http://www.granatium.athttp://vfmg.de/der-aufschluss/http://www.juwelo.de

Autor Thema: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz  (Gelesen 1807 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.273
Hallo Leute,

aktuell wird vor dem Herabfallen von Ästen in den Wäldern gewarnt.
Das der Fichtenbestand schon länger stark leidet ist allgemein bekannt, aktuell machen aber auch die Laubbäume "Probleme".
Durch die anhaltende Trockenheit sterben z.B. die Buchen ab und werfen selbst grün belaubte Äste ab.
Es wird auch über Sperrungen einiger Waldflächen und Wanderwege nachgedacht.

Also im Moment lieber 2 mal nach oben schauen.  ;)

Gruß
Silvio

Offline Eckard

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 232
  • Das ist Ava-Tar
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #1 am: 18 Aug 19, 19:37 »
Moin Sivio,

da kann man dann ja nur noch hoffen, dass man die Chance für einen zweiten Blick nach oben bekommt. >:(

Nachdenklichen Gruß

Eckard

Offline Pcheloyad

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 102
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #2 am: 18 Aug 19, 21:39 »
Guten Abend Silvio,

Als ein Jemand, der gerne "Hinterfragt" ( vermutlich aussterbende Spezies ) :

Hast Du vllt. einen Link bzw. eine Quellenangabe zu dieser Warnung ?

Danke sehr

VG

Marcus

P.S. War es nicht Majestix, der immer befürchtete, daß der Himmel......


Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.273
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #4 am: 19 Aug 19, 06:16 »
Morjen,

@Michael
Danke für den Link.  :D
Zusätzlich stand noch etwas in der Volksstimme und im kostenlosem Verteilerblatt (Genaral Anzeiger).

Gruß
Silvio

Offline Kluftknacker

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.741
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #5 am: 19 Aug 19, 10:46 »
Moin,
Äste jeglicher Art unterwarfen sich schon immer der Schwerkraft, Trockenheit hin oder her.

für mich ist der Aufruf dieser Blättchen nur ein Bestandteil einer (mißlungenen) Kampagne der "Wald"besitzer, sich am Steuerzahler schadlos zu halten, obwohl diese seit Jahrzehnten durch fehlgeleitete Forstpolitik selbst für ihre maroden Plantagen gesorgt haben. Die Gefahr ist jederzeit da - und nicht nur abseits der Wege... Diese Panikmache kommt mir so vor, als wenn man nach längeren Regenfällen vor dem Betreten von Mooren wg. möglichen Einsinkens warnte; auch im Hochsommer kann man da absaufen.

Kluftknacker

Offline Pcheloyad

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 102
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #6 am: 19 Aug 19, 11:02 »
@Silvio :

Danke schön, für den Link.

Den informativen "Wert" dieser journalistischen "Leistung" hinterfrage ich nicht  ;)

angenehmen Tag noch

Marcus

Online Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.839
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #7 am: 19 Aug 19, 11:19 »
Traurig ist jedoch, dass z.B. Kindergärten und auch Grundschulen solche und ähnliche Warnungen als Anlass nehmen nicht mehr mit den Kindern in den Wald gehen zu "müssen".

Weitaus größer ist im Harz die Gefahr, von außer Kontrolle geratenen Mountainbikern erfasst zu werden. Speziell im Gebiet Brocken/Wurmberg.

Grüße,
Michael

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.273
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #8 am: 19 Aug 19, 11:55 »
Hallo,

na Panikmache ist das nicht. Laubwälder waren bisher ja kaum bedenklich...Fichte schon immer.
Der Boden ist ...auf Deutsch...Furztrocken....hab ich so hier noch nicht gesehen, über den langen Zeitraum.

Es dürfte ja auch niemanden schmerzen mal etwas vorsichtiger zu sein ::) und das ohne maulen.

Gruß
Silvio

Offline Uwe E

  • inaktiver User
  • ***
  • Beiträge: 377
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #9 am: 19 Aug 19, 12:52 »
Das betrifft aber nicht nur den Harz. Auch hier in den sächsischen Wäldern stehen sehr viele vertrocknete Buchen. Solche Bäume sollte man unbedingt meiden denn Laubholz bricht, im Gegensatz zu Nadelholz, ohne hörbare Vorwarnung. Von meinem Arbeitsplatz aus habe ich Sicht auf einen Waldhang, an dem einige trockene Buchen stehen und da kracht's öfters mal.

Offline Johannes Kalbe

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 101
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #10 am: 19 Aug 19, 14:33 »
Ich arbeite regelmäßig und das ganze Jahr über im Wald, und da wir hier oben zur Jahreswende den letzten Todesfall wegen eines Astes (von einem 2018 trockengeschädigten Laub-Baum) hatten, hier im Norden gerade über 2 Dutzend Konzertbesucher wegen soetwas durch einen Laubbaumast teilweise schwer verletzt wurden und vor drei Jahren ein Kollege durch einen Astbruch bei einer (trockengeschädigten) Eiche (außerhalb Europas) getötet wurde, kann ich das mit der Warnung in den von der Trockenheit am schwersten geschädigten Waldgebieten gerade nachvollziehen.

Um das als Panikmache abzutun fehlt mir das Verständnis, und auch die (berechtigte) Kritik an forstlichen Monokulturen greift hier zu kurz.

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.492
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #11 am: 19 Aug 19, 14:58 »
ja, Vorsicht ist auf jeden Fall angebracht -
bei uns grassiert ja aktuell das "Eschensterben", und ich hatte die Warnungen bisher auch nicht so besonders ernst genommen.
Vor wenigen Monaten war ich dann wieder mal mit meinem Sammlerkollegen im Hausruck auf der Suche nach Kieselhölzern, und hab zum ersten mal live miterlebt, wie in unmittelbarer Nähe eine anscheinend völlig gesunde, grün belaubte große Esche ohne jegliche Vorwarnung plötzlich zusammengefallen ist - zuerst ein leises Knirschen und Knacksen, und nur Sekunden später rauschte schon der ganze Baum an uns vorbei.
War irgendwie beeindruckend, aber seitdem versuche ich Eschenbestände eher zu umgehen .....

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.273
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #12 am: 24 Feb 20, 06:46 »
Hallo Leute,

aktuell wird nochmals dringlich auf die Gefahr in den Wäldern um Wernigerode hingewiesen.
Die Stürme der letzten Wochen haben die Lage nochmals verschärft.
Nein...da wird nicht übertrieben, am WE gab es (oberhalb von WR-untere Steinerne Renne) ein Todesopfer.

Gruß
Silvio

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.273
Re: Vorsicht beim Betreten der Wälder im Ostharz
« Antwort #13 am: 26 Feb 20, 14:34 »
Hallo,

hier nochmal ein offizielles Statement:
Warnung des Nationalpark Harz
Allerdings gilt das nicht nur für da "Oben", auch die städtischen Wälder sehen nicht wirklich besser aus.


Gruß
Silvio
« Letzte Änderung: 26 Feb 20, 14:42 von Schatten »