https://raman-analytik.dehttps://www.granatium.athttp://vfmg.de/der-aufschluss/

Autor Thema: Hölzer aus Franken  (Gelesen 1476 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fossilix

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 7
Hölzer aus Franken
« am: 22 Mär 15, 12:19 »
Ja, davon gibts hier jede Menge...nur wurde wohl länger nichts mehr zum Thema Hölzer aus Franken geschrieben... :'(
Also melde ich mich mal dazu: Ich suche im Raum Franken und drumrum noch weitere Sammlerkollegen die sich für Hölzer -und natürlich auch Achate und Jaspis- begeistern und würde gerne regional Kontakt aufbauen. Selbst wohne ich bei Nürnberg, Oberfranken am Rand der "Fränkischen" und sammle schon ewig, früher v.a. im Hohenlohischen und nun in Oberfranken.
Immer wiedermal begegnen mir Leute im Gelände die (angeblich) ganze Garagen davon voll haben oder der Garten liegt voll davon oder Bauern die erzählen von ganzen "Baumstämmen" auf ihren Äckern aber "heute sei das alles lääängst vorbei und abgelesen", ...mpf
Auf meine Frage was man damit denn so mache kommt meist nix oder höchstens Schulterzucken oder das was man in Franken so von sich gibt halt...oder: "haben eben" :-\
Naja, alles sehr schön, da liegt es gut ::)
Wenn ich dann anbiete die Hölzer zu schneiden und ggf. sogar zu schleifen und als Gegenleistung eine Hälfte zu behalten -was echt fair ist- dann kommen plötzlich Zweifel auf. Oha, das Zeug ist was wert  :P $$$ "Der wird doch dann die bessere Hälfte behalten oder verkaufen wollen.... weiß man's?..nene.  :-\
Aber was passiert damit später? Dachbodenfund bei ebay, Kontainer oder noch besser, einmauern...auch schon gesehen.
Mein Angebot steht: Ich habe hier meine kleine private Keller-Achatschleiferei und kann sägen, polieren und trommeln und würde auch gerne nette und v.a. offene Leute kennenlernen und tauschen und auch an neuen Orten sammeln gehen. Das ist aber ein Angebot von Sammler zu Sammler, nichts Kommerzielles! Und es muß nicht immer gleich das Riesenteil sein, auch Kleinstes ist immer willkommen.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.338
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Hölzer aus Franken
« Antwort #1 am: 24 Mär 15, 09:21 »
Zitat
Immer wiedermal begegnen mir Leute im Gelände die (angeblich) ganze Garagen davon voll haben oder der Garten liegt voll davon oder Bauern die erzählen von ganzen "Baumstämmen" auf ihren Äckern aber "heute sei das alles lääängst vorbei und abgelesen",

jaja, die "Legenden" .....
ist hier bei mir (Niederösterreich) auch nicht anders - aber zumindest zum Teil dürfte an diesen Geschichten schon was dran sein.
Ich denke, es liegt hauptsächlich nicht daran, dass schon alles abgesammelt ist, sondern an den Methoden der modernen Landwirtschaft. Früher war so ein riesiger Kieselholzbrocken beim Pflügen ein echtes Hindernis, man hat ihn deswegen ausgegraben und auf den nächsten Steinhaufen geschmissen.
Heute, mit Einsatz schwerer Zugmaschinen, riesiger Pflüge und schwerer Scheibeneggen, werden solche "Großfunde" von sprödem Kieselolz einfach zertrümmert und die Splitter übers Feld verteilt. Da braucht es schon sehr viel Glück, einen frisch herausgerissenen Stammteil zu entdecken, bevor er bei der nächsten Feldbearbeitung zerstört wird.

Andererseits gehen aber mehr und mehr Landwirte zu einer "schonenden" Bodenbearbeitung über, wobei teils gar nicht mehr gepflügt, sondern nur mehr seicht gegrubbert wird, um die Humusschicht nicht weiter zu zerstören, bzw. auf den sog. "Agrar-Rohböden" den Wieder-Aufbau einer solchen überhaupt erst zu ermöglichen. Und da kommt dann natürlich überhaupt nichts neues mehr heraus, nur die Splitter der in den Jahrzehnten zuvor zertrümmerten (wohl ursprünglich manchmal auch sehr großen) Hölzer.

Offline kugel-frank

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Sammlungs-Schwerpunkt: Schneekopfkugeln
    • schneekopfkugel.de
Re: Hölzer aus Franken
« Antwort #2 am: 26 Mär 15, 20:22 »
Hallo Rainer!

Habe da mal selber gesucht Richtung Coburg auf Thüringer Seite des sog. Unterlandes.
Besteht daran Interesse?
Kann mich an eine ergebnislose Tour erinnern die im wahrsten Sinn des Wortes in die Jauche fiel weil der Bauer gerade na usw. über`s Feld fuhr...
Sind keine vollständigen Stücke.
Bei Interesse kann ich mal Fotos machen.
Der Rest ist wie man so sagt VB...!?!

Beste Grüße aus Süd-Thüringen

Frank

Offline Fossilix

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Hölzer aus Franken
« Antwort #3 am: 27 Mär 15, 07:04 »
Hallo Frank,
ja gerne, bitte mal Fotos machen, der Rest ist VB...
Gruß Rainer

Offline Kili

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 153
Re: Hölzer aus Franken
« Antwort #4 am: 03 Okt 18, 16:10 »
Was damit passiert?

landen bei Ebay Kleinanzeigen zu verschenken. Die Hölzer stammten vom Vorbesitzer der verstorben ist. der neue Eigentümer möchte den alten Keller renovieren und da ging im das Zeug im Weg um.
Geschätzt eine Tonne. Hab mir einen Teil mitgenommen. Nach Erzählungen des neuen Eigentümers müssen die besten Stücke bei den Kindern gelandet sein.

Tja das passiert damit, einerseits Schade, andererseits auch ein Glücksfall für mich


Offline SaschaN

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: Hölzer aus Franken
« Antwort #5 am: 03 Okt 18, 16:18 »
Hallo Rainer,

tolles Angebot vielleicht komm ich auch mal auf das Angebot zurück kannst du auch kleine Achate schleifen  und polieren I'm. Bereich von 2-4cm?

Gruß Sascha

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge