http://vfmg.de/der-aufschluss/http://www.juwelo.dehttps://www.granatium.at

Autor Thema: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??  (Gelesen 1882 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline waldi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Oberpfalzsammler
Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« am: 30 Jan 16, 18:31 »
Hallo an die Experten!
Um welche Gattung (Art) könnte es sich hier handeln?
6cm großes, vermutlich Tertiäres Blatt in " Tuffbreccie"? aus dem Steinwald, bei Friedenfels, nördliche Oberpfalz.
MFG waldi
« Letzte Änderung: 31 Jan 16, 19:17 von waldi »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.338
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« Antwort #1 am: 31 Jan 16, 20:40 »
hallo Waldi,
schönes Stück !
aber: so einfach wird das nicht gehen .....
Die Möglichkeit einer Bestimmung bis auf Artniveau möchte ich mal sehr anzweifeln, und selbst bezüglich einer Gattungs-Bestimmung bin ich eher pessimistisch, weil bei dem Abdruck die Anordnung der Leitbündel ("Nervatur") nicht mehr erkennbar ist (zumindest am Foto).
Weil aber die Mittelrippe sehr stark ausgeprägt ist, während die davon abzweigenden Leitbündel sehr fein bzw. nicht markant dreidimensional hervortretend ausgeprägt gewesen sein müssen (sonst wären ihre Abdrücke ebenfalls erhalten),
könnte man eventuell einen Vertreter der Lorbeergewächse in Erwägung ziehen - die waren in manchen Abschnitten des Tertiärs in Mitteleuropa weit verbreitet und häufig.
Aber, wie gesagt, das sind nur vage Überlegungen, nichteinmal Vermutungen .....
« Letzte Änderung: 31 Jan 16, 21:00 von oliverOliver »

Offline waldi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Oberpfalzsammler
Re: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« Antwort #2 am: 01 Feb 16, 13:12 »
Hallo Oliver.
Danke für Deine Antwort. Vielleicht finde ich ja noch eins, mit einer besseren Ausbildung. ;)
Aber Dein Denkansatz ist doch schon gut!!
Gruß Walter

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.338
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« Antwort #3 am: 01 Feb 16, 13:28 »
 :D
aber auch das obige wär schon was fürs Lexikon - der Fundort ist ja bei uns noch nicht angelegt, soweit ich das gesehen habe  ;)

Offline Sargentodoxa

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Re: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« Antwort #4 am: 01 Feb 16, 19:16 »
Hallo Walter
Hast du mehr Infos zur Fundstelle? Welche geol. Schichten? Alter? Gibt es Literatur zu den Pflanzenfunden usw. Wurde diese Fundstelle schon mal in der Literatur erwähnt? Zumindest bräuchte man das genaue Zeitalter. Wie schon Oliver bemerkt, ist eine Bestimmung auf Gattungsniveau schon kaum noch möglich. Lauraceen wären möglich, obwohl ich auf Grund des gewellten Blattrandes eher an andere Familien denken würde u.a. Fagaceen. Aber dies ist auch unsicher! Werner aus der Lausitz
 

Offline waldi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 303
  • Oberpfalzsammler
Re: Tertiäres Blatt aus der Oberpfalz??
« Antwort #5 am: 01 Feb 16, 19:25 »
Hallo Werner.
Hier ist ein Link zur Fundstelle.
https://www.lfu.bayern.de/geologie/vulkanausbrueche/maare_oberpfalz.pdf
Das Stück stammt aus der Braunkohleschicht. Es wurden auch Holzreste gefunden.
Gruß Walter.
« Letzte Änderung: 02 Feb 16, 16:09 von waldi »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge