'._('einklappen').'
 

Stibiotantalit

Einleitung

Stibiotantalit

Bilder (2 Bilder gesamt)

Stibiotantalit
Aufrufe (Bild: 1324315864): 384
Stibiotantalit

Stibiotantalitkristalle mit gelbem Tantalit-Fe;
Größe: 30x20x10 mm;
Fundort: Cryo-Genie Mine, Warner Springs, Warner Springs District, San Diego Co., Kalifornien, USA

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2011-12-19
Stibiotantalit
Aufrufe (Bild: 1324314289): 645
Stibiotantalit

Größe: 32x21x06 mm; Fundort: Himalaya Mine, Mesa Grande District, San Diego Co., Kalifornien, USA

Copyright: Rob Lavinsky
Beitrag: slugslayer 2011-12-19

Chemismus

Chemische Formel

Sb3+TaO4

Chemische Zusammensetzung

Antimon, Tantal, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 366.70573 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 6

Info

Empirische Formel:

SbTaO4

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

17.45

4

66.67

15.9994300

63.9977200

Antimon

Sb

33.20

1

16.67

121.7601000

121.7601000

Tantal

Ta

49.34

1

16.67

180.9479100

180.9479100

Analyse Masse%

Sb2O3 : 40.64, Ta2O5 : 57.29, Nb2O5 : 1.79 (Ref: Dana, 7th ed. 1)

Strunz 9. incl. Aktualisierungen

4.DE.30

4: Oxide, Hydroxide (Oxide, Hydroxide, V~[5,6]-Vanadate, Arsenite, Antimonite, Bismutite, Sulfite, Selenite, Tellurite, Iodate)
D: Metall: Sauerstoff = 1:2 und vergleichbare
E: Mit mittelgroßen [Kationen]; Mit verschiedenen Polyedern
30:Stibiotantalit-Gruppe

Lapis-Systematik

IV/D.25-030

IV: OXIDE
D: Oxide mit Verhältnis Metall : Sauerstoff = 1:2 (MO2 und verwandte Verbindungen)
25: Stibiotantalit-Gruppe

Hölzel-Systematik

4.DK.120

4: Oxide
D: Dioxide
K: Other Niobates, Tantalates
1: Cervantit-Gruppe

Dana 8. Ausgabe

8.1.6.2

IMA Status

Erstbeschreibung vor CNMNC-Gründung (1959), als Mineral meist anerkannt

Mineralstatus

anerkanntes Mineral

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Optische Eigenschaften

Farbe

braun, grünlichgelb, gelb, hellgelbbraun, dunkelbraun

Strichfarbe

hellgelb

Opazität

transparent, durchscheinend

Glanz

Harzglanz, Wachsglanz

Lumineszenz

keine Fluoreszenz bekannt

max. Doppelbrechung

0.083

Max. Doppelbrechung\! Stibiotantalit title=Max. Doppelbrechung Stibiotantalit

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

2.374

RI-Wert β

2.404

RI-Wert γ / ε

2.457

Ri-Durchschnitt

2.412

2V-Winkel

Biaxial (+) 75°

Orientierung

X = a, Y = b, Z = c

Dispersion

stark, r < v

Kristallographie

Kristallsystem

orthorhombisch

Kristallklasse

mm2

Raumgruppen-Nummer

33

Raumgruppe

Pc21n

Gitterparameter a (Å)

4.916

Gitterparameter b (Å)

5.542

Gitterparameter c (Å)

11.78

Gitterparameter a/b oder c/a

0.887

Gitterparameter c/b

2.126

Gitterparameter α

90°

Gitterparameter β

90°

Gitterparameter γ

90°

Z

4

Volumen (ų)

320.94

Röntgenstrukturanalyse

3.55(50),
3.13(100),
2.96(50),
2.678(50),
1.817(50),
1.735(50),
1.715(50),
1.626(50)

XRD-Darstellung Stibiotantalit

Errechnet aus dem d-Spacing und Intensität bei 0.1541838 nm (Cu)

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

5.5

VHN (Härte n. Vickers)

470 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

7.34 (gemssen) 7.583 (berechnet)

7.589 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Löslichkeit

+++ HF, - Säuren

(Co-)Typlokalitäten

(Co-)Typlokalität

Australien/Western Australia/Blackwood River/Greenbushes Tinfield/Seifen

Typmaterial

Western Australian Museum, Perth, Astralien

Harvard University, Cambridge, Massachusetts, USA

Sammlungsnummer Typmaterial

MDC550 (Australien), 111954 (USA)

Allgemeines

Name nach

Aus dem Lateinischen für Antimon (STIBIum) in der Zusammensetzung und der Verwandtschaft zu Tantalit.

Referenzen

Transactions and Proceedings and Report of the Royal Society of South Australia 17 (1893), 127

Chemical Communications (1965), 611

Handbook of Mineralogy (Anthony et al.), 3 (1997), 532

Entsprechender Autor (Name, Jahr)

Goyder, 1893

Verwandte Mineralien "Strunz-Systematik" (9. Auflage) [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Bismutocolumbit

Bi(Nb,Ta)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

4.DE.30

Bismutotantalit

Bi(Ta,Nb)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

4.DE.30

Cervantit

Sb3+Sb5+O4

orthorhombisch

Pna21

mm2

4.DE.30

Stibiocolumbit

SbNbO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

4.DE.30

Stibiotantalit

Sb3+TaO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

4.DE.30

Verwandte Mineralien "Lapis-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Klinocervantit

Sb3+Sb5+O4

monoklin

C2/c

2/m

IV/D.25-005

Cervantit

Sb3+Sb5+O4

orthorhombisch

Pna21

mm2

IV/D.25-010

Stibiocolumbit

SbNbO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

IV/D.25-020

Stibiotantalit

Sb3+TaO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

IV/D.25-030

Bismutocolumbit

Bi(Nb,Ta)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

IV/D.25-035

Bismutotantalit

Bi(Ta,Nb)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

IV/D.25-040

Chiluit

Bi3Te6+Mo6+O10.5

hexagonal

IV/D.25-070

Gelosait

BiMo2+xO7(OH)·H2O

monoklin

P21/n

2/m

IV/D.25-075

Sardignait

BiMo2O7(OH)·2H2O

monoklin

P21/m

2/m

IV/D.25-080

Verwandte Mineralien "Hölzel-Systematik" [Mineral | Formel | Kristallsystem | Raumgruppe | Kristallklasse | Ordnungsnummer]

Alumotantit

AlTaO4

orthorhombisch

Pbcn

mmm

4.DK.160

Bahianit

Al5Sb35+O14(OH)2

monoklin

C2/m

2/m

4.DK.190

Bismutocolumbit

Bi(Nb,Ta)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

4.DK.140

Bismutotantalit

Bi(Ta,Nb)O4

orthorhombisch

Pcnn

mmm

4.DK.130

Cervantit

Sb3+Sb5+O4

orthorhombisch

Pna21

mm2

4.DK.100

Klinocervantit

Sb3+Sb5+O4

monoklin

C2/c

2/m

4.DK.105

Rosiait

PbSb2O6

trigonal

P31m

3m

4.DK.150

Simpsonit

Al4(Ta,Nb)3(O,OH,F)14

trigonal

P3

3

4.DK.180

Stibiocolumbit

SbNbO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

4.DK.110

Stibiotantalit

Sb3+TaO4

orthorhombisch

Pc21n

mm2

4.DK.120

Andere Sprachen

Russisch

Стибиотанталит

Spanisch

Estibiotantalita

Deutsch

Stibiotantalit

Englisch

Stibiotantalite

Französisch

Stibiotantalite

alternativ genutzter Name

Spanisch

Stibiotantalita

Automatische Verweise auf fremde Internet-Inhalte (Verantwortlichkeit liegt beim Betreiber)

Deutsche Seiten

DeWikiPedia - suche nach: Stibiotantalit
Google-Bilder-Suche - suche nach: Stibiotantalit
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - suche nach: Stibiotantalit

Englische Seiten

Mindat - suche nach: Stibiotantalit
Webmineral - suche nach: Stibiotantalit
Handbook-of-Mineralogy - suche nach: Stibiotantalit
Database-of-Raman-spectroscopy - suche nach: Stibiotantalit
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - suche nach: Stibiotantalit
Athena - suche nach: Stibiotantalit

Mineralhändler

Deutsche Seiten

Mineralium.com - suche nach: Stibiotantalit
Mineralien.de - suche nach: Stibiotantalit
hausen - Mineralgroßhandel - suche nach: Stibiotantalit
Crystal-Treasure.com - suche nach: Stibiotantalit
Bosse - suche nach: Stibiotantalit

Internationale Seiten

FabreMinerals.com - suche nach: Stibiotantalite