https://www.stonemaster-onlineshop.dehttp://www.haufwerk.com/hwhttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/

Autor Thema: Ist das ein Mylonit?  (Gelesen 714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Ist das ein Mylonit?
« am: 09 Jan 19, 23:14 »
Hallo,

kann man den unten abgebildeten Stein als Mylonit bezeichnen? Seine Maße: Höhe x Breite: 30 x 47 mm. Fundort: Wedemark. - Ich hoffe, dass das Foto gut genug für eine Bestimmung ist.

Besten Gruß

Eckard


Offline smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.018
  • Diplom-Mineraloge
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #1 am: 09 Jan 19, 23:40 »
Hallo,

Die Richtung is schon richtig. Der Quarz ist scheinbar bereits vollständig rekristallisiert. Kommt auf den Feldspat an, ist der kristallin (Spaltflächen, größere Körner) oder feinkörnig? Bei einem Mylonit sollte dann zumindest ein Teil des Feldspates rekristallisiert (sehr feinkörnig) sein. Ein Augengneis ist es jedenfalls nicht, da die Quarze, nicht die Feldspäte die Augen bilden.

Glück Auf!
Sebastian

Offline felsenmammut

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #2 am: 10 Jan 19, 14:01 »
Glück Auf!

Bei der Bildqualität könnte ich die Augen sehr wohl auch als Feldspat deuten. Augengneis wäre damit schon noch eine Alternative.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #3 am: 13 Jan 19, 16:30 »
Hallo Sebastian,
hallo Markus,

danke für Eure bisherigen Meinungen. Glücklicherweise habe ich von dem Stein (wie von vielen anderen) eine natürliche und eine polierte Hälfte. Habe eben mal die kleinen Äugelein geprüft. Sie lassen sich mit Härte 7 ritzen. Quarz ist es somit nicht. Hatte ich aber zuvor auch angenommen. Aber was ist dann die Schlieren bildende Masse?

Besten Gruß
Eckard

Offline felsenmammut

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 486
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #4 am: 13 Jan 19, 17:02 »
Glück Auf!

Bei der schlierigen Masse würde ich dann weiter raten und mal feinkristallines Gemenge aus Quarz und Feldspat vorschlagen. Vielleicht ist auch mehr oder weniger Glimmer enthalten. Nimmt die schlierige Masse eine gute Politur an?

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline Angler

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #5 am: 13 Jan 19, 18:12 »
Hallo Eckhard,
kannst Du uns mal die ungeschliffene Seite zeigen? Irgendwie kommt uns Dein Schliffbild bekannt vor.

LG von der Rentnerband

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #6 am: 13 Jan 19, 18:15 »
Hallo Markus,

zunächst mal: Körnung ist nicht erkennbar.

Die 'schlierige Masse' ist auch gut poliert, jedoch ist der Glanz etwas schwächer als der der 'Augen'.

BG/Eckard

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #7 am: 13 Jan 19, 19:35 »
Was ist denn hier los? Ich bekomme ja nichts mehr zu sehen. Kein Geschreibsel und kein Bild.. Habe 3x versucht, ein Bild zu schicken.

Wie kommt das?

Fragt sich Eckard

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #8 am: 13 Jan 19, 19:41 »
... und nun hat's geklapp. Dann versuche ich es nun mit Bild nochmals.

Hallo Michael,

den Stein könnt Ihr noch nie gesehen haben, denn er wurde erstmals hier zur Schau gestellt. Gefunden habe ich ihn am 1.12.2018. - Bitte um Nachsicht bei der Bildqualität. Habe den Stein ein wenig angefeuchtet.

Ich brauche unbedingt eine neue Kamera; aber welche?

BG/Eckard

Offline Tycho88

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 130
  • Norddeutscher Seenotruf mit 3 Buchstaben.. O-HA
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #9 am: 13 Jan 19, 21:19 »
>>Ich brauche unbedingt eine neue Kamera; aber welche?<<

evtl ist ja eine Kamera in Verbindung mit Smartphone was  für dich.. die Teile werden immer besser.. dann kann ich dir Huwai P20 (nicht P20 Lite) empfehlen...super Bilder , 20MPixel kamera..2 Objektive

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #10 am: 13 Jan 19, 21:56 »
Danke, Christian,

für den Hinweis. Werde auch ihn in Erwägung ziehen. Zur Zeit liebäugle ich noch mit einer Lumix DMC-G70, die dann allerdings ein anderes Objektiv haben sollte. Aber noch ist alles nicht so eilig, obwohl mir allmählich die Zeit davon läuft. :) Aber Hektik? Neeeee.

Gruß an Kiel und natürlich an Dich

Eckard

Offline Angler

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #11 am: 14 Jan 19, 16:46 »
Hallo Eckhard,

... und nun hat's geklapp. Dann versuche ich es nun mit Bild nochmals.

Hallo Michael,

den Stein könnt Ihr noch nie gesehen haben, denn er wurde erstmals hier zur Schau gestellt. Gefunden habe ich ihn am 1.12.2018.

BG/Eckard

Du hast uns falsch verstanden. Wir meinten nicht Deinen Stein, sondern dessen Gefüge. Das kommt uns bekannt vor, aber wir können es z.Z. eben nicht zuordnen.
Zeigt das neue Bild nicht auch einen Schnitt? Wir wollten mal einen Blick auf eine unbearbeitete Fläche des Steines werfen, vielleicht hilft uns dies bei der Zuordnung.

Ich habe mal unseren "Foto-Spezi" gefragt und er meinte, wenn es nicht zu teuer werden soll, dann würde er zu einer Canon PowerShot G9 X raten oder einer ähnlichen mit gleichem Sensor.


LG von der Brandenburger Rentnerband und Michael

Offline smaragd123

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #12 am: 14 Jan 19, 17:00 »
Hallo Eckard
Ich weiß nicht ob es dir weiterhilft aber hier mal ein Link von Myloniten aus Schweden.
Viele Gesteine aus der Umgebung Wedemark kamen durch den Gletscher aus Schweden.
https://skan-kristallin.de/schweden/gesteine/gesteinsdarstellung/metamorphite/mylonit/mylonit.html

Grüße Noah


Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #13 am: 14 Jan 19, 17:35 »
Hallo Michael,

stimmt, da habe ich Dich falsch verstanden.

Zum Stein: Der wurde mit einer Diamantsäge gesägt, eine Fläche wurde poliert (das 1. Bild). Die zweite Fläche ist ebenfalls sehr glatt und wirkt nicht gerade 'roh'. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Die äußere Hülle trägt leider Verwitterungsspuren. Nützt davon ein Bild? ( Sollte ich einen solchen nochmals finden, dann werde ich mich Deines Wunsches erinnern.

Danke für den Hinweis auf die Canon PowerShot G9 X. Es ist gut, zu wissen, mit welchen Kameras Kollegen hier im Forum gute Erfahrungen gemacht haben. Und ich als Stein-Baby bin da sehr dankbar. - Das Fotografieren werde ich wohl auch noch lernen. :)

Dir und der Rentnerband einen herzlichen Gruß

Eckard

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 121
  • Das ist Ava-Tar
Re: Ist das ein Mylonit?
« Antwort #14 am: 14 Jan 19, 17:52 »
Hallo Noah,

danke für den Hinweis. Solche sind immer nützlich, und sei's dafür, dass man merkt, irgendetwas vergessen zu haben. ;)

Ja, mir fällt eine Ähnlichkeit mit dem Mesomyolit auf, bei dem lediglich die Färbung der 'Augen' etwas anders ist. - Stimmt schon, die Saale-Gletscher haben hier bei uns einiges aus Skandinavien abgeladen, aber auch die Ur-Weser brachte uns Material aus südlichen Gefilden, bevor sie hier an unserem Berg einen Schwenk in Richtung Nordsee machte; und heute gänzlich anders verläuft.

Besten Gruß
Eckard


 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center