https://raman-analytik.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.granatium.at

Autor Thema: fossiles Holzstück (Palmoxylon) Donauwörth, Tertiär  (Gelesen 6670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Hallo Leute!
Hat jemand eine Idee wie man das benennen könnte? Verheizen kann ichs nicht mehr,deshalb wollte ich es gern den Fossilien zuordnen

Deutschland/Bayern/Schwaben, Bezirk/Donau-Ries, Landkreis/Donauwörth/Berg
fossiles Holzstück (Palmoxylon) Donauwörth, Tertiär


Gruß Jens
« Letzte Änderung: 15 Jul 13, 21:51 von oliverOliver »

Offline Sonnenberg

  • inaktiver User
  • ***
  • Beiträge: 226
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #1 am: 12 Dez 10, 12:52 »
 ;)
Hallo Jens,
Tja ...wenn es denn Holz gewesen sein sollte ,dann ordne es doch ein-unter permineralisiertes Holz,hege jedoch leichte Bedenken,ob oder ob nicht ..... Ist doch durchaus möglich ,daß es sich um gaaaanz altes Knochenmaterial handelt,oder ????
und tschüß
Ulrich

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #2 am: 12 Dez 10, 13:04 »
Hallo Ulrich!
Die Bedenken auf Knochenstück hatte ich auch.Momentan ist das erstmal unter Holz einsortiert.Knochen gibt es an dieser Fundstelle schon,aber die haben noch Ihre Form erhalten.Hölzer sind dort meist  verkohlt.Jetzt hast Du meine Zweifel neu geweckt.
Werde das nochmals anschauen.
Gruß Jens

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #3 am: 12 Dez 10, 16:33 »
Hallo Ulrich!
Ist doch Holz!Unregelmäßige Struktur und Astwirbel!
Gruß Jens

Offline Sonnenberg

  • inaktiver User
  • ***
  • Beiträge: 226
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #4 am: 12 Dez 10, 17:02 »
na denn....so aus der Ferne sieht man eben nicht die Feinheiten,- Astabgänge und so ;ich hätte es nicht als Holz erkannt ,- da die Aussenstruktur sehr einem stark verwittertem Knochen ähnelt .
O.k.
dann bleibts bei Dadox.
und tschüß
Ulrich

Offline Sargentodoxa

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #5 am: 12 Dez 10, 18:33 »
Hallo Jens
 Obwohl die Holztypgattung Dadoxylon bis zur Kreide verwendet wird, sollte man nicht alle verkieselten Hölzer vorschnell darunter einordnen.
Was für Sedimente stehen in der Kiesgrube an? In der Gegend von Augsburg , Donauwörth, südlich  Frankenalb werden meist tertiäre Hölzer gefunden!
Sind es tertiäre Säugerknochen, die du erwähnst ? Auch der Hinweis zu inkohlten Hölzer lässt tertiäre Schichten vermuten. Obwohl ich nicht viel von Holzbestimmung an Hand von Bildern halte, so denke ich - auch mit optischer Ähnlichkeiten von Material, welches ich aus Sandgruben um Augsburg habe - könnte es sich um Tertiärholz handeln. Nicht Dadoxylon ! Gruß

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #6 am: 12 Dez 10, 20:05 »
Hallo!
Lieber noch mal einige Fotos der Rückseite.Aufgeschlossen sind tatsächlich tertiäre Tone!Eventuell ja doch ein Knochen.
Gruß Jens

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #7 am: 12 Dez 10, 20:07 »
Hallo!
noch ein Foto!
Gruß Jens

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück
« Antwort #8 am: 26 Mär 11, 21:37 »
Obwohl die Holztypgattung Dadoxylon bis zur Kreide verwendet wird, sollte man nicht alle verkieselten Hölzer vorschnell darunter einordnen.
Was für Sedimente stehen in der Kiesgrube an? In der Gegend von Augsburg , Donauwörth, südlich  Frankenalb werden meist tertiäre Hölzer gefunden!
 Auch der Hinweis zu inkohlten Hölzer lässt tertiäre Schichten vermuten. Obwohl ich nicht viel von Holzbestimmung an Hand von Bildern halte, so denke ich - auch mit optischer Ähnlichkeiten von Material, welches ich aus Sandgruben um Augsburg habe - könnte es sich um Tertiärholz handeln. Nicht Dadoxylon !
Hallo!
Nachdem mir heute im Museum "Mensch und Natur" in München ein paar Fossilien über den Weg liefen,habe ich das in Palmoxylon umgetauft :D
Man sollte eben häufiger mal in den Museen Vergleiche ziehen.Als nächstes werde ich dann doch mal die paläontologische Staatssammlung besuchen.Die haben allerdings etwas unangenehme Öffnungszeiten,indem sie am Wochenende geschlossen haben.
Gruß Jens

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.297
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossiles Holzstück (Palmoxylon) Donauwörth, Tertiär
« Antwort #9 am: 15 Jul 13, 22:00 »
hallo Jens,
Zitat
teilweise pyritisiert
bestehen die FeS2-Partien aus reinem Pyrit, oder ist Markasit dabei ?
Du wirst schon ahnen warum ich frage - hat sich das Srück seither verändert, hat gar schon die "Zerfallnis"
(das war doch eine - wie ich finde treffliche - Wortschöpfung von dir ?  ;D)
eingesetzt ?
Oder hast du das nette Pflänzchen irgendwie konserviert ?

Offline Jochen1Knochen

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.149
  • In meinem Brunnen ist ein Quarzgang
Re: fossiles Holzstück (Palmoxylon) Donauwörth, Tertiär
« Antwort #10 am: 15 Jul 13, 22:15 »
Hallo Oliver!
Da gibt es verschiedene Qualitäten.Einige Stücke sind bereits nach 2 Jahren total zerfallen,andere zeigen nach ca.15 Jahren Anzeichen,daß sie zerfallen möchten.Bei dem Stück hier ist mir noch nichts aufgefallen,da ist aber auch von Pyrit/Markasit nichts zu sehen.Das ist bei Markasit sowiso Glückssache.Ich hatte da Melnikovite-einige sind zerfallen,zwei waren stabil.Ich hatte ne Kiste Speerkiese-einige sind zerfallen,andere zeigten Anzeichen,einer blieb stabil.
Konserviert habe ich von den Hölzern nichts.Wenns zerfällt,verschmerze ich das.Kann man ja neues holen ;D
Letztes Jahr lagen da ganze Bäume umeinander und keinen hat es interessiert.
Gruß Jens

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.297
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: fossiles Holzstück (Palmoxylon) Donauwörth, Tertiär
« Antwort #11 am: 15 Jul 13, 22:23 »
Letztes Jahr lagen da ganze Bäume umeinander und keinen hat es interessiert.

und da soll man nicht neidisch werden -  :( - von so was kann ich in Niederösterreich nur träumen !

p.s.:
hast Fotos von den "Bäumen" ?   :P
« Letzte Änderung: 16 Jul 13, 09:23 von oliverOliver »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge