http://www.crystal-treasure.comhttp://www.titanwerkzeug.athttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/

Autor Thema: Fluorit aus China / Xianghuapu  (Gelesen 1057 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Fluorit aus China / Xianghuapu
« am: 13 Jan 20, 23:02 »
Hallo,
ich habe vor 2011  diese Fluorite auf der Börse gekauft. Der Fundort war China.

Leider habe ich den genauen Fundort nicht mehr. Es gab damals sehr viel von dem Material. Grünliche Würfel mit schrägen Kanten auf Quarz und Spuren von Erythrin. Die Fluorite waren zum Teil Wasserklar , Kantenlänge um die 2cm.

Vielleicht hatt ja einer auch solche in der Sammlung. Grüße Torsten



« Letzte Änderung: 15 Jan 20, 17:36 von oliverOliver »

Offline calzit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 97
Re: Fluorit aus China
« Antwort #1 am: 14 Jan 20, 00:00 »
Hallo,

solche transparenten Fluorite wurden in der Shangbao Mine in Leiyang gefunden.

Sonst hilft das auch noch weiter https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Mineralienportrait/Fluorit/China

LG.

Offline slugslayer

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.206
Re: Fluorit aus China
« Antwort #2 am: 14 Jan 20, 06:16 »
Hallo,
glasklare, leicht grüne Fluorite mit abgeflachten Kanten sind von Xianghualing bzw. Xianghuapu bekannt.

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/LokationMineralData?param=23032,1249,0

Ich habe auch noch so einen zuhause, ein Überbleibsel aus der Fluoritsammlungsaufgabe meines Mannes 2013. Schwer zu fotografieren.

LG Philip

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.236
Re: Fluorit aus China
« Antwort #3 am: 14 Jan 20, 06:39 »
Hallo,

solche transparenten Fluorite wurden in der Shangbao Mine in Leiyang gefunden.


Absolut falsch. Die Stufe ist mit 100%-iger Sicherheit aus der Xianghuapu-Mine in Hunan!

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: Fluorit aus China
« Antwort #4 am: 14 Jan 20, 20:03 »
Hallo. Ja Hunan wars gewesen das sagt mir etwas.

Vielen Dank das ging ja schnell. Sehr schön, das ihr euch so gut auskennt. Da habe ich gleich noch einen Problemfall, auch aus China.

Farblose Würfel, auch mit angeschrägten Kanten, aber nicht so klar. Auch 2cm Kantenlänge, besetzt mit Kupferkies, schwarzer Zinkblende und Bleiglanz.
Rückseite: da zeigt der Fluorit einen grünlichen Kern, wieder mit Zinkblende, Bleiglanz und Pyrit.

Danke schon im Voraus


Offline Embarak

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.430
    • Mineralienbilder
Re: Fluorit aus China
« Antwort #5 am: 14 Jan 20, 22:58 »
Hallo,

solche transparenten Fluorite wurden in der Shangbao Mine in Leiyang gefunden.


Absolut falsch. Die Stufe ist mit 100%-iger Sicherheit aus der Xianghuapu-Mine in Hunan!

Kombinationen Hexaeder/Rhombendodekaeder findet man aber bei genauerer Suche bei mindat sowohl in der Shangbao Mine als auch in der Xianghuapu-Mine. Beide FO in Hunan.
@stoanklopfer: Wieso bist Du Dir so sicher?  ???

Gruß
Norbert

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.236
Re: Fluorit aus China
« Antwort #6 am: 15 Jan 20, 06:31 »
Hallo Norbert,

es ist schon richtig, dass solche transparenten Fluorite auch in Shangbao gefunden wurden. Aber das Gesamtbild ist doch ein ganz anderes als bei den Xianghuapu-Stufen. Ich habe in 7 Jahren China sicher Hunderte von Stufen von beiden Minen gesehen, daher bin ich mir ganz sicher, dass es sich hier um eine von Xianghuapu handelt! Vielleicht war meine Aussage hinsichtlich "solcher transparenter Fluorite" etwas missverständlich.

lG Volkmar

Offline calzit

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 97
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #7 am: 16 Jan 20, 01:48 »
Ich lerne halt noch und habe auch keine 4 Zimmer mit Top Fluoriten aus China und der restlichen Welt. ; )
Man kann heute glücklich sein, wenigstens etwas Geld noch für sich zu haben, bevor noch mehr abgezogen wird - um sich bissl was kaufen zu können.
Zu Geld kommt man heute nicht mehr wie die Alt 68er, die ihr ganzes Vermögen in Top Mineralien und nebenbei ein Haus noch abgezahlt haben. Ich hab nicht mal ein Auto, worüber die Älteren den Kopf schütteln.

Offline Sascha

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 50
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #8 am: 16 Jan 20, 13:40 »
Ach hab ich das vermisst.

#kommtwiederschwungindiebude

Online Stronkolo

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #9 am: 16 Jan 20, 14:08 »
[Ich hab nicht mal ein Auto, worüber die Älteren den Kopf schütteln.]

Heutzutage kein Auto zu haben kann aber auch viel Anerkennung bringen ;D

Offline michaelh

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 749
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #10 am: 16 Jan 20, 14:19 »
Ich lerne halt noch und habe auch keine 4 Zimmer mit Top Fluoriten aus China und der restlichen Welt. ; )
Man kann heute glücklich sein, wenigstens etwas Geld noch für sich zu haben, bevor noch mehr abgezogen wird - um sich bissl was kaufen zu können.
Zu Geld kommt man heute nicht mehr wie die Alt 68er, die ihr ganzes Vermögen in Top Mineralien und nebenbei ein Haus noch abgezahlt haben. Ich hab nicht mal ein Auto, worüber die Älteren den Kopf schütteln.

Hallo Mascha,
Es ist schön, wenn du dich sachlich bei Bestimmungsanfragen einbringst aber solcherart „geistiger Ergüsse“ helfen nicht wirklich weiter und sind einfach nur fehl am Platz und lassen das Thema ungewollt abdriften.

Grüße Michael

Offline Junibolte

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 91
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #11 am: 16 Jan 20, 19:55 »
Hallo,

solche "geistigen Ergüsse" ( warum nennt man das so?) machen das miteinander hier ein bißchen sympathischer und menschlicher.

Kein Wunder, das man viel "nette" Sammler mittlerweile auf anderen Plattformen trifft.

Das Oberlehrerhafte weg und ein bißchen lockerer im Umgang miteinander wäre ja schon mal ein Anfang. 

Vielen Dank übrigens an die Kenner der chinesischen Fluorite. Man lernt immer noch dazu.

Gruß

Hans Peter
« Letzte Änderung: 16 Jan 20, 20:55 von Junibolte »

Offline steinfried

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Regionalsammler, Minerale,Fossilien
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #12 am: 16 Jan 20, 23:34 »
Ich danke Dir erst einmal Mascha für die Hilfestellung.  :)

Hallo Phillip und was sagst du zum zweiten Stück ??

Grüße Torsten

Offline Sascha

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 50
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #13 am: 17 Jan 20, 00:40 »
Nachvollziehbar ist maschas Reaktion auf die oberlehrerhafte Art. Nach dem Motto der Neuling hat keine Ahnung und das sag ich dem auch jetzt deutlich. Sich dann mit und das nicht das erste Mal, ausufernden Rechtfertigungen, welche völlig am Thema vorbeigehen, zurückzumelden macht hier doch keinen Sinn. Etwas nicht zu wissen ist ok, wie müssen Fehler machen den das ist der Prozess des lebenslangen Lernens. Mascha lass dich nicht ärgern und spring nicht darauf an. Zeige Größe, nicht wie der oberlehrer.

P.S.: wobei ich den He?-Moment den ich hab bei solche Antworten von dir inzwischen sehr mag.  ;D ;D  ;D

Offline nicoahlmann

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 55
Re: Fluorit aus China / Xianghuapu
« Antwort #14 am: 15 Feb 20, 15:43 »
Das zweite Stück - welches so aussieht, als hätte ich es vor vielen Jahren mal verkauft - würde ich der Naica Mine in Mexiko zuordnen.
Wo ist das Stück denn gekauft worden? Bei ebay?