Gesteine / Rocks / Rocas > Nord- u. Südamerika / North and South America

Rhyolith 1? / Kalifornien

(1/2) > >>

Guenther:
Aktuell sind mir bei einem Trip auf der Baja California ein paar Steine über den Weg gelaufen. Nach Meinung nicht arg kompetenter Personen vor Ort soll es sich dabei um Rhyolith handeln. Die großen Kristalle drinnen erregten allerdings Verwunderung, man meinte Hornblende(????).
Gibt es da bessere Vermutungen?
Mal das erste Stück:

Guenther:
Dieses Exemplar ist schon eher durchschnittlich, davon finden sich dort reichlich Beispiele.

smoeller:
Hallo,

Hornblende ist durchaus möglich und hier auch sehr wahrscheinlich. Sonst bliebe noch Augit. Hornblende weist eine sehr starke Spaltbarkeit parallel der Längsrichtung auf, da sollte man in den langgestreckten xx auf jeden Fall eine starke Streifung haben. Bei Augit ist die auch da, aber schwächer.

Es dürfte eher ein Andesit sein als ein Rhyolith. Das ist das typische Gestein der Westküste Amerikas. Im Andesit hast du oft Hornblende oder Augit. In Rhyolithen ist das seltener, obwohl ich auch schon auf Lipari welche gesehen habe mit Hornblende. Aber nicht in der Menge.

Glück Auf!
Smoeller

Günter Blaß:
Hallo,

wenn Querbrüche der xx vorliegen ist eine Unterscheidung Amphibol und Pyroxen einfach. Amphibol zeigt Winkel von 120-60° und Pyroxen etwa 90°.

Gruß
Günter Blaß

Guenther:
Danke vorab für die ersten Beurteilungen.
Querbrüche dürften vor allem bei Stein 1 vorliegen, der Querschnitt scheint ziemlich quadratisch zu sein.
Andesit ist aus geographischen Gründen naheliegend - mich irritiert aber etwas die hellgraue Färbung der Grundmasse, ich hätte eher rötlich-bräunlich erwartet.
Die kleinen "strichförmigen" xx entsprechen eher meiner Vorstellung von Hornblende, die großen xx weniger - aber ich bin da wirklich kein Experte.
An Andesit erinnert mich eher Stein 3, anbei. sowie Stein 6, anschließend

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln