Mangan, Silicium, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 131.0218699 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 5

Info

Empirische Formel:

MnSiO3

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

36.63

3

60.00

15.9994300

47.9982900

Silicium

Si

21.44

1

20.00

28.0855300

28.0855300

Mangan

Mn

41.93

1

20.00

54.9380499

54.9380499

Analyse Masse%

SiO2 : 45.47, MnO : 52.42, MgO : 0.68, CaO : 0.46 (Ref: Mineralogical Magazine 37)

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

9.DO.05

9: Silikate (Germanate)
D: Ketten- und Bandsilikate (Inosilikate)
O: Ketten- und Bandsilikate mit 7-,8-,10-,12-und 14-periodischen Ketten
05:Pyroxmangit-Gruppe

Lapis-Systematik

VIII/F.31-020

VIII: SILIKATE
F: Ketten- und Bandsilikate
31: Siebenerketten [Si7O21] 14-

Hölzel-Systematik

9.DQ.220

9: Silikate
D: Ketten- und Bandsilikate (Inosilikate)
Q: ~[Si6O18]12--...6-Chain, 6-Band Stokesit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

65.6.1.1

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Optische Eigenschaften

Farbe

rosa, rose rosa, purpurfarben rosa, gelblich rot braun, braun

Strichfarbe

weiß

Opazität

transparent bis durchscheinend

Glanz

Perlglanz, Glasglanz

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

max. Doppelbrechung

0.018

Max. Doppelbrechung\! Pyroxmangit title=Max. Doppelbrechung Pyroxmangit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.728 - 1.748

RI-Wert β

1.730 - 1.742

RI-Wert γ / ε

1.746 - 1.758

Ri-Durchschnitt

1.743

2V-Winkel

Biaxial (+) 35° - 46° (gemessen)

Dispersion

moderat, r > v

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

C1

Gitterparameter a (Å)

9.69

Gitterparameter b (Å)

10.505

Gitterparameter c (Å)

17.391

Gitterparameter a/b oder c/a

0.922

Gitterparameter c/b

1.655

Gitterparameter α

112.17

Gitterparameter β

102.85

Gitterparameter γ

82.93

Z

28

Volumen (ų)

1596.847

Röntgenstrukturanalyse

4.727(30),
3.042(30),
3.015(20),
2.967(100),
2.680(30),
2.613(20),
2.214(30),
2.188(40)

XRD-Darstellung Pyroxmangit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

5.75

VHN (Härte n. Vickers)

630 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

3.8

3.815 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Löslichkeit

+++ HF, + HCl

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Allgemeines

Name nach

Eine Kombination aus PYROXene und MANGan, in Anlehnung an die Struktur und Komposition

Referenzen

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 2 (1995), 669

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Ford & Bradley, 1913

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Pyroxferroit

(Fe2+,Mn,Ca)SiO3

triklin, triklin

P1, P1

1, 1

9.DO.05

Pyroxmangit

Mn2+SiO3

triklin

C1

1

9.DO.05

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Pyroxferroit

(Fe2+,Mn,Ca)SiO3

triklin, triklin

P1, P1

1, 1

VIII/F.31-010

Pyroxmangit

Mn2+SiO3

triklin

C1

1

VIII/F.31-020

'Plumalsit'

Pb4Al2(SiO3)7

orthorhombisch

VIII/F.31-030

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Pyroxferroit

(Fe2+,Mn,Ca)SiO3

triklin, triklin

P1, P1

1, 1

9.DQ.200

Pyroxmangit

Mn2+SiO3

triklin

C1

1

9.DQ.220

Andere Sprachen

Russisch

Пироксмангит

Spanisch

Piroxmangita

Deutsch

Pyroxmangit

Englisch

Pyroxmangite

Französisch

Pyroxmangite

alternativ genutzter Name

Japanisch

パイロクスマンガン石

Spanisch

Pyroxmangita

Deutsch

Sobralit

Spanisch

Sobralita

Sobralite

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Pyroxmangit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Pyroxmangit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Pyroxmangit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Pyroxmangit
Webmineral - suche nach: Pyroxmangit
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Pyroxmangit
Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Pyroxmangit
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Pyroxmangit
Athena - suche nach: Pyroxmangit

Mineralhändler

Deutsche Seiten

Mineralium.com - suche nach: Pyroxmangit
Mineralien.de - suche nach: Pyroxmangit
hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Pyroxmangit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Pyroxmangit
Bosse - suche nach: Pyroxmangit

Internationale Seiten

FabreMinerals.com - suche nach: Pyroxmangite