http://www.mineral-bosse.dehttp://www.terra-mineralia.de/deutsch/ausstellung/sonderausstellung-2019http://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Zapfen aus der Unterkreide Belgiens  (Gelesen 315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.668
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Zapfen aus der Unterkreide Belgiens
« am: 15 Aug 18, 15:34 »
im online-magazin "Leitfossil" gibt es einen Beitrag von A. E. Richter zu belgischen unterkreidezeitlichen Zapfen.

Kurzfassung: "Die Art Pinus andraei wurde 1867 errichtet von Henri E. L. G. Coemans (1825-1871), einem belgischen Priester und Botaniker. Seine Belege stammen aus der Gegend von La Louvière, Provinz Hainaut/Belgien; ein weiterer Fundort war Houdeng-Aimeries bei La Louvière, wo sehr viele solcher Zapfen gefunden worden waren. Mein Zapfen aber stammt aus den Argonnen."

Ich hab das Magazin nicht abonniert, daher keinen Zugriff auf den Artikel.

Hat jemand von euch Infos zu den Funden, Fundstellen etc, oder evtl. sogar Fotos von Funden?

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.668
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Zapfen aus der Unterkreide Belgiens
« Antwort #1 am: 12 Mai 19, 15:48 »
So, ich hab jetzt mal ein wenig Literatur zu den Zapfen aus dem "Wealden" (Berriasium) Belgiens recherchiert:

ALVIN, K.L. (1953): Three Abietaceous cones from the Wealden of Belgium. Institut Royal des Scientes naturelles de Belgique, Memoires no. 125. 42 S., 10 Abb., 5 Taf. http://biblio.naturalsciences.be/rbins-publications/memoirs-of-the-royal-belgian-institute-of-natural-sciences-first-series/125-1953/vol-125-024e55x-text.pdf

ALVIN, K.L. (1957): On the two cones Pseudoaraucaria heeri (Coemans) nov. comb. and Pityostrobus villerotensis nov. sp. from the Wealden of Belgium. Institut Royal des Sciences Naturelles de Belgique - Koninklijk Belgisch Instituut voor Natuurwetenschappen (Mémoire 135): 5-27, 4 Abb., 3 Taf. http://biblio.naturalsciences.be/rbins-publications/memoirs-of-the-royal-belgian-institute-of-natural-sciences-first-series/135-1957/vol-135-024e48x-text.pdf

ALVIN, K.L. (1960): Further conifers of the Pinaceae from the Wealden Formation of Belgium. Memoires 146, 39 S., 9 Abb., 10 Taf. (kein pdf gefunden)

Bernard Gomez, Thomas Gillot, Véronique Daviero-Gomez, Paul Spagna & Johan Yans (2008), Palaeoflora From the Wealden Facies Strata of Belgium - Mega- and Meso-Fossils of Hautrage. MEMOIRS OF THE GEOLOGICAL SURVEY OF BELGIUM N. 55 – 2008.
https://www.academia.edu/22581367/Palaeoflora_From_the_Wealden_Facies_Strata_of_Belgium_-_Mega-_and_Meso-Fossils_of_Hautrage
bzw. das ganze Buch mit weiteren Beiträgen zum Thema:
www.vliz.be/imisdocs/publications/303679.pdf

Einige Fundorte sind also Hautrage, Baume-La Louviere, Houdeng-Aimeries, Bernissart, Villerot; die Erhaltung dürfte überwiegend kohlig sein.
 
« Letzte Änderung: 12 Mai 19, 16:11 von oliverOliver »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge