http://www.granatium.athttp://www.terra-mineralia.dehttp://www.mineralbox.de

Autor Thema: "Lavendulan"  (Gelesen 2884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Starter
  • Beiträge: 0
"Lavendulan"
« am: 29 Jul 15, 19:53 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (Für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Annaberg, Revier/Annaberg-Buchholz/Frohnau/Grube Alte Galiläische Wirtschaft
"Lavendulan"

Offline Rockhounder

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 965
"Lavendulan"
« Antwort #1 am: 29 Jul 15, 19:53 »
Hallo,

seit wann ist Lavendulan diskreditiert? Um was handelt es sich dann hier?
 Im Lexikon wird Lavendulan noch als anerkannte Art geführt.

Gruß Norbert

Offline raritätenjäger

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.847
  • Mineraliensammler
Re: \
« Antwort #2 am: 30 Jul 15, 10:31 »
Hallo,

das gilt für den Fundort. Das Material von Annaberg ist, wenn ich es richtig verstanden habe, irgendein röntgenamorphes Geschlumsel. Die Typlokalität wird neu definiert (Joachimsthal). Lavendulan bleibt selbstverständlich bestehen... Obwohl es da auch Umwälzungen geben wird (Na-frei und so weiter).

Gruß
Andreas

Offline Embarak

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.421
    • Mineralienbilder
"Lavendulan"
« Antwort #3 am: 30 Jul 15, 14:39 »
Zitat
... Die Typlokalität wird neu definiert (Joachimsthal)...

Kann man historische Typlokalitäten einfach diskreditieren und neu definieren?  ???
http://www.typmineral.uni-hamburg.de/tables/de/lavendulan.html
Das fragliche Foto ist jedenfalls korrekt der Typlokalität Galiläische Wirtschaft zugeordnet.

Der Bildtext "Mineral ist inzwischen diskreditiert" müsste allerdings geändert werden in "Fundort-Definition im Umbau" o.ä.,
wozu auch immer das gut sein soll.

....und der Begriff "röntgenamorphes Geschlumsel" sollte unbedingt ins Lexikon aufgenommen werden.
    Vielleicht reicht auch nur "Geschlumsel"...   ;D   ;D   ;D

Gruß insbesondere an Andreas  ;)
Norbert

Offline raritätenjäger

  • inaktiver User
  • ******
  • Beiträge: 2.847
  • Mineraliensammler
Re: \
« Antwort #4 am: 03 Aug 15, 09:22 »
Geschlumsel als allgemeiner Oberbegriff ist meines Erachtens mithin wissenschaftlich durchaus valide.

Offline Pyromorphit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: \
« Antwort #5 am: 03 Aug 15, 20:05 »
...diese Material war einmal der Lavendulan, wie auch die Proben vom alten Breithaupt in Freiberg. Neue Analysen in Freiberg, ausgelöst durch die Leihgabe des identischen Materials aus Frohnau, ergaben keinen Lavendulan.

Was es nun genau ist - immo ein Aluminiumsilikat, nicht näher untersucht. Wenn ich mal viel Zeit habe, lasse ich es weiter untersuchen.
« Letzte Änderung: 05 Aug 15, 20:11 von Pyromorphit »

Offline anatasi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 490
Re: \
« Antwort #6 am: 04 Aug 15, 13:33 »
Hallo Heiko, sei gegrüßt im mineralienatlas. Schön, dass du auch dabei bist.
Gruß und Glück Auf
Helmut

Offline Pyromorphit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Re: \
« Antwort #7 am: 07 Aug 15, 20:45 »
Danke für die Blumen Helmut.

Ich warte immer noch auf die neue Suchliste meines Freundes, damit ich wiedermal bei Dir stöbern kann.

Glück auf

Heiko

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.200
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: \
« Antwort #8 am: 13 Dez 19, 18:59 »
Zitat
Was es nun genau ist - immo ein Aluminiumsilikat, nicht näher untersucht. Wenn ich mal viel Zeit habe, lasse ich es weiter untersuchen.

hat sich diesbezüglich schon was getan ?

Offline Elisabeth Krischker

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 119
Re: \
« Antwort #9 am: 01 Jan 20, 22:18 »
...der Frage möchte ich mich anschließen.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center