http://www.desire-for-joy.comhttp://www.juwelo.dehttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: Bachfunde Lüneburger Heide  (Gelesen 482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ES sammelt

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 28
Bachfunde Lüneburger Heide
« am: 11 Jan 19, 22:43 »
Hallo,

in einem Bach bei Buchholz habe ich die drei Steine im Anhang gefunden. Die beiden helleren halte ich für Granit mit Glimmer. Was meint ihr?
Beim dunklen Stein bin ich mir unsicher. Ist es schwarzer Marmor, Basalt, oder Schörl/Turmalin?

Was meint ihr?

Viele Grüße und Dankeschön

ES

Offline carsten slotta

  • Firmensponsor
  • *
  • Beiträge: 225
Re: Bachfunde Lüneburger Heide
« Antwort #1 am: 11 Jan 19, 23:37 »
Das dunkle Stück halte ich für einen Flint, die anderen beiden sind Granit.

Offline smoeller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 5.018
  • Diplom-Mineraloge
Re: Bachfunde Lüneburger Heide
« Antwort #2 am: 12 Jan 19, 19:09 »
Hallo,

Ich denke nicht, dass es Flint ist (das dunkle Stück). Eher ein Stück Schlacke. In Norddeutschland hat es verbreitet Eisenverhüttung in Rennöfen gegeben.

Die anderen beiden sind Granit.

Glück Auf!
Sebastian

Offline harzgeist

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 868
Re: Bachfunde Lüneburger Heide
« Antwort #3 am: 12 Jan 19, 19:41 »
Hallo,

Für Flint halte ich es auch nicht, habe aber auch Zweifel an Schlacke. Für mich sieht es aus wie ein metamorph überprägter Tonschiefer, wie man ihn z.B. im Hasseröder Revier im Kontakthof des Brockengranites finden kann. Ich kann allerdings ein solches Gestein nicht näher benennen, sollte es aber auch im nordischen Geschiebe geben.

Thomas

Offline Kluftknacker

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.660
Re: Bachfunde Lüneburger Heide
« Antwort #4 am: 13 Jan 19, 13:50 »
Eher ein Stück Schlacke.

Moin,
definitiv keine Schlacke. Tonschiefer passt eher (Bruchbild), wäre auch mein Tipp.
Nicht ganz anzuschließen (dafür bräuchte es detaillierter Abbildungen)ist sogarganz feinkörniger Basalt

Online Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.377
Re: Bachfunde Lüneburger Heide
« Antwort #5 am: 13 Jan 19, 15:20 »
Falls das schwarze Stück auffallend leicht sein sollte, hätte ich als Bestimmungs-Vorschlag gut abgerollte Steinkohle im Angebot.