http://www.mineral-bosse.dehttp://www.titanwerkzeug.athttp://www.mineralbox.de

Autor Thema: Ilvait natürlich?  (Gelesen 360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline smaragd123

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 508
Ilvait natürlich?
« am: 18 Jan 20, 19:13 »
Hallo zusammen

Kurze Frage zu diesem Ilvait. Ich habe nämlich die Vermutung, dass das Stück aus einem massiven Erzblock passend rausgeschnitten wurde und dann noch mit Sandstrahler bearbeiten wurde, sodass diese kleinen Löcher entstehen. Ich weiß das dies bei Stücken aus Huang Gang öfters gemacht wurde. Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden ob ich recht habe?

Grüße Noah

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.235
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #1 am: 18 Jan 20, 20:02 »
.... Ich habe nämlich die Vermutung, dass das Stück aus einem massiven Erzblock passend rausgeschnitten wurde und dann noch mit Sandstrahler bearbeiten wurde, sodass diese kleinen Löcher entstehen.  ...

Wo hast Du denn DAS her? Ilvait aus einem ERZ-Block rausschneiden? Mit Sandstrahler bearbeiten (warum ist dann jede Kristallfläche noch glänzend?)? Sandstrahler und kleine Löcher? (werden wohl rausgewitterte Einschlüsse gewesen sein?)


... Ich weiß das dies bei Stücken aus Huang Gang öfters gemacht wurde. ...

Woher willst Du das denn wissen? Bei der Menge an Ilvaiten von Huanggang wird sich wohl niemand diese sinnlose Arbeit antun! Kommt jetzt langsam diese amerikanische China-Phobie bei uns an ("oh, aus China, dann ist es sicher ein Fake!")?

Offline slugslayer

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 5.205
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #2 am: 18 Jan 20, 20:32 »
Wo hast Du denn DAS her? Ilvait aus einem ERZ-Block rausschneiden? Mit Sandstrahler bearbeiten (warum ist dann jede Kristallfläche noch glänzend?)? Sandstrahler und kleine Löcher? (werden wohl rausgewitterte Einschlüsse gewesen sein?)
Wäre auch meine Erklärung.

... Ich weiß das dies bei Stücken aus Huang Gang öfters gemacht wurde. ...
Hast du da ne Quelle dafür? Wäre gut für die Fälschungsseite.

Woher willst Du das denn wissen? Bei der Menge an Ilvaiten von Huanggang wird sich wohl niemand diese sinnlose Arbeit antun! Kommt jetzt langsam diese amerikanische China-Phobie bei uns an ("oh, aus China, dann ist es sicher ein Fake!")?
Mag sein, ist aber auch nicht neu, dass Chinesen faken (nicht nur Chinesen natürlich).

Online oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.277
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #3 am: 18 Jan 20, 20:40 »
Die abgestuften/versetzten Flächen auf der (im Foto) Kristallvorderseite sprechen m.E. sehr deutlich gegen ein "Herausschneiden" (woraus auch immer ..) des Kristalls

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.788
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #4 am: 18 Jan 20, 22:51 »
Ob das Stück echt ist oder nicht sei dahin gestellt, aber genau diese "windschnittige" Oberfläche lässt sich sehr gut durch Sandstrahlen erreichen.
Auch bei Pyrit und Kupferkies z.B.

Grüße,
Michael


Online oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.277
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #5 am: 18 Jan 20, 23:06 »
genau diese "windschnittige" Oberfläche lässt sich sehr gut durch Sandstrahlen erreichen.

mit so scharfen (soweit am Foto ersichtlich) Kanten? Sollten die ncht nach Sandstrahlen etwas verrundet sein?

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.431
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #6 am: 18 Jan 20, 23:12 »
"Die abgestuften/versetzten Flächen auf der (im Foto) Kristallvorderseite sprechen m.E. sehr deutlich gegen ein "Herausschneiden" (woraus auch immer ..) des Kristalls"

Stimme Oliver vollkommen zu. Typische Ausbildung von Ilvait.

Offline smaragd123

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 508
Re: Ilvait natürlich?
« Antwort #7 am: 19 Jan 20, 12:40 »
OK. Danke an alle.
Hatte mich vertan. Bei Kassiteriten aus Xue Boading wird das öfters gemacht. (Siehe z.B. Lapis Nov. 2019). Mein Fehler.

Grüße Noah