http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.crystal-treasure.comhttps://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Achat-Werkstatt  (Gelesen 50583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tiborava

Achat-Werkstatt
« am: 06 Feb 13, 01:19 »
Hier ein kleiner Einblick in meine Werkstatt -  Achatschleiferei

Die Säge hat 400 kg , ist eine Profi Säge, die habe ich aus  einer Ehemalige Edelsteinschleiferei, aus Idar Oberstein gekauft. Für verschiedene Diamanttrennscheiben, ich arbeite mit Trennscheiben. Links habe ich eine 500 mm Scheibe, Rechts benutze ich je nach Achat,Jaspis, oder  Kieselholz Größe von 300 mm bis 450 mm Scheiben.Ich hätte die Maschine auch mit einem Frequenzumrichter  regeln können, die Säge hat von der Bauart schon  2 Geschwindigkeiten die sind vollkommen ausreichend.

Die Trennscheiben laufen durch eine mit Öl gefüllte Wanne, ich habe mit dieser Kühlflüssigkeit eine optimale Schnittfläche, ein sehr guter schnitt ist für die folgenden Arbeiten sehr wichtig. Die Öl Kühlflüssigkeit erhöht noch dazu die Standzeit der Trennscheiben enorm.

Bei der säge mit der ich arbeite werden die Achate,Jaspis, und Kieselholz mit einem Kippmechanismus,manueller Vorschub,der Kopf ist um 360 Grad gegen das Sägeblatt drehbar.
Einspannvorrichtung, ist der Achat erst mal Eingespannt und  fixiert, bei dieser Spannvorrichtung kann ich den Achat noch im eingespannten zustand noch den Schnittwinkel/ Schnittverlauf verändern, nach vorne runter oder nach oben, oder auch die schnitt Richtung nach Links oder Rechts verändern.
Durch den hervorragenden Schnitt wird die weitere Verarbeitung am Schleifstein deutlich verkürzt werden können.

Die Bearbeitung von Achaten, Jaspis, Kieselholz steht  im Vordergrund.

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #1 am: 06 Feb 13, 01:21 »
Die Schleifarbeiten werden von mir auf Schleifräder Erledigt, die Maschinen sind von mir selbst Entwickelt und auch selbst gebaut worden.
Die Schleifmaschine werden über einen Frequenzumrichter geregelt, um ein Optimale und benötigte Umdrehungszahl  zu haben

Die zweite Möglichkeit zum Schleifen ist das Planschleifen wenn es nötig ist. Bei den Planschleifmaschinen ist die regelbare Umdrehungszahl von 0 bis 1200 U/min  schon mit eingebaut, damit auch hier eine Optimale Umdrehung gewährleistet wird.

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #2 am: 06 Feb 13, 01:25 »
Das Polieren von Achaten beginnt dort wo das Schleifen aufhört.
Bei mir in der Achatschleiferei verwende beide Poliertechnik, einmal Horizontal laufende Filzscheibe  Durchmesser 300 mm.

Zweitens eine Vertikal laufende Scheibe (  Filzrad  ) 400 mm Durchmesser, auch hier ist eine genaue und Optimale Umdrehung regelbar, durch Lenze Frequenzumrichter 8200 Vector.

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #3 am: 06 Feb 13, 01:29 »
Das Trommeln von Steine Erledige ich in 4 Trommeln, Durchmesser je Trommel 360 mm, 3 Trommeln für jeden Schleifgang eine Trommel, Trommel Nr. 4 ist nur für das Polieren der Steine.

Grüße

Tibor

Offline robodoc

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #4 am: 06 Feb 13, 09:18 »
Hallo Tibor,

das sieht alles sehr gut aus, Kompliment! Ein wirklich starker Beitrag.

Gruß

Robert

Offline pseudonym

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #5 am: 06 Feb 13, 19:27 »
. . . besonders die Trommeln , geniale Idee !

Offline dendrocopos

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #6 am: 06 Feb 13, 21:03 »
Hallo Tibor,

die Idee mit den KG-Rohr-Schiebemuffen hatte ich auch, habe sie aber wieder aufgegeben weil es nach dem Trommeln kaum möglich war, die Rohre wieder zu öffnen. Einige Deckel mußten dran glauben... Wie sieht das bei Dir aus?

Glück auf!

Frank

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #7 am: 06 Feb 13, 21:22 »
Hallo Frank,

hast du die Original - Gummi Dichtungen gelassen, wenn ja war das das Problem, ich habe Original deckel und Gummi Dichtung etwas verändert so das ich dieses Problem nicht mehr habe. Wenn jemand schon mal KG-Rohr-Schiebemuffen zusammen gemacht hat der weis auch wie schwer das ganze wieder auseinnander geht.

Grüsse

Tibor

Offline alexis buhridorakes

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #8 am: 06 Feb 13, 22:03 »
Hallo Tibor,bin bei dem Rohr auch schon mal gescheitert.Kannst du mal bitte noch ein Bild einstellen wie du das mit dem Antrieb gelöst hast?
Vg
Axel.

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #9 am: 06 Feb 13, 23:22 »
Hallo Axel,

habe meine Dateien durch gesucht, mußte gerade feststellen das ich gar kein Foto vom dirkten antrieb habe, mache ich noch.

Grüsse

Tibor



Offline fassi

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #10 am: 07 Feb 13, 20:04 »
Die Rollringe der Muffen herausnehmen . und über die Endkappen schieben . da ist ein kleiner Rand der das überspringen verhindert
durch das festziehen der schrauben wird es dicht  und geht super auseinander , weil der rollring nicht in der Muffe steckt

Offline dendrocopos

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #11 am: 07 Feb 13, 20:41 »
Vielen Dank für den Tipp. Wie ich sehe ziehst Du dann die Deckel mit einer Gewindestange zusammen, so dass alles dicht wird? Ich nutze diese Technik zum Vortrommeln. Hat sich sehr gut bewährt. Alle anderen Arbeitsgänge gehen dann mit dem Tumbler effektiver. Beim vortrommeln ist mir der Verschleiss am Tumbler zu groß.

Gruß und Glück auf!
Frank

Offline fassi

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #12 am: 07 Feb 13, 20:59 »

Ich mach das garnicht . ich mag das trommeln nicht . hatte aber einmal eine ähnliche maschiene gebaut

aber ich kenn die Rohre berufsmäßig und habe oft mit Muffenstopfen zu tun welche man eigentlich nicht herausbekommt .
wenn man dann noch in der trommel schleifpulver dazu nimmt ist es eigentlich schier unmöglich ohne Zerstörung den Muffenstopfen herauszubekommen .

@ Tibor
Zitat
Durchmesser je Trommel 360 mm,
:o
hast Du beruflich mit KG Rohren zu tun ???
die 8 Muffenstopfen DN 300  sind ja sonst ein halbes Vermögen ..... ;) ;)
PS : mit den 300er Muffenstopfen kann man auch pfannen für einen 30ziger Rüttler bauen.....

@ Axel
als Antrieb hab ich einen Motor genutzt mit dem man eigentlich so drehspieße am grill antreibt .
gibts bei der Bucht  ;)
muss man nur ein wenig Übersetzen ,  hatte aber nur DN 150 und nur zwei trommeln .
vermute bei DN 300 und vier trommeln reicht das nicht

Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #13 am: 07 Feb 13, 22:23 »
Hallo Mario,

das kenne ich nur zu gut, ein Original KG Muffe, Muffenstopfen,Deckel, das mit Original Gummidichtung,da geht ohne Gewalt nichts, deswegen habe ich Original deckel etwas verändert, andere Gummi Dichtung, Gewindestange, es soll ja wieder verwendet werden.

Nein ich habe mit KG nicht beruflich zu tun, ein Freund von mir hat ein B-Unternehmen.


Axel

Zum Antrieb habe ich ein Getriebemotor mit 90 U/min, die U/min kann mit 90 oder 60 U/min laufen.
( ein drehspießemotor  hätte nicht gereicht. )

Grüsse

Tibor




Offline tiborava

Re: Achat-Werkstatt
« Antwort #14 am: 07 Feb 13, 23:11 »
hier habe ich noch ein Bild vom antrieb der Trommel gefunden

Getriebemotor

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge