http://www.edelsteine-neuburg.dehttps://www.echte-hingucker.de/https://www.stonemaster-onlineshop.de

Autor Thema: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt / Grube Flossberg  (Gelesen 916 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline johannahe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 22
Hallo,
ich habe einen großen Farbeimer voll mit (für mich) schönen Stufen: Baryt mit blauen Fluoritwürfeln. Die Würfel sind nicht klar und haben teilweise eine Kantenlänge von 4-5 cm, farblos über hellblau bis blauviolett. Auf dem Foto nur 0,5-1 cm. Leider gibt es keine Fundortangabe. Wahrscheinlich aus dem Harz, da die sehr großen gesammelten Mengen in anderen Farbeimern auch alle aus dem Harz stammen.
(Weiteres Sammelgebiet mit kleineren Mengen war sonst noch der Schwarzwald/Clara).

Danke,
Johanna
« Letzte Änderung: 06 Jan 20, 18:46 von oliverOliver »

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.287
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #1 am: 11 Dez 19, 15:41 »
Hallo,
Wenn aus dem Harz, dann wohl aus dem Andreasbachtal, aber Clara will ich nicht ausschließen. Dazu können die Clara-Spezialisten sicher mehr sagen.

Thomas
 

Offline Reinhold

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 422
  • Reinholdo
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #2 am: 11 Dez 19, 17:19 »
Hallo Johanna,
ich denke in deinem Farbeimer liegen Clarastufen. Gibts einen Zettel mit Jahreszahl?
Vom Andreastal fand ich leider keine Fluoritvergleichsbilder. Der Steinbruch wurde aber schon 1986 aufgelassen.
Für Clara spricht auch, daß blaue Fluorite mit größerer Kantenlänge früher recht häufig waren und die Paragnese mit Baryt ist auch üblich.
Ich schaue mal ob ich eine ähnliche Stufe habe.

Viele Grüße
Reinhold

Offline Reinhold

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 422
  • Reinholdo
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #3 am: 11 Dez 19, 17:44 »
Hallo Johanna,
ich habe noch ein bisher "unveröffentliche Frühwerk" gefunden, das ich 2015 von einem Clara Fluoritwürfel wegen den aufsitzenden Chalkopyriten machte. Es ist zumindest ein Vergleichsbild. BB= 6 mm

Viele Grüße
Reinhold

Offline Ferdl

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 393
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #4 am: 11 Dez 19, 17:56 »
Servus,
mach mal ein paar andere Bilder aus dem Eimer.
Ich meine auch, dass das Stück von der Grube Clara ist.
Habe selbst mehrere Stücke.
Gruß Ferdl

Offline johannahe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #5 am: 11 Dez 19, 18:20 »
Vielen Dank für die Antworten! Ich mache morgen bei Tageslicht weitere Aufnahmen und prüfe, ob es auch Fluorite mit Chalkopyrit gibt.
Vom St. Andreasbachtal habe ich auch ein paar Stücke, die sehen aber deutlich anders aus als die "Eimer-Stufen". Leider gibt es weder Fundort noch Jahreszahl. Sie müssen zwischen 1970 und 1997 gesammelt worden sein.
Reinhold, ich kann dir gerne welche für einen direkten Vergleich schicken. Ohne Fundort sind sie ja leider uninteressant und ich würde sie wegtun. Das fällt mir aber bei Schlacken leichter....

Nochmals danke!
Johanna

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.775
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #6 am: 11 Dez 19, 18:49 »
Hallo,

das oben gezeigte Stück könnte durchaus von Grube Floßberg stammen.
Solche Stufen wurden in den Pingen am Hang und mitunter auch auf den Halden gefunden.

An diesen Stufen hätte ich durchaus Interesse...

Grüße,
Michael

Offline ankerit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 88
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #7 am: 11 Dez 19, 21:02 »
Hallo,

das Stück sieht sehr, sehr nach Grube Clara aus. Der anhaftende Baryt paßt gut dazu.

Gruß
Günther

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.287
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #8 am: 11 Dez 19, 21:51 »
Johanna,

schau mal ob du in dem Eimer Stufen mit anfhaftendem Nebengestein finden kannst. Daran könnte sich ein Unterschied festmachen lassen. Baryt gibt es auf der Grube Floßberg auch.

Thomas

Offline Erzsucher

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 128
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #9 am: 12 Dez 19, 16:27 »
Farbe, Paragenese und Ausbildung passen in jedem Fall zur Grube Flossberg. In Verbindung mit den anderen Farbeimern (alles Harz) scheint mir das wahrscheinlicher zu sein.
Gibt es denn weitere Mineralien oder, wie schon gefragt, Nebengestein  auf den Stufen?

BG
Burkhard

Offline johannahe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #10 am: 12 Dez 19, 17:28 »
Hier noch ein paar Bilder auf denen auch Nebengestein zu erkennen ist. Leider nicht gut, meine Handy-Kamera ist schlecht.

Offline johannahe

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #11 am: 12 Dez 19, 17:30 »
Mineralien kann ich nur etwas Azurit, Malachit, Quarz erkennen. Ich kenne aber nicht viel....
Aber ich lerne dazu.

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.775
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #12 am: 12 Dez 19, 19:09 »
Hallo Johanna,

das würde ich Dir gerne abnehmen, den ganzen Eimer...

Grüße,
Michael

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.130
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #13 am: 13 Dez 19, 06:23 »
 :o

Also Michael, wie gierig  ;D ...

@Johanna

Ja makroskopisch ist nicht sehr viel los. In dem braunem, rostigem Bereich wird sich evtl. noch ein Cu-Erz verstecken (falls noch nicht ganz vergammelt).
Weitere Sekundärmineralien sind, falls vorhanden, eher was fürs Bino  ;)

Gruß
Silvio

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.370
Re: Fundortbestimmung Fluorit auf Baryt
« Antwort #14 am: 13 Dez 19, 08:02 »
Hallo.

Also doch Flossberg oder was ?

Loismin

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge