http://www.titanwerkzeug.athttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.juwelo.de

Autor Thema: Azurit  (Gelesen 1722 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Starter
  • Beiträge: 0
Azurit
« am: 15 Mär 14, 17:17 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (Für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Azurit

Offline Goldi85

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.182
  • go ahead, make my day!
Azurit
« Antwort #1 am: 15 Mär 14, 17:17 »
Hallo,

ich würde die Pseudomorphose bei dieser Stufe mal hinterfragen... Könnten das einfach blockige, pseudokubische Kristalle sein?
In Liufengshan scheint das oft vorzukommen, vergleiche auch:
http://www.mindat.org/photo-373908.html

Gruß  Daniel

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.196
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Azurit
« Antwort #2 am: 14 Dez 19, 19:04 »
keine sonstigen Expertenmeinungen dazu ?  ;)

Online skibbo

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.506
  • great is ok, amazing would be great
Re: Azurit
« Antwort #3 am: 14 Dez 19, 20:24 »
Anhand des Fotos schwer eine Pseudomorphose auszuschliessen. Aus dem Bauch heraus würde ich jedoch eine solche Pseudomorphose sehr anzweifeln und mich Daniels Meinung anschließen. Für mich sieht das auch nach "handelsüblichen" Azuritkristallen aus.

Edit: Fluorit ist an besagter Fundstelle nicht gelistet.
« Letzte Änderung: 14 Dez 19, 22:44 von skibbo »

Offline Embarak

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.421
    • Mineralienbilder
Re: Azurit
« Antwort #4 am: 15 Dez 19, 00:55 »
Zitat
... Fluorit ist an besagter Fundstelle nicht gelistet.

Wenn der Fluorit bereits vollständig pseudomorph zu Azurit geworden wäre, müsste er am FO auch nicht mehr gelistet werden.  ;D
Spaß beiseite.
Neben verschiedenen Pseudomorphosen mit Azurit als Ausgangsmaterial finde ich nur wenige Pseudomorphosen mit Azurit als Endprodukt, darunter Gips, Chrysokoll, Smithsonit, Cuprit. Pseudomorphosen von Azurit nach Fluorit werden nirgends erwähnt.
Lediglich bei ebay werden einige "cubic azurite" angeboten, allerdings ohne die Erwähnung von Pseudomorphosen.
Das sind ebenfalls nur blockige, pseudokubische Kristalle.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=m570.l1313&_nkw=azurite+cubic&_sacat=0

Auch wenn die Tatsache, daß ich etwas im Netz und in der Literatur nicht finde, kein Beweis ist, daß es etwas nicht gibt,
schließe ich mich der Einschätzung von Daniel und Stefan an.

Gruß
Norbert

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.196
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Azurit
« Antwort #5 am: 15 Dez 19, 13:37 »
also wie verfahren? einfach mal mit einem Fragezeichen versehen?

Online skibbo

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.506
  • great is ok, amazing would be great
Re: Azurit
« Antwort #6 am: 15 Dez 19, 14:02 »
Hallo Oliver,

da dieses Foto keiner Fundstelle und keinem Mineral zugeordnet ist sondern einzig im Portrait "Azurit" auftaucht, würde ich das Collector, den Ersteller des Portraits, entscheiden lassen. Ein Bild mit Fragezeichen hilft an dieser Stelle nicht wirklich weiter.

Grüße
Stefan

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.196
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Azurit
« Antwort #7 am: 15 Dez 19, 14:09 »
Da stimme ich dir zu -
allerdings hätte ich natürlich nicht das Bild als solches mit Fragezeichen versehen, sondern nur die PM  ;D
also in etwa:
"Azurit (pseudomorph nach Fluorit?); Fundort lt. Händlerangabe: ...."

Online skibbo

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.506
  • great is ok, amazing would be great
Re: Azurit
« Antwort #8 am: 15 Dez 19, 14:27 »
Nun ja, das Bild ist im Kapitel Pseudomorphosen eingeordnet und wir zweifeln hier daran, dass es sich überhaupt um eine handelt.
...Geschweige denn was das Ausgangsmineral gewesen wäre, falls...
Wir wissen ja nichteinmal wie groß das Stück ist.

Ich denke ich werde Peter Seroka auf diesen Thread aufmerksam machen, dann kann er selbst entscheiden.

Offline as

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 185
  • CaF2 4 me
Re: Azurit
« Antwort #9 am: 15 Dez 19, 20:45 »
Hallo zusammen,
diese Diskussion gab es schon mal:

https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,30225.msg233194.html#msg233194

Viele Grüße
Armin

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.249
Re: Azurit
« Antwort #10 am: 16 Dez 19, 09:42 »
Da ist EINER davon überzeugt, dass er Recht hat.
Und daher wird sich auch nichts ändern.

Allerdings findet sich auch bei den vielen Bildern zu dieser Fundstelle in MINDAT kein Hinweis, dass es tatsächlich Pseudomorphosen sind.
Und dort gibt es eine ganze Reihe von Sammlern, die auf Pseudomorphosen spezialisiert sind.

Offline helgesteen

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 188
    • Erzbergbau
Re: Azurit
« Antwort #11 am: 17 Dez 19, 17:33 »
In dem alten Thread zu diesem Thema, auf den weiter oben hingewiesen wurde, gibt es einen Beitrag von Berthold Weber, in dem er auf die für Fluorit völlig atypischen Flächen der Azuritkristalle hinweist (und sie im Foto zeigt). Meiner Meinung nach ist spätestens damit die schon grundsätzlich fragwürdige Deutung als Pseudomorphose hinfällig.

Viele Grüße,
Helge

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.285
Re: Azurit
« Antwort #12 am: 17 Dez 19, 22:11 »
Hallo

Auch ich halte eine Pseudomorphose für sehr, sehr unwahrscheinlich bis unmöglich, vom chemischen Gesichtspunkt aus gesehen.
Fluorit ist chemisch relativ stabil, kann nicht oxydiert werden und wird allenfalls in sehr saurem Milieu zersetzt, allerdings ist die Löslichkeit unter normalen Bedingungen recht hoch.
Dennoch kann ich mir keine Bedingungen vorstellen, unter denen Azurit stabil ist und Fluorit dagegen nicht. Eine chemische Verwandtschaft ist auch nicht gegeben.
Kennt jemand Pseudomorphosen von Fluorit nach einem anderen Karbonat? Wenn ja könnte ich mir auch eine solche nach Azurit vorstellen.

Thomas

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.249
Re: Azurit
« Antwort #13 am: 29 Dez 19, 09:00 »
Nun ja, das Bild ist im Kapitel Pseudomorphosen eingeordnet und wir zweifeln hier daran, dass es sich überhaupt um eine handelt.
...Geschweige denn was das Ausgangsmineral gewesen wäre, falls...
Wir wissen ja nicht einmal wie groß das Stück ist.

Ich denke ich werde Peter Seroka auf diesen Thread aufmerksam machen, dann kann er selbst entscheiden.


Hallo Stefan!

Gibt es da schon eine Antwort ?

Grüße
Helmut

Offline Collector

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.588
Re: Azurit
« Antwort #14 am: 29 Dez 19, 19:40 »
Hallo ihr lieben Mitsammler -

es ist beileibe keine Ignoranz, nicht auf Eure dräuenden Fragen zum obigen Thema zu antworten - ich bin nun mal ein vielreisender Mensch, trotz Alters noch terminabhängig, vielfach interessiert und setze zudem Prioritäten, wann was zu erledigen ist. Das Azurit-Thema ist ja nun nicht grade herzzerreißend oder kriegswichtig, insofern werde ich dazu Stellung nehmen, wenns passt.

Vorab zur Frage von Thomas:  Kennt jemand Pseudomorphosen von Fluorit nach einem anderen Karbonat? Wenn ja könnte ich mir auch eine solche nach Azurit vorstellen. ??

Zu einem großen Fund sehr schöner Pseudomorphosen kam es um 2006 in der Flussspatlagerstätte Tounfit bei Boumia in der Provinz Khenifra in Marokko.  Die Deutung, resp. Beschreibung der Fluorite / Calcite ist jedoch bisher zweifelhaft: (Fast) das gesamte gefundene Lot aller guter Stufen wurden von einem bekannten spanischen Dealer aufgekauft, welcher diese Stufe mit eigener, bisher unwidersprochener Interpretation ins Netz stellte und verkaufte. Bilder der Stufen findet Ihr kommentarlos bei mindat unter Tounfit.
Einige der Interpretationen mögen zutreffen; einige der Stufen sind jedoch zweifelsohne authentische Pseudomorphosen von Fluorit nach Calcit; eines der besten Beispiele ist die hier abgebildete Stufe von J. Veeveart; die anderen in mindat (von Fabre) sind nicht nachprüfbar, was die "rare zweifache Kristallisation" angeht. Eigene Stufen von diesem Fund in meiner eigenen Sammlung sind zwiefelsfrei Pseudomorphosen.
Ihr könnt Euch Eure eigene Meinung bilden.

Ich werde das disktutierte Bild der Azurit-Fluorit-Stufe vom Wilhelm (sauerländer) entfernen und ggf. durch ein anderes ersetzen.  Werdet Ihr dann zufrieden sein?

collector

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center