http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.titanwerkzeug.athttp://www.juwelo.de

Autor Thema: Bestimmungsfrage - Gartenfund / Chalkopyrit mit Quarz und Hämatit  (Gelesen 629 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HRO

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo zusammen,

bei Umbauarbeiten haben wir in dem ehemaligen Garten folgenden Stein entdeckt.
Da er einfach ohne 'Kontext' in der Erde lag, gehe ich mal davon aus, dass er von Extern dort abgelegt wurde - ggf. schon vor vielen Jahren, oder in Form von Erdarbeiten dorthin verbracht wurde. Meine erste Idee war Pyrit, aber ich kenne mich nicht ausreichend gut mit Steinen aus, um das zu bestimmen.

« Letzte Änderung: 15 Dez 19, 14:54 von oliverOliver »

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.416
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #1 am: 09 Dez 19, 17:18 »
Chalkopyrit mit Quarz und rotem Hämatit.

Offline smaragd123

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 494
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #2 am: 09 Dez 19, 17:31 »
Sehr schöner Garten ;D ;D

Offline HRO

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #3 am: 09 Dez 19, 18:51 »
Chalkopyrit mit Quarz und rotem Hämatit.

Sehr cool - vielen Dank.
Ist das typisch, dass so ein Stein lose im Erdreich liegt, bzw. ist das ein regionaler Stein (Hessen)?

Offline smaragd123

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 494
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #4 am: 09 Dez 19, 19:38 »
In dieser Größe habe ich noch keine Stücke aus Hessen gesehen, dass muss aber nichts heißen.

Offline guefz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3.597
  • Just hanging around...
    • GüFz aus MYK
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #5 am: 09 Dez 19, 19:43 »
Das Stück wird ursprünglich aus einer Erzgrube stammen und ist, wie du schon vermutest, durch irgendwelche Arbeiten in deinen Garten gekommen. Ist da früher mal etwas aufgeschüttet oder höher gelegt worden?

Offline HRO

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #6 am: 09 Dez 19, 20:39 »
Das Stück wird ursprünglich aus einer Erzgrube stammen und ist, wie du schon vermutest, durch irgendwelche Arbeiten in deinen Garten gekommen. Ist da früher mal etwas aufgeschüttet oder höher gelegt worden?

Das ist in der Tat so. In diesem Bereich wurde vor vielen Jahren Erdreich aufgeschüttet. Vermutlich, ist es auf diesem Weg dorthin gekommen.

Offline Elisabeth Krischker

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 122
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #7 am: 09 Dez 19, 22:53 »
Das Stück könnte gut aus einem Erzbergwerk im Siegerland stammen.

Glückauf!
Elisabeth

Offline HRO

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bestimmungsfrage - Gartenfund
« Antwort #8 am: 10 Dez 19, 09:55 »
Das Stück könnte gut aus einem Erzbergwerk im Siegerland stammen.

Glückauf!
Elisabeth

#Nicht schlecht! Das Grundstück liegt hart an der Grenze zum Wittgensteiner Land und somit nur ein Katzensprung vom Siegerland entfernt.
Der Vorbesitzer des Grundstücks hatte in der Tat recht enge Verbindungen ins benachbarte Siegerland und hat - soviel weiß ich, sein Baumaterial von dort bezogen (warum also auch nicht das Material zum Aufschütten der Gartenanlage).

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge