http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.echte-hingucker.de/https://raman-analytik.de

Autor Thema: Pflanzliche Santonfossilien aus dem Ruhrgebiet  (Gelesen 1340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grenzton

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 609
    • American Store Bochum
Ich habe zur Zeit den Winterkoller und musste heute raus zum suchen.
Da war ich mal wieder an der Santonhalde in meiner Nähe. ein paar schöne Stücke will ich Euch nicht vorenthalten.
Sollte jemand bei der Bestimmung helfen können möge er mich unterstützen.
Bei den Blättern ist der gute Erhaltungszustand bemerkenswert, da pflanzliches Material in Meeresablagerungen schnell zerrieben wird.
Entweder kam es zu einer sehr schnellen Einbettung der Blätter, die übrigens alle dicht beieinander gefunden wurden, oder es handelte sich um einen deltaischen Brackwasserbereich ohne grössere Strömung.
Leider sind die Blätter in Markasit erhalten, ich hoffe sie koservieren zu können, sonst sind sie bald "Geschichte"

Gruß, Kalle

Offline Grenzton

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 609
    • American Store Bochum
Re: Re: Santonfossilien aus dem Ruhrgebiet
« Antwort #1 am: 14 Jan 07, 23:18 »
weitere...

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.338
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Pflanzliche Santonfossilien aus dem Ruhrgebiet
« Antwort #2 am: 17 Mär 18, 20:23 »
Zitat
Leider sind die Blätter in Markasit erhalten, ich hoffe sie koservieren zu können, sonst sind sie bald "Geschichte"

hallo Kalle,
hast du die Konservierung hingekriegt, oder haben sie sich schon aufgelöst?

Offline Grenzton

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 609
    • American Store Bochum
Re: Pflanzliche Santonfossilien aus dem Ruhrgebiet
« Antwort #3 am: 18 Mär 18, 22:51 »
Hallo Oliver.

Da sagst du was...
Ich hatte sie seiner Zeit konserviert und ins Lager gelegt. Die muss ich mir die Tage mal ansehen.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge