http://www.titanwerkzeug.athttp://www.edelsteine-neuburg.dehttp://www.granatium.at

Autor Thema: Erythrin  (Gelesen 1065 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Starter
  • Beiträge: 0
Erythrin
« am: 23 Feb 20, 11:54 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Deutschland/Thüringen/Saalfeld-Rudolstadt, Landkreis/Kamsdorf
Erythrin
« Letzte Änderung: 26 Feb 20, 14:11 von Stefan »

Offline Elisabeth Krischker

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Erythrin
« Antwort #1 am: 23 Feb 20, 11:54 »
Da würde ich einmal stark Kamsdorf (Roter Berg) als Fundort vermuten.

Glückauf!
Elisabeth

Offline Conny3

  • Sponsor
  • *
  • Beiträge: 4.371
  • Seit 2002 im Atlas!
    • Geologie, Mineralogie und Fossilfunde im Raum Jena
Re: Erythrin
« Antwort #2 am: 23 Feb 20, 17:53 »
Hallo,

ziemlich sicher Kamsdorf. Evtl. Gr. Neugeboren Kindlein oder Pelican.

Gruß Conny

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.078
    • www.mineralroli.com
Re: Erythrin
« Antwort #3 am: 23 Feb 20, 22:40 »
Hallo
Mit "vermuten" und "ziemlich" ist der Sache sicherlich nicht geholfen, es sind immer Ferndiagnosen.
Es war ein Sammlungs-kauf mit diesen Angaben und für mich gab es keinen Zweifel, da Ich persönlich den Fundort nicht kenne.
Da es keine sicheren Angaben gibt, lasse ich es so wie es da steht.
Diese Stufe ist nicht mehr in meinem Besitz das man Paragenesen überprüfen kann, somit unüberprüfbar.

Roland

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.328
Re: Erythrin
« Antwort #4 am: 23 Feb 20, 22:51 »
... da Ich persönlich den Fundort nicht kenne... lasse ich es so wie es da steht.
... und ignoriere die Meinungen der Kenner.

Offline Elisabeth Krischker

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Erythrin
« Antwort #5 am: 24 Feb 20, 05:54 »
Die Matrix ist ein dolomitischer Kalkstein, somit ist es sicher von Kamsdorf. Man sieht auch die kleinen cremefarbenen Dolomit xx auf dem Mikrofoto. Davon abgesehen sind beide Bilder qualitativ auch nicht so weit gediehen, dass sie nicht entbehrbar wären. Ich wäre dafür, sie daher zu entfernen. Sonst wäre es nur ein Ansporn, alle möglichen Erythrine mit der Angabe Schneeberg zu versehen. Ich verstehe die Skepsis, aber wenn man sich nicht auskennt, sollte man auf die Fachkenntnis anderer vertrauen.

Glückauf!
Elisabeth

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.078
    • www.mineralroli.com
Re: Erythrin
« Antwort #6 am: 24 Feb 20, 18:19 »
Hallo

Ich habe es geändert...in Kamsdorf, da eine genaue Zuweisung wohl nicht möglich ist und die o.g. Angaben widersprüchlich sind.
Eine Begründung bzw. Erklärung das es sich um diesen Fundort handelt, ist das Mindeste was man erwarten darf. Nur einen anderen Fundort benennen reicht mir nicht um eine Änderung vorzunehmen. Nun, die Erklärung ist akzeptabel.
Zitat
Davon abgesehen sind beide Bilder qualitativ auch nicht so weit gediehen, dass sie nicht entbehrbar wären
Die ersten zwei Sätze hätten gereicht, aber damit bin ich gar nicht einverstanden. Gut, es sind nicht die Top-Fotos, aber aussagekräftig genug und im Lexikon sind weit schlechtere Fotos enthalten. Wenn man Bilder bemängelt, dann sollte man doch mal zeigen wie man es besser macht, aber von Dir finde ich kein einziges Foto im Lexikon.

Gruß Roland

Offline Manfred Früchtl

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 535
Re: Erythrin
« Antwort #7 am: 25 Feb 20, 16:27 »
Hallo Roland,
nicht nur kein Foto, auch sonst keine Angaben außer dem Namen.
Ich finde es schade, daß es viele Mitglieder gibt über die man so gar nicht weiß.
ZB : ich bin Sammler, Geologe, kenn besonders gut Pegmatite oder irgend was.
Meinen Sammlerfreunden ist Elisabeth auch aufgefallen mit dauernder Kritik kaum Lob. Oft auch berechtigt, das verbessert dann die Beiträge.
Hast Du dies "Ich verstehe die Skepsis, aber wenn man sich nicht auskennt, sollte man auf die Fachkenntnis anderer vertrauen."?
Aus manchen Beiträgen lese ich schon ein Wissen heraus, wir könnten die Kritik anders beurteilen wenn wir mehr wissen würden.
Gruß
Manfred

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.078
    • www.mineralroli.com
Re: Erythrin
« Antwort #8 am: 25 Feb 20, 18:15 »
Danke Manfred, auch meine Ansicht.
Aus diesem Grund habe ich auch geschrieben, daß die ersten zwei Sätze gereicht hätten.
Statt bei dem Wesentlichen zu bleiben kommt da immer eine Keule hinterher die man sich ersparen kann, weil es wenig oder gar nicht konstruktiv ist.
Keine eigenen Bilder eingestellt, aber die Häufigkeit meiner Achat (die nun wirklich sehr mannigfaltig sind) wurde diskreditiert, als keinen Mehrwert degradiert und die Emsigkeit der Bilderdownloads als ausgelebten Ego abgestempelt.
Da kann man nur den Kopf schüttel. Ich will das hier aber nicht ausschlachten.

Gruß Roland

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.328
Re: Erythrin
« Antwort #9 am: 25 Feb 20, 18:33 »
Hallo
Zitat
Meinen Sammlerfreunden ist Elisabeth auch aufgefallen mit dauernder Kritik kaum Lob.
Entschuldigung, aber ich finde diesen Satz unangebracht und befremdlich.
Je mehr (konstruktive) Kritik desto besser !
Ich verstehe auch den letzen Teil dieses Satzes nicht - sollen jetzt richtig bestimmte/zugeordnete Bilder explizit mit einem Lob belohnt werden?  Ich denke, das sollte eine Selbstversändlichkeit sein, dass man sich auf den sachliche Richtigkeit der Beiträge verlassen kann.
Um dieses Ziel zu erreichen (oder wenigstens dem nahe zu kommen) sollte jede konstruktive Kritik willkommen sein und nicht überheblich als Nörgelei abgetan werden.

Über die Bestimmungssicherheit wurde ja schon mehrfach an anderer Stelle diskutiert, da gehen die Meinungen eben auseinander ...

Elisabeth, für mein Dafürhalten leistest du mit deiner Arbeit einen Beitrag zum MA, der höchstes Lob verdient!
Bitte mach weiter so


Glück Auf
Thomas

Online Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.462
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Erythrin
« Antwort #10 am: 25 Feb 20, 19:03 »
Ich denke ebenfalls, dass der Atlas definitiv mehr Leute wie Elisabeth braucht, die sich nicht scheuen, Kritik an Fehlbestimmungen und falsch zugeordneten Fundorten zu üben.

Offline Stronkolo

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 51
Re: Erythrin
« Antwort #11 am: 25 Feb 20, 19:19 »
Ja das stimmt ...... aber es wäre auch schön zu wissen ob es sich bei „Elisabeth“ auch wirklich um Elisabeth handelt. ;D

Offline Schatten

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.269
Re: Erythrin
« Antwort #12 am: 25 Feb 20, 19:30 »
Hi Leute,

bevor hier massiv "angeregt" diskutiert wird  ;D noch ne kleine Meinungsäußerung von mir.

Es ist wichtig, dass offensichtliche oder stark anzuzweifelnde Einträge hier besprochen werden.
Es ist dabei m.M.n. unerheblich welche Art von Fehlern entdeckt wird, manches kann man evtl. schnell selbst bereinigen (Schreibfehler).

Ich kann allerdings verstehen, wenn
Zitat
Davon abgesehen sind beide Bilder qualitativ auch nicht so weit gediehen, dass sie nicht entbehrbar wären.
dieser Satz bei dem Einsteller sauer aufstößt  ;). Wer will schon gern nach einer (konstruktiven!) Kritik auch noch seine Fotoarbeit abgewertet sehen.
Trotz allem muss dann nicht mit unnötigen "Argumenten" zurückgeschossen werden. Was spielt es für eine Rolle, wer Bilder einstellt oder nicht?
Auch "andere Bilder sind noch schlechter" find ich persönlich nicht sexy  ;D. Wir wollen uns ja weiter entwickeln, oder?
Meine Bilder sind jetzt auch nicht der Hit und ich kann damit leben falls diese durch Bessere ersetzt werden...warum denn auch nicht?
Wenn es keine anderen Bilder gibt, kann man das Stück ja noch als Belegstufe zum FO führen. Nur mal als Kompromiss gedacht.

Also mein Fazit:
Elisabeth leistet da gute Arbeit. Klar wirkt der ein oder andere Text erstmal sehr barsch, aber das kann man doch sachlich klären und beim eigentlichem Thema bleiben.

So und jetzt kumbaya und habt Euch wieder lieb  ;D

@Andreas
Woher willste denn wissen ob ich denn wirklich der Silvio bin? Könnte ja auch eine Brunhilde hinter dem Alias stehen  ;D ;D

Gruß in die Runde
Eure Clara..ääh Bernd...oder so   ;D

« Letzte Änderung: 25 Feb 20, 19:40 von Schatten »

Offline harzgeist

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.328
Re: Erythrin
« Antwort #13 am: 25 Feb 20, 19:33 »
Ja das stimmt ...... aber es wäre auch schön zu wissen ob es sich bei „Elisabeth“ auch wirklich um Elisabeth handelt. ;D
Nö  ;D
Es kommt auf das Wissen an und nicht auf Namen oder Titel  ;)

Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.078
    • www.mineralroli.com
Re: Erythrin
« Antwort #14 am: 25 Feb 20, 22:47 »
Hallo

Zitat
Ich denke ebenfalls, dass der Atlas definitiv mehr Leute braucht, die sich nicht scheuen, Kritik an Fehlbestimmungen und falsch zugeordneten Fundorten zu üben.

Dem stimme ich zu und ich habe nichts gegen Kritik wenn sie hilfreich ist. Ich habe sie angenommen und umgesetzt (mehrfach).
Die Art und Weise ist es wie die Kritik letztendlich formuliert wird und in diesem Fall, wie auch schon bei anderen, war einiges überflüssig.
So, und damit sollte es gut sein.

Gruß Roland

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge