http://vfmg.de/der-aufschluss/https://raman-analytik.dehttp://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Fundortbestimmung Pietzschia  (Gelesen 978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Lausitz

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.151
Fundortbestimmung Pietzschia
« am: 22 Nov 16, 18:06 »
Hallo Fossilienkenner, seit einiger Zeit befindet sich ein Querschnittsendstück einer Pietzschia in meiner Sammlung. Den Fundort hat der Verkäufer lediglich mit " vieleicht" Breitengüßbach, Deutschland, angegeben. Kann mir da jemand weiter helfen, was den Fundort betrifft? Der Anschliff mißt ca 7cm im Durchmeser.

Schon mal Danke für eventuelle Kommentare und Gruß aus der Niederlausitz
« Letzte Änderung: 27 Apr 21, 17:45 von oliverOliver »

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.246
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fundortbestimmung
« Antwort #1 am: 16 Apr 21, 12:03 »
hallo Bern-Kurt,
auch wenn der FO unsicher ist -
willst du nicht die Fotos unter "Pietzschia" im Lexikon hochladen?
Diese außerordentliche Rarität wäre das schon wert, denke ich ......
lg
oliver

Offline Geomaxx

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 611
  • Colligo, ergo sum.
Re: Fundortbestimmung
« Antwort #2 am: 16 Apr 21, 13:11 »
Hallo Bend-Kurt,
das Teil hatten wir hier doch schon paarmal?

Also wenn das wirklich aus Breitengüßbach stammen sollte, dann jedenfalls auf sekundärer Lagerstätte in den Main-Schottern, wobei das nächste anstehende Devon und Unterkarbon schon sakrisch weit weg ist. Wenn ich mich recht entsinne, stammt das einzige als Pietzschia bestimmte Stück aus Wildenfels, guckstu die zahlreichen alten threads.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.246
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fundortbestimmung
« Antwort #3 am: 16 Apr 21, 13:16 »
Hallo Bend-Kurt,
das Teil hatten wir hier doch schon paarmal?

hallo Max,
ja, der thread ist ja schon von 2016, mir gings jetzt vorrangig um die Fotos fürs Lex. Und in den beiden anderen threads (und auf der Pietzschia-Lexikonseite) hab ich eh die Links zu allen 3 Themen zusammengesammelt - bei dem hier hab ich mirs erspart.
Devon und Main: Prototaxites kommt ja auch in den Mainschottern vor - da hatten wir schon mal in einem anderen (Prototaxites-)Thread die Frage, wo die eigentlich herkommen ...... aber soweit ich mich erinnere, keine konkrete Lösung dafür gefunden.

edit:
das war da: https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,1699.msg263043.html#msg263043


 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge