http://www.terra-mineralia.de/deutsch/ausstellung/sonderausstellung-2019http://www.haufwerk.com/hwhttp://www.granatium.at

Autor Thema: Moraenenmineral - Eisenoxid?  (Gelesen 363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wschweizer

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 15
  • Paintings, music, jewelry
    • website - paintings and more
Moraenenmineral - Eisenoxid?
« am: 15 Mai 19, 22:36 »
Hallo.
weiss jemand, was fuer ein Gestein das sein koennte? Ich habe es in einer Moraene in Suedwestdeutschland gefunden und hatte zuerst gedacht, es handle sich um Eisenoxid, womoeglich Haematit. Seltsamerweise hat es draussen viel roetlicher und dunkler ausgesehen als eine halbe Stunde spaeter zuhause. Draussen war es auch grobkoerniger. Jetzt zerfaellt es leicht zu feinem Sand.
Ich haenge noch ein Vergleichsbild an, welches das Gestein neben einem roten Bohnerzlehm aus der Gegend zeigt.

Fuer mich waere jetzt vor allem wichtig zu wissen, ob das Moraenengestein evtl. eine giftige Verbindung sein koennte, da ich Aquarellfarben daraus herstellen will.

Nachtrag: Habe mittlerweile ein bisschen was ermoersert und kurz geteset. Es gibt eine aehnliche orangebraune Farbe wie der Bohnerzlehm.
« Letzte Änderung: 16 Mai 19, 00:41 von wschweizer »

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.097
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #1 am: 16 Mai 19, 01:14 »
Hallo,

Es dürfte sich in beiden Fällen um Limonit als farbgebende Substanz im Gemisch mit Tonmineralen und evtl. kalkigen oder/und kieseligen Bestandteilen handeln.
Nichts davon ist natürlicherweise giftig. Wenn da vorher jemand ein Fass Glüh-vor-dingsbums drüber gekippt hat, ist das natürlich was anderes ...  ;D
Ach ja, den Staub sollte man natürlich, wie jeden Staub, auch nicht einatmen.

Dann viel Erfolg beim Malen
Thomas

Offline wschweizer

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 15
  • Paintings, music, jewelry
    • website - paintings and more
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #2 am: 16 Mai 19, 01:33 »
Danke! Da bin ich ja froh. Es kommt direkt aus der Moraenenschicht, also wohl nicht verunreinigt.
Koennte es sein, dass die Gletscher das Bohnerz der Gegend zernahlen haben, und dass es so in die Moraene kam? Oder ist es nachher irgendwie eingesickert?

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.097
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #3 am: 16 Mai 19, 03:03 »
Das dürfte eher eine Ausfällung im Bodenhorizont sein und in diese Richtung gehen...
https://de.wikipedia.org/wiki/Raseneisenstein

Thomas

Offline Fabian99

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 607
  • Sohn von Papa
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #4 am: 16 Mai 19, 09:45 »
Ohne genaueres über die oberen Lagen zu erkennen können, bringe ich mal einen verschütteten Podsol-Boden ins Spiel.
Die graue Schicht über der jetzt roten vielleicht früher dunkleren Ortssteinschicht, als Auswaschungsschicht, der jetzt rote Bereich als Zementationsschicht.

Eine ähnliche Erklärung wie der Raseneisenstein, abe in der Chemie etwas anders.... Nur eine These!!!! Hab kaum Ahnung von Böden!

LG


Offline wschweizer

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 15
  • Paintings, music, jewelry
    • website - paintings and more
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #5 am: 17 Mai 19, 02:21 »
Danke fuer die Antworten, sehr interessant!

Offline Staubi

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #6 am: 18 Mai 19, 20:06 »
Bei der Beschreibung "Moränenmaterial" habe ich so ein wenig meine Bedenken.
Moränen sind in der Regel deutlich schlechter sortiert (sehr große bis sehr kleine Komponenten zusammen) und meist überhaupt nicht erkennbar geschichtet.
Für mich sieht das eher wie Ablagerungen aus dem Bereich von Sanderflächen aus, mit eingeschalteten feinkörnigen Lösslagen.
Je nach Liefergebiet und Transportart wurden dann unterschiedlich gefärbte Sedimente abgelagert worden, die auch erst nachträglich oxidiert, bzw. reduziert worden sein können, was auch die farbliche Bänderung erklären könnte.

Offline wschweizer

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 15
  • Paintings, music, jewelry
    • website - paintings and more
Re: Moraenenmineral - Eisenoxid?
« Antwort #7 am: 24 Mai 19, 17:49 »
danke fuer die Antwort! Ich hatte nur angenommen, es handle sich um eine Moraene, weil dort in der Gegend ueberall Moraenenkies abgebaut wird, und in der Grube sieht es so aehnlich aus wie auf einem Bild der Moraene von Odby, das ich im Internet gefunden habe:
https://www.geoparkvestjylland.com/ln-int/denmark/19-odby-till-plain

Ich haenge ein Bilder der Grube in Sueddeutschland an