https://www.stonemaster-onlineshop.dehttps://www.echte-hingucker.de/http://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode  (Gelesen 4377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Konni

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 68
Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« am: 19 Mai 12, 17:05 »
Hallo, alle zusammen,

diesen Klumpen habe ich im Wald am Bach gefunden. Ich dachte erst, es wäre ein Stück Holz, aber dafür wars dann doch zu schwer. Im Sonnenlicht glitzert er in allen Regenbogenfarben, außen nur schwach, innen die dunklen Schichten ganz stark. (Kriege ich nicht aufs Foto.) Die Schichten erinnern an Jahresringe. Außen war eine weichere Schicht, die mich an Kohle oder Holzkohle erinnert (macht schwarze Finger), innen ist er granithart. Das Ding wiegt ca. 1,6 kg und hat ein Volumen von ca. 0,7l.

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, was das ist und wo es herkommt.

Konni
« Letzte Änderung: 10 Aug 13, 15:30 von oliverOliver »

Offline Tobi

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.358
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #1 am: 19 Mai 12, 18:55 »
Wie immer: Bitte genauen Fundort nennen!

Offline Konni

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #2 am: 19 Mai 12, 19:16 »
Kaufunger Wald in der Nähe von Großalmerode, ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das Ding von Natur aus da lag. Hier gibt`s eigentlich nur Sandstein, Kalkstein und in ca 1,5 km Luftlinie Basalt und von der Eiszeit hergeschwemmte Quarz?brocken.

Konni


Offline zippy

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 111
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #3 am: 19 Mai 12, 19:36 »
Hallo Konni,
dein Holz wird mit großer Wahrscheinlichkeit von der Zeche Hirschberg stammen. Dort wurde Braunkohle abgebaut.
Schau hier->http://www.pro-bergbau.de/bilder/grossalmerode/grossalmerode.html
Gruß Zippy

Offline Konni

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #4 am: 19 Mai 12, 20:16 »
Hallo,

mit Sicherheit möglich, aber was ist das, doch keine Kohle.

Konni

Offline zippy

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 111
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #5 am: 19 Mai 12, 21:25 »
Was Du gefunden hast ist ein Stück verkieseltes (versteinertes) Holz aus der Braunkohle.
Es gab in Nordhessen einige Braunkohlenlager, so auch bei Großalmerode/Wickenrode. Dazwischen sind immer wieder
verkieselte Hölzer gefunden worden. Wie das Stück in den Bach kam ist nicht zu klären, es sei denn der Bach würde eine
Abraumhalde anschneiden. Auf den Spalten und Rissen im Holz befinden sich kleine Quarzkristalle, sie sind mit einer Lupe gut zu
erkennen, außerdem können auch kleine Lagen der Kohle  zu finden sein.

Zippy

Offline Konni

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 68
Re: Glitzerstein/Holz
« Antwort #6 am: 19 Mai 12, 22:23 »
Hallo,

allerherzlichsten Dank.

Konni

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #7 am: 24 Jun 18, 19:39 »
Hallo an alle,

kan mir jemand sagen, aus welchem Abschnitt des Tertiärs die Flöze der Zeche Hirschberg stammen?
Ich hab zwar schon ein wenig recherchiert, aber bislang eher Bergbauhistorisches und nichts detailliertes zur Geologie gefunden.

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.534
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #8 am: 24 Jun 18, 20:13 »
Hallo an alle,

kan mir jemand sagen, aus welchem Abschnitt des Tertiärs die Flöze der Zeche Hirschberg stammen?
Ich hab zwar schon ein wenig recherchiert, aber bislang eher Bergbauhistorisches und nichts detailliertes zur Geologie gefunden.
Die Flöze und Tonschichten stammen aus dem Alttertiär (Eozän bis Unteres Oligozän)

Grüße,
Michael

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #9 am: 24 Jun 18, 21:12 »
hallo Michael,
besten Dank!

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #10 am: 11 Jul 18, 16:09 »
um Verwirrung vorzubeugen, da ich die "Zeche Hirschberg" als Lexikonseite anlegen möchte:
ist das eh nicht die gleiche Fundstelle wie:
https://www.mineralienatlas.de/?l=26791
dort heißt es zwar "Tongrube", aber es ist auch von einem Untertagebau und dem Kohleflöz die Rede, und entsprechende Literatur zum Braunkohleabbau angeführt ...

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.534
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #11 am: 11 Jul 18, 18:00 »
Hallo Oliver,

nein, das ist nicht dasselbe - Zeche Hirschberg war ein Braunkohletiefbau, der Lengemannschacht ist (?) ein untertägiger Tonabbau.

Ist lange her dass ich dort mal war.
Ob sich eine Aufnahme in das Lexikon lohnt?

Grüße,
Michael

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #12 am: 12 Jul 18, 16:26 »
Hallo Michael,
danke für die Info.
Aufnahme ins Lexikon: ich denke doch .....

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #13 am: 26 Mai 19, 21:38 »
seit einiger Zeit auch im Lexikon:
    
https://www.mineralienatlas.de/?l=46990

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.718
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Glitzerstein/Holz aus Großalmerode
« Antwort #14 am: 10 Jun 19, 13:43 »
hallo Konni,
weil du das Stück im Fotodateinamen so geringschätzig als "Klumpen" bezeichnest -
wenn es dir nicht gefällt, würde ich es dir schon abnehmen!    ;D

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge