https://www.echte-hingucker.de/http://www.mineraliengrosshandel.comhttp://www.mineralbox.de

Autor Thema: Stackingergebnisse vergleichen  (Gelesen 19701 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline loparit

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #165 am: 30 Jul 20, 00:05 »
Hallo Sebastian, ich schicke dir eine E-Mail mit dem Porto zum ausdrucken, das dann einfach auf das Paket kleben und bei DHL abgeben.
Dann hast du  keine Ausgaben für meine beiden Stücken.
Gib Bescheid wann du die Stücke senden kannst, man mach ich den Aufkleber fertig und schick ihn dir zu.

Gruß
Edgar

Offline Josef 84,55

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #166 am: 30 Jul 20, 06:49 »
Hallo,

die Stüfchen von MM 2 sind gut bei mir angekommen, ich kann sie am Montag zu Sebastian weiterschicken.

@Edgar
Meine Fotos kannst Du gerne auch verwenden, ich hätte auch Interesse an einem Druck.

Grüße Josef

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #167 am: 30 Jul 20, 08:42 »
@Uwe

In der Versandübersicht sieht es so aus, als wäre alles erledigt. Ist es aber nicht. Ich die Stufen waren 5, 6, 9 und 10 waren noch nicht bei mir.

Du musst noch die Stufen von geni und Josef fotografieren, dann bist Du fertig. Die sind noch bei Klaus oder bereits auf dem Weg zu Dir.

In der Versandübersich steht bei Dir "Versand MM 1 erl." nicht "MM 1 erl." das steht da wenn Du alle Stufen hattest.
Viele Grüße
Stefan

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #168 am: 30 Jul 20, 08:48 »
@Josef,

MM 2 wird nicht zu Sebastian geschickt sondern zu Mabu. MM 2 macht die Runde ganz wie geplant durch und jeder nimmt seine Stufen aus der Runde auch wie ganz anfangs geplant raus.

Du schickst bitte MM 1 zu Sebastian wenn es bei Dir ankommt.

Viele Grüße
Stefan


Offline Josef 84,55

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #169 am: 02 Aug 20, 14:58 »
Hallo,

der Versand wird sich leider um voraussichtlich eine Woche verzögern. Mir hat es gerade bei einem Stack mit 270 Bildern einen Kondensator im Blitz zerrissen. Neuer Blitz ist bestellt. Die Bilder die ich schon habe, lade ich heute Abend hoch.

Grüße Josef

Offline isbjoern

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #170 am: 13 Aug 20, 11:22 »
Hallo zusammen,

wie ist eigentlich der aktuelle Stand bei "MM2"?

Beste Grüße
- Björn

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #171 am: 13 Aug 20, 11:51 »
Wenn ich das richtig überblicke müssten nun alle Stüfchen bei Josef sein.

Bitte ordnet die Bilder für den Bildtechnikvergleich nicht den Mineralien und Fundstellen zu. Das macht keinen Sinn später 10 Bilder der selben Stufe bei der Fundstelle oder dem Mineral zu sehen. Wo Zuordnungen getoffen wurden, habe ich die wieder entfernt.

Viele Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 13 Aug 20, 12:11 von Stefan »

Offline Mabu

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #172 am: 13 Aug 20, 13:44 »
Hallo,

ich habe die Stufen gerade von Josef erhalten.

Es wird aber noch ein paar Tage dauern, bis ich alle Fotos anfertigen kann.

Gruß,
Marko

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #173 am: 13 Aug 20, 14:37 »
Versandrunde 1

1. Versender Stefan (MM 2 erl.) (MM 1 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
2. Versender Klaus Schäfer (MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
3. Versender uwe (MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
4. Versender geni (MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
5. Versender Josef 84,55(MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)

Versandrunde 2

6. Versender Mabu (MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
7. Versender Matthias Reinhardt (MM 1 erl.) (MM 2 erl.) (eigene Stufen müssen noch zurück kommen)
8. Versender Sebastian (Versand MM 2 erl.) (MM 1 setzt bei MM 1 aus bis zum Ende).
9. Versender isbjoern (Versand MM 2 erl.)  (MM 1 erl.)
10. Versender loparit (Versand MM 2 erl.)  (MM 1 erl.)
« Letzte Änderung: 14 Okt 20, 21:17 von Stefan »

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #174 am: 13 Aug 20, 14:41 »
Marko, das heißt Du hast jetzt Deine Stufen wieder zurück und bist dann mit allem durch wenn Du die Bilder gemacht hast und die restlichen Stufen weiter geschickt hast.
Viele Grüße
Stefan

Offline Josef 84,55

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #175 am: 14 Aug 20, 10:44 »
Hallo,

könnte Gerhard die Stücke von MM 1 auch direkt an Sebastian schicken?
Fotografiert habe ich alle und meine Stücke waren noch nicht bei Sebastian.

Mir ist noch aufgefallen, dass der Magnetit von Björn gar keiner ist. Die weißen Beläge auf den dreieckigen Flächen müssten beim kubischen System auf allen gleichwertigen Flächen vorhanden sein. Es ist aber so, dass nur zwei gegenüberliegenden Flächen diesen Belag zeigen und die dazwischen liegenden Flächen sind auch keine gleichschenkligen Dreiecke. Ich denke es sind Hämatit Kristalle mit einer Kombination von Rhomboederflächen mit dem Pinakoid auf einem pseudohexagonalen braunen Kristall, vielleicht Phlogopit.
Ich habe Björn schon per PM gefragt ob es denn Hämatit sein könnte und er hat mir zurück geschrieben, dass er auch schon den Verdacht hatte.
Die Kristalle sind auch leicht magnetisch, die wenigen losen XX in der Dose bewegen sich wenn man sich mit einem Magneten nähert.

Mit dem farblosen Pyromorphit von Marko hatte ich so meine Schwierigkeiten. Zuerst habe ich in mit einem 50x Objektiv aufgenommen. Das Ergebnis war nicht schön. Abgesehen vom zu kleinen Bildausschnitt waren die Flares durch die wandernden Reflektionen sehr störend. Bei dem ersten Versuch mit dem 20x Objektiv waren zu viele überbelichtete Flächen. Bei dem nächsten Versuch verabschiedete sich mein Blitz mit einem lauten Zischen und viel Rauch, 270 Auslösungen alle 2 Sekunden bei fast voller Leistung und warmen Wetter, waren wohl zu viel für ihn. Beim nächsten Versuch mit dem neuen Blitz habe ich den Vordergrund unscharf gelassen und den letzten Versuch habe ich wieder etwas Überbelichtet außerdem gab es einiges zu retuschieren.
Wenn's läuft, dann läuft's. In dem Ordner von Stufe 17 sind über 1000 Bilder.

Die verschiedenen Stacking-Programme haben mit dem Motiv 17 anscheinend auch Probleme. Die Kopffläche des rechten größeren Kristalls ist bei einigen sehr verzerrt dargestellt. Ich habe schon vermutet, dass diese Fläche schräg auf dem Kristall sitzt (Kontaktfläche), was aber nicht der Fall ist. Mich stören solche Verzerrungen weil die Symmetrie den Kristalls zum Teil falsch dargestellt wird. Wie man so etwas verhindert oder umgeht, weiß ich leider auch nicht. Bei meinem Motiv hatte ich wohl zumindest in dieser Hinsicht Glück.

Bei dem Proustit von Sebastian von Schlema würden mich die Begleitmineralien interessieren. Könnte das gelbliche Erz mit dem scharfkantig, rautenförmigen Querschnitt, Löllingit sein? Zum Teil sind diese Kristalle auch bläulich angelaufen.
Sind die stengeligen dunklen XX vielleicht Argentopyrit?

Bei dem Galenit von Edgar habe ich einen anderen Ausschnitt gewählt um die Symmetrie besser erkennbar zu machen. Ich hoffe die Schwierigkeit der hohen Kontraste ist immer noch genügend vergleichbar.

Viele Grüße
Josef

Offline Stefan

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #176 am: 14 Aug 20, 11:04 »
Hallo Josef, da hast Du Recht, das könnte Gerhard auch direkt machen.

Der farblose Pyromorphit hat mir auch ordentliche Probleme bereitet. Ich gestehe nach dem 2 Versuch nicht mehr weiter experimentiert zu haben und mir die Summe der Stufen auch etwas zu zeitaufwändig waren. Helicon Focus hat beim Stacken auch nicht gerade optimale Ergebnisse erzielt. Ein gutes Objekt für Tests.

Insgesamt finde ich es schade, dass sich einige von uns nicht an die Originalbildausschnitte gehalten haben. So fällt der Technikvergleich schwer. Ein Ausschnitt der Originalperspektive mag besser aussehen, aber der Vergleich ist nicht mehr möglich. Andererseits hat mich auch mal der gewählte Bildausschnitt viel Zeit gekostet bis ich ihn annähernd eingestellt hatte.

Bei der normalen Bildschirmausgabe (runterskalieren) der Bilder sind kaum Unterschiede in der Qualität auszumachen und teils sind die weniger aufgelösten Bilder dabei sogar knackiger.

Ich selber musste feststellen, dass die Beleuchtung bei mir oft Streifen verursacht deren Ursache ich noch beseitigen muss. Ich nehme an es hängt u.a. am elektronischen Shutter. Das muss ich mal testweise umstellen. Durch die wandernden Streifen in den Bildern sind die Stackingergebnisse nicht optimal.

Viele Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 14 Aug 20, 11:26 von Stefan »

Offline Lynx

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #177 am: 14 Aug 20, 11:43 »
Hallo zusammen

Unterschiedliche Ausschnitte und unterschiedliche Beleuchtung haben mE sehr wohl einen EInfluß auf die technischen Ergebnisse. Einerseits beim Fotografieren selbst, andererseis in der Software. Sind die Kanten/Kontraste im Bild so ausgeprägt, dass die Software sie auch findet? Da kann schon die Wahl eines anderen Ausschnitts/Bildwinkels helfen.

Was mich interessiert ist, wie die Unterschiede bei den feinen Strukturen z.B.  Malachit-Kugel #15 oder Alumohydrocalcit #6 entstehen. Wenn ich mir Vorgehen und Equipment anschaue, dann sehe ich kaum einen systematischen Unterschied. In den Bildern dann aber doch...

Grüße,
Martin

Offline Josef 84,55

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #178 am: 14 Aug 20, 12:45 »
Hallo,

die Auflösung der Details der Malachitkugel bei dem bearbeiteten Bild von Matthias ist schon beeindruckend. Das 5x Mitutoyo zeichnet in der Mitte sehr scharf, die Kamera hat offensichtlich ein sehr gutes Signal-Rausch-Verhältnis und die Ausarbeitung bei der ROW-Entwicklung ist meisterlich. Die Kristalle sind sehr scharf und dennoch wirken sie überhaupt nicht überschärft! Und natürlich hat Matthias auch alle anderen Probleme die zu einem unscharfen Bild führen könnten voll im Griff. Ein kleines aber - man sieht wo der nutzbare Bildkreis des 5x Mitutoyo endet. Die linke untere Ecke gefällt mir nicht so gut.

Die Beleuchtung hat sicher auch einen großen Einfluss auf das Ergebnis. Ich denke wenn man den Diffuser senkt, um so eine Kugel mehr in Streiflicht zu beleuchten, hat man auch in der Mitte noch genügend kontrastreiche Bereiche, dass die Software damit zurecht kommt.

Grüße Josef

Offline Klaus Schäfer

Re: Stackingergebnisse vergleichen
« Antwort #179 am: 14 Aug 20, 16:42 »
Hallo Leute,

Vielen Dank für Eure Mitarbeit und die tollen Ergebnisse. Es hat mir sehr viel Spass gemacht bei diesem Vergleich mitzumachen. Erkennbar ist, daß im Großen und Ganzen die Aufgaben einwandfrei erledigt wurden und tolle Ergebnisse dabei erstellt wurden. Die Ähnlichkeit, trotz unterschiedlicher Technik, ist bei vielen Bildern verblüffend.

Ich habe gelernt, daß ich mit meinen Mitutoyos die Bildanzahl mindestens verdoppeln muss, um scharfe Bilder zu bekommen, dies aber einen immensen zeitlichen Aufwand darstellt. Meine absoluten Lieblingsobjektive bleiben daher das  Leitz Photar 1:2,5/25 für die klitzekleinen Sachen und das Zuiko Objektiv ED 60mm - 1:2,8 Makro für Aufnahmebreiten ab etwa 6 mm. Ich würde gerne mal ein Minolta oder Leitz 12,5 ausprobieren, aber da findet man zur Zeit kein preislich attraktives Angebot.

Ich sehe die stärksten Unterschiede in der Farbdarstellung beim Pyromorphit vom Hexentisch aus der Sammlung von Matthias. Die unterschiedliche Farbtönung der beiden Pyromorphit-Generationen (blaugrün und gelbgrün) ist beim Betrachten des Originales im Sonnenlicht schon sehr augenscheinlich. Dieser Kontrast bleibt bei meinem unbearbeiteten Bild, daß ich mit einem Zuiko Objektiv ED 60mm - 1:2,8 Makro, offene Blende und LED-Beleuchtung (Supernova) gemacht habe, erhalten. Mittels Bildbearbeitung habe ich den Farbkontrast nur noch entsprechend dem Anblick mit dem unbewaffneten Auge nachjustiert.

Stackingergebnisse vergleichen


Ich freue mich schon auf weitere Resümees, Klaus

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge