http://www.terra-mineralia.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Pflanzenreste aus der Trias der Alpen  (Gelesen 2778 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kili

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Pflanzenreste aus der Trias der Alpen
« am: 25 Dez 07, 17:05 »
Hallo zusammen,

vor wenigen Jahren habe ich durch Zufall in einem Geröllfeld nahe der bayrisch-österreichischen Grenze diese Pflanzenfossilien gefunden.
Erstaund über die Größe und der mir bekannten Seltenheit machte ich Fotos davon und meldete es einem nahe gelegenem Museum in Bayern. Der dort zuständige Geologe war überrascht und konnte es zuerst nicht recht glauben was ich ihm da zeigte. So verabredeten wir uns, um die Fundstelle genauer unter die Lupe zu nehmen.
Er nahm mehrere Proben von weiteren Kohleresten (Gagatreste) um sie nach Münster zur Untersuchung zu geben. 
Nach geraumer Zeit teilte man mir mit, dass es zwar sehr interessant ist aber leider keine brauchbaren Spuren mehr lieferte. Eine Bergung des ca. 1,5 m³ großen Felsen kommt aus Kostengründen nicht in Frage.
Der Geologe bedankte sich bei mir trotzdem, da solche Funde ein kleines Puzzelteil in dem Verständnis der Alpenentstehung ist. 
So liegt nun ein schöner und seltener Fund in den Alpen und wird langsam aber Sicher verwittern.
 
Ich hoffe euch gefallen die Bilder und trotz alledem spornt es euch auch an schöne und in euren Augen seltene Funde zu melden.
Die Wissenschaft braucht uns Hobbysammler!
In den wenigsten Fällen werden euch die Funde abgenommen. Da meist in den Museen kein Platz ist. Und auch wenn sie den Fund möchten sollte man mehr stolz darauf sein wenn ein solches Stück im Museum ist und ggf. euren Namen trägt.
In diesem Sinne Glückauf
Lg Kili

Offline Psaronius

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 765
Re: Pflanzenreste aus der Trias der Alpen
« Antwort #1 am: 25 Dez 07, 17:44 »
Hallo,
gab es damals von den Fachleuten weitere Infos zu den Funden ?
Wäre ja interessant zu wissen, aus welcher Epoche das Zeug stammt, und wo es eingeordnet wird...
Gruß
Psaronius

Offline Kili

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: Pflanzenreste aus der Trias der Alpen
« Antwort #2 am: 25 Dez 07, 19:35 »
Mehr als Trias konnte nicht gesagt werden. Da das Fossil nicht genauer bestimmbar.

Lg Kili

Offline Yoscha

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 150
Re: Pflanzenreste aus der Trias der Alpen
« Antwort #3 am: 26 Dez 07, 11:37 »
Lässt sich der Fundort nicht lithostratigraphisch einordnen, also Hauptdolomit, Wettersteinkalk, etc.?

Offline Kili

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 152
Re: Pflanzenreste aus der Trias der Alpen
« Antwort #4 am: 26 Dez 07, 14:56 »
Hi Yosch,

doch Vermutlich Übergang Dolomit - Dachsteinkalk aber da es im Geröllfeld liegt ist eine 100% Sicherheit nicht gegeben.
Es lassen sich keine anderen Fossilien in dieser "Schicht" bisher nachweisen. Das einzige sind vermutich grabgänge von Krabben oder ähnlichem.
Lg Kili
« Letzte Änderung: 26 Dez 07, 14:58 von Kili »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge