http://www.mineral-bosse.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://timoalb.com/einfassen-ihrer-steine/

Autor Thema: Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe  (Gelesen 616 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Erzgebirge

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 19
Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe
« am: 13 Feb 20, 13:04 »
Hallo miteinander,

habe eine kleine Stufe in Box abzugeben. Laut Zettel (siehe Foto) Uranglimmer, Quarz, Autunit.

Die möchte ich mir nicht in meine Vitrine stellen um ehrlich zu sein.

Deswegen kostenlos abzugeben, eventuell gegen Portoerstattung.

Ich denke fast, dass an so einem kleinen Einzelstück wohl keiner Interesse hat...

Dann wäre meine Frage: Wie "entsorgt" man eine solche Stufe fachgerecht?

Viele Grüße,
Chris

Offline Kluftknacker

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.726
Re: Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe
« Antwort #1 am: 13 Feb 20, 13:55 »
Dann wäre meine Frage: Wie "entsorgt" man eine solche Stufe fachgerecht?

Um die Kirche im Dorf zu lassen: Wirf die Stufe auf die nächste offene Abraumhalde  .. 8)

Offline Harzsammler

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.788
Re: Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe
« Antwort #2 am: 13 Feb 20, 15:25 »
Dann wäre meine Frage: Wie "entsorgt" man eine solche Stufe fachgerecht?

Um die Kirche im Dorf zu lassen: Wirf die Stufe auf die nächste offene Abraumhalde  .. 8)
... das ist aus Sammlersicht die schlechteste Variante.
Es kommt dann nämlich irgendwer daher der das Stück "findet" und am Ende hier noch in irgendwelche Fundortlisten einträgt.
Der Beispiele gab und gibt es viele.

Grüße,
Michael

Offline Kluftknacker

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.726
Re: Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe
« Antwort #3 am: 13 Feb 20, 17:32 »
... das ist aus Sammlersicht die schlechteste Variante.

Ja, aus diesem Blickwinkel gebe ich Dir recht.

Offline cmd.powell

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.260
  • Calcit vom Winterberg, Harz
Re: Zu verschenken gegen Porto: Kleine Stufe
« Antwort #4 am: 16 Feb 20, 03:05 »
Dann wäre meine Frage: Wie "entsorgt" man eine solche Stufe fachgerecht?

Bei der nächsten Renovierung mit unter den Bauschutt mischen...