Arbeitsmittel / Means for work > Reinigung (Präparieren, Konservierung) / Cleaning (Prepare, Conservation)

Säubern von Mineralien

<< < (2/11) > >>

smoeller:
Hallo,

Essigessenz (20%) aus dem Supermarkt. Habe damit meine Schapbachite ohne Fehler freigelegt. Billiger als HCl und für fast alles geeignet.

Glück Auf!
Smoeller

Kilo:

--- Zitat ---Essigessenz (20%) aus dem Supermarkt. Habe damit meine Schapbachite ohne Fehler freigelegt. Billiger als HCl und für fast alles geeignet.

--- Ende Zitat ---

Klingt gut! Wo ist denn die Grenze für Essigessenz? Ich habe da auch ein paar Kandidaten, die ich mir mal vornehmen will.

Gruß Kilo

heli:
Grenze ? - All das Material, was keine Säuren verträgt. Insbesondere ist auch bei allen Sekundärmineralien höchste Vorsicht anzuraten. 

smoeller:
Hallo,

Bei Calciumhaltigen Proben (Calcit) nachher gut und reichlich wässern, sonst gibt es unerwünschte Ausblühungen von Ca-Acetat. Man kann aus der Lösung nach der Reinigung durch Verdunsten lassen hübsche cm-lange Nadeln züchten.

Habe bislang Phlogopit, Pyrochlor, Magnesioferrit, Chalkopyrit, Matildit, Galenit ohne Probleme damit gereinigt bzw. freigelegt. Apatit ist problematisch, kristalliner geht meist, zerfällt aber manchmal an Rissen in Teile, Fossilien aus Apatit (Phosphorit) werden grau und weich, ebenso solche aus Calcit.

Glück Auf!
Smoeller

Fecky:
Hallo,
Ich habe es denn mal mit Essigessenz versucht. Ist auf jeden Fall besser als Salzsäure, aber dennoch reagierten auch hier einige Galenit-Kristalle. Die Säure färbte sich in der tat etwas schwarz. Ich bin trotzdem mit dem Ergebnis zufrieden.
Danke für die Tipps
Christopher

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln