http://www.mineral-bosse.dehttp://www.titanwerkzeug.athttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/

Autor Thema: Rhodochrosit  (Gelesen 2415 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline carsten slotta

  • Firmensponsor
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Rhodochrosit
« Antwort #15 am: 13 Mai 19, 20:07 »
Solche Bohrer sind ganz und gar nicht ungewöhnlich. Mit denen habe ich jahrelang arbeiten dürfen und weiss ziemlich genau was die für Spuren hinterlassen...

siehe z.B. hier https://www.schuetz-dental.de/de/zahntechnik/rotierende-instrumente/rosenbohrer/660/rosenbohrer

Abgesehen davon macht ein Fossil auf einer schwedischen Strengitstufe wenig Sinn, das grenzt für mich eher an schräge Comedy.




Online harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.097
Re: Rhodochrosit
« Antwort #16 am: 13 Mai 19, 22:42 »
Hallo Carsten,

Ich hatte gerade nichts besseres zu tun und aus deinem Link ein Werkzeug ausgewählt, das mir für einen solchen Zweck am besten geeignet scheint. Der Schaftdurchmesser beträgt 3,0 oder ~3,2 mm (je nach Norm - Europa/USA). Die angegebene Breite des Bildes beträgt 5 mm! Deshalb habe ich mal beide Bilder maßstäblich übereinander gelegt ...  ;) ;D ;D ;D


Offline carsten slotta

  • Firmensponsor
  • *
  • Beiträge: 233
Re: Rhodochrosit
« Antwort #17 am: 14 Mai 19, 01:26 »
Nen größeren haste wohl nicht gefunden?  ;D

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center