https://www.echte-hingucker.de/http://www.juwelo.dehttp://www.mineralbox.de

Autor Thema: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit / Quarz  (Gelesen 602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erzgebirge

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 19
Guten Abend miteinander,

ich melde mich hier nochmals, diesmal mit meinem ersten eigenen, wenn auch sehr bescheidenen Fund.

Trotzdem würde mich interessieren, was ich da gefunden habe.

Meine Vermutung ist, dass es sich um einen Calcit (mit Eisenüberzug?) handelt.
Von der Färbung her sieht es aber auch aus wie die Quarze, die im Mineralienatlas unter Eibenstock ( https://www.mineralienatlas.de/?l=9053 ) zu finden ist. Und bei Carlsfeld handelt es sich ja um die Region bei Eibenstock.

Mich würde interessieren, ob ihr mit einer dieser Annahmen übereinstimmt.

Fundstelle (auf einen Radius von circa 750m genau):
https://goo.gl/maps/hFFezBnYmv8he5tn6
Carlsfeld, Sachsen, nahe der Talsperre im Wald

Datum:
In 2019.

Fundsituation:
Am Wegesrand im Wald gefunden, keine weiteren gleichen Funde in der Nähe an diesem Tag, aber passt vom Aussehen in die Gesteine dort im Wald.

Größe:
Circa 7cm lang, 3cm breit, 3cm hoch.
Kristallspitzen sehr klein, größte im Bereich von wenigen Millimetern.

Bilder sind unten angehangen.

Anmerkung:
Grüne Stelle in dem einen Bild ist ein Aufkleber von mir, gehört nicht zum Stück.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe und einen schönen Sonntagabend noch!

Viele Grüße,
Chris

PS: Ich hoffe, diesmal habe ich ausreichend Infos mitgegeben, aber ich lerne gern noch dazu, also gebt mir gern Bescheid, wenn etwas fehlt.
« Letzte Änderung: 06 Jan 20, 11:27 von oliverOliver »

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.236
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #1 am: 05 Jan 20, 22:00 »
Das ist wohl Quarz, kein Calcit!

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.291
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #2 am: 05 Jan 20, 22:02 »
Das ist wohl Quarz, kein Calcit!
Sehe ich auch so. Calcit lässt dich mit dem Messer/Nadel ritzen, Quarz nicht.

Offline Erzgebirge

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #3 am: 05 Jan 20, 22:35 »
Danke Thomas und Volkmar, gerade noch mit der Nadel getestet. Nicht einritzbar. Also Quarz.
Könntet ihr mir evtl. verraten, wie ihr rein optisch auf Quarz statt Calcit geschlossen habt?

Offline nwsachse

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 279
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #4 am: 05 Jan 20, 22:49 »
Hallo,

noch ein Hinweis:

 Quarz (Härte 7 nach Mohs) ritzt Fensterglas, Calcit (Härte 3) nicht.

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/H%C3%A4rte?redirectfrom=Mohsh%C3%A4rte&memberid=

Jörg N.

Offline Erzgebirge

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #5 am: 05 Jan 20, 22:53 »
Danke auch Dir, Jörg! Lese ich mir direkt durch!

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.291
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #6 am: 05 Jan 20, 23:10 »
Zitat
Könntet ihr mir evtl. verraten, wie ihr rein optisch auf Quarz statt Calcit geschlossen habt?
Das ist schwer zu beantworten, "sieht eben aus wie Quarz". Ist etwa so wie "woran hast du erkannt dass dies eine Katze ist und kein Hund"  ;D
Quarz hat (meist) einen stärkeren Glanz. Calcit verliert den Glanz recht schnell wenn er im Dreck liegt und würde vermutlich auch ein paar angeschlagene Stellen haben. Schließlich weist die parallele Anordnung der reflekierenden Teilflächen senkrecht zur Längsachse auf Quarz hin.

Offline Erzgebirge

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit
« Antwort #7 am: 06 Jan 20, 01:09 »
Danke für die ausführliche Erklärung! Ich wollte mit der erneuten Nachfrage nach den optischen Merkmalen nur erreichen, dass ich möglichst viel dazulerne, denn dann kann ich Euch in Zukunft mit diesen wohl doch recht banalen Bestimmungsnachfragen in Ruhe lassen und Eure Zeit schonen  ;)

Ich denke, hier kann jetzt zu gemacht werden, die Antwort ist Quarz. Vielen Dank nochmal an alle!

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit / Quarz
« Antwort #8 am: 16 Jan 20, 23:38 »
Hallo in der Gegend um Carlsfeld liegt auch viel Jaspis in den Bächen rum.

Grüße Torsten

Offline calzit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 97
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit / Quarz
« Antwort #9 am: 17 Jan 20, 03:13 »
Hallo in der Gegend um Carlsfeld liegt auch viel Jaspis in den Bächen rum.

Grüße Torsten
Da muss ich doch mal hinfahren.

Offline Staubi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 72
Re: Carlsfeld, Sachsen - Vermutung Calcit / Quarz
« Antwort #10 am: 17 Jan 20, 10:35 »
Ein kleiner Tipp noch zur optischen Unterscheidung von Quarz und Calcit (bei idiomorph ausgebildeten Kristallen).
Sofort ins Auge springen einem eigentlich immer die typischen dreieckigen Kopfflächen des Quarz. Schau dir mal ein paar Quarzbilder an und du wirst sehen, was ich meine. Wichtig, wie immer in der Kristallographie, sind hierbei die Winkel zwischen den Flächen und Kanten! Mit der Zeit bekommt man ein Gespühr dafür, wie eine typische Quarzspitze aussieht. Meist ist sie einer sechsseitigen Pyramide ähnlich, wobei häufig drei der Flächen größer als die jeweils dazwischenliegenden sind (es sind eingetlich zwei um 60° verdrehte Rhomboeder, aber das würde hier zu weit führen). Für mehr Details sei dir diese Seite empfohlen www.quartzpage.de
Calcit hingegen ist wesentlich variabler, was seine Flächenausbildung betrifft (steilere und flachere Kopfflächen). Außerdem hat er eine sehr gute Spaltbarkeit, was man häufig auch an dem schiefen, treppenartigen Bruch bei kaputten Kristallen erkennt (mit der Lupe schauen!). Bei Quarz ist der Bruch hingegen immer unregelmäßig bis muschelig.

Schöne Grüße und weiterhin viel Erfolg beim Sammeln,
Sascha