http://www.titanwerkzeug.athttp://www.edelsteine-neuburg.dehttps://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit  (Gelesen 417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
  • Engagierter Amateurstrahler
Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
« am: 15 Mär 19, 11:40 »
Liebe Alle

Mit etwas Glück konnten wir einige ganz nette Stufen von Fluorit mit Calcit bergen:

Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Osona, Comarca/Viladrau, Gemeinde/Montseny/Minas de Sant Marçal
Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
Spanien/Katalonien (Cataluña)/Girona, Provinz/Osona, Comarca/Viladrau, Gemeinde/Montseny/Minas de Sant Marçal
Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit


Wie Ihr unschwer erkennen könnt, wird das ästhetische Bild der Stufe durch die "weißen" Beläge auf dem Fluorit etwas getrübt. Die Calcite sind hingegen glänzend. An einer Teststufe konnte ich mit der Hochdruckpistole kleine Partien des weißen Belags wegschießen, was aber bei Fluorit aufgrund der Spaltbarkeit und den aufsitzenden Calciten bei den Stufen nicht geht. Immerhin sind die Fluorite darunter glänzend, was den Wunsch generiert, diese "weißen" Überzüge mit anderen Mittels beseitigen zu wollen.

Habt Ihr da Erfahrungen oder Ideen, wie man ohne Gefährdung der Stufen etwas machen kann?

Grüessli
Christian

Offline felsenmammut

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 520
Re: Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
« Antwort #1 am: 15 Mär 19, 12:17 »
Glück Auf!

Es wäre erst einmal in Erfahrung zu bringen, woraus diese weißen Beläge bestehen. Es könnte z.B. ebenfalls Calcit sein. Es könnte ein Tonmineral oder etwas ganz anderes sein. Es könnte auch Quarz sein.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
  • Engagierter Amateurstrahler
Re: Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
« Antwort #2 am: 15 Mär 19, 13:41 »

Danke Markus, da liegt ja das Problem, zu dünn um ein Plättchen zu untersuchen. Calcit schließe ich tendenziell aus, sonst hätten doch die nachträglich gewachsenen Kristalle auch dort Fuss gefasst. Quarz... tendenziell auch nicht (keine erkennbare Struktur). Ich denke, dass es irgend ein Tonmineral ist, allenfalls gebunden.

Da es sich ja vom Fluorit ablösen kann, stellt sich die Frage, ob man die Haftung am Fluorit irgendwie beeinflussen kann?

Grüessli
Christian

Online Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.568
Re: Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
« Antwort #3 am: 15 Mär 19, 14:38 »
Hallo,

das Tensid Rewoquat wird gerne bei der Präparation verwendet.
Es lassen sich damit sehr gut Mergel, Tonminerale und Anhaftungen entfernen.
Allerdings sollte die Stufe stabil sein sonst hat man nachher nur noch Gebrösel.

Grüße,
Michael

Offline Brodi69

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 682
  • Engagierter Amateurstrahler
Re: Entfernen "weisser" Belag auf Fluorit
« Antwort #4 am: 15 Mär 19, 22:13 »
Danke für den Hinweis. Die Handhabungsbeschreibung liest sich gut bei den Fossilisten... das werde ich mir holen, denn die Stufen sind fest und frisch... Merci

Grüessli
Christian

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge