http://www.titanwerkzeug.athttp://www.desire-for-joy.comhttp://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Funde aus der Kindheit  (Gelesen 583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Michawe82

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Funde aus der Kindheit
« am: 01 Dez 18, 09:12 »
Hallo,
Mein Name ist Michael, und ich habe 2 Fossilen, die ich als Kind gefunden habe. Ich möchte einfach mal wissen, was genau das ist, und aus welcher Zeit es stammt.

Der Sandstein, mit den vermeintlichen Schnecken oder was auch immer stammt aus dem Loiretal bei Orleans und wurde an einem Teich gefunden.
Der Schiefer ähnliche Stein stammt aus NRW, genau aus Hückelhoven und wurde in einem Bach gefunden.

Vielen Dank für eure Hilfe

Offline Rockhounder

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 794
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #1 am: 01 Dez 18, 11:35 »
Hallo,

das erste Bild zeigt deutlich Seelilienstielglieder (Crinoiden).
Auf Bild zwei und drei sind Ammoniten bzw. Abdrücke davon zu sehen.
Eine zeitliche Zuordnung kann ich allerdings nicht machen. An den Fundorten
kenne ich mich gar nicht aus.

Gruß Norbert

Offline Steinjäger

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 318
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #2 am: 01 Dez 18, 12:47 »
Hallo,

wenn das Stück mit den Crinoidenfragmenten  auf  dem ersten Bild aus Hückelhoven stammt gehe ich davon aus daß es dem Karbon zugeordnet werden kann da dort Steinkohle abgebaut wurde. Ähnliche Stücke kenne ich aber auch aus dem Devon von vielen anderen Fundorten.

Gruß und Glück auf!


Uwe

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.065
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #3 am: 01 Dez 18, 18:08 »
Auf Bild zwei und drei sind Ammoniten bzw. Abdrücke davon zu sehen.

Ich glaube eher, das sind planspirale Gastropoden (Schnecken). Bin aber auch nicht ganz sicher, da müssten bessere Bilder (v.a. größere) her.
Die Crinoiden sind sehr schön.
Einen schieferähnlichen Stein sehe ich nicht.

Gruß
Volkmar

Offline Michawe82

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #4 am: 01 Dez 18, 20:48 »
Danke für eure Antworten.
Ich mache morgen mal ein besseres Bild.
Was kann denn das für Stein sein? Ich bin Laie, für mich hat er rein von der Optik eine Ähnlichkeit mit Schiefer. Was besseres fiel mir als Vergleich nicht ein.

Offline grille

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 21
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #5 am: 02 Dez 18, 17:41 »
Hallo Michael,
das 3. Stück sieht aus wie der Süßwasserkalk mit Planorbis, vom Eichkogel bei Mödling in Niederösterreich. Ob es an der Loire auch so ein Vorkommen gibt weiß ich nicht.
Liebe Grüße,
von der grille

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.065
Re: Funde aus der Kindheit
« Antwort #6 am: 04 Dez 18, 06:08 »
Da muss ich grille recht geben, könnte nach dem Foto durchaus ein Süßwasserkalk sein (ist halt von Fotos her immer schwierig zu sagen und unsicher). Solche Vorkommen gibt es vielerorts in Europa.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge