http://www.juwelo.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/http://www.titanwerkzeug.at

Autor Thema: Graulay  (Gelesen 1030 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.524
  • http://www.nhm-wien.ac.at/uwe_kolitsch
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Graulay
« Antwort #15 am: 19 Mai 20, 20:16 »
> fluoresziert grünlichgelb

Ich kenne keinen Thomsonit oder Fluorit, der grünlichgelb fluoresziert (will es aber nicht ausschließen).

Offline Günter Blaß

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 441
Re: Graulay
« Antwort #16 am: 19 Mai 20, 20:21 »
Hallo,
Warum soll das Hyalit sein???
In der Paragenese würde ich Thomsonit-Ca eher annehmen.
Auch Fluorit wäre möglich.

Ohne Analyse oder zumindest weitere Hinweise auf Hyalit (z.B. Bruchfläche begutachten u.v.a.) und eine ausführliche Beschreibung, warum es denn Hyalit sein soll, sollte man lieber keinen bestimmten Mineralnamen angeben. Warum nicht lieber ein Foto bzw. einen Bestimmungsansatz ausführlich beschreiben als seine Zeit mit Nichts bringenden, schriftlichen Diskussionen zu verschwenden.

Ich würde sowas auf keinen Fall als Hyalit in unsere Eifel-DVD aufnehmen!
Gruß
Günter




Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Graulay
« Antwort #17 am: 20 Mai 20, 09:28 »
Interessant - ich stelle mir gerade den Atlas vor in welchem ca. 90% der Bilder nicht beschriftet sind, weil sicher nur ca. 10% der Stücke analysiert sind. :o
Ich wüste auch nicht darum gebeten zu haben das Bild in die Eifel CD auf zu nehmen.
Auch mir tut es leid um die Zeit die ich mit dem Erstellen des Bildes verbracht habe - da hätte ich lieber sammeln gehen sollen.
Übrigens auch ich kenne keinen Fluorit oder Thomsonit der so fluoresziert.
Frage an die Moderatoren - Bild so stehen lassen oder entfernen?
GA Detlef
« Letzte Änderung: 20 Mai 20, 09:58 von gladhammar »

Online skibbo

  • Globaler Moderator
  • *****
  • Beiträge: 1.646
  • great is ok, amazing would be great
Re: Graulay
« Antwort #18 am: 20 Mai 20, 10:39 »
Hallo Detlef,

so lange das Argument mit der Fluoreszenz von den Kritikern nicht entkräftet werden kann, wüsste ich nicht, was gegen einen Verbleib des Bildes im Lexikon spricht. Natürlich wäre eine Analyse am besten, daher habe ich im Bildtitel "visuell bestimmt" ergänzt. Du hast in der Bildunterschrift sogar einen Link zu dieser Diskussion gesetzt, also alles in Ordnung.

grüße
Stefan

Offline Günter Blaß

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 441
Re: Graulay
« Antwort #19 am: 20 Mai 20, 10:49 »
Hallo Detlef,

meine Intension war es nicht  den Hyalit oder Dich zu kritisieren.
Was ich sagen will ist, man sollte bei den Bildunterschriften explizit zu beschreiben,  was genau einem  veranlasst ein  Mineral auf einem Foto  so und nicht anders zu benennen.

Gruß
Günter

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Graulay
« Antwort #20 am: 20 Mai 20, 11:35 »
Hallo Günter,
bei dem Bild war bereits vor deinem Kommentar ein Fragezeichen hinter dem Mineralnamen und auch der Link zu dieser Diskussion war eingefügt. Deshalb war mir nicht ganz klar worauf du hinnaus wolltest.
Dann ist das ja geklärt.
GA Detlef

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Graulay
« Antwort #21 am: 20 Mai 20, 13:11 »
Hallo Stefan,
natürlich wäre eine Analyse das Beste. Nun das große Aber - hab bisher nur diese eine Stufe.
Sollte ich noch was auf einer anderen Stufe finden würdest du, Günter, die Analyse durchfüren und zu welchem Preis?
Antwort auch gerne per PM.
GA Detlef

Offline Bode

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 280
    • Mineraliensammlung Georg Bode
Re: Graulay
« Antwort #22 am: 20 Mai 20, 14:31 »
Hallo

ich habe mal meine Fluorte unter UV angesehen, ich würde sagen das ist ein schwaches blassblau. Wenn ich dazu komme mache ich ein Foto.

Schöe Grüße

Offline Bode

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 280
    • Mineraliensammlung Georg Bode
Re: Graulay
« Antwort #23 am: 20 Mai 20, 20:42 »
Hallo

hier die versprochen Fotos 1x mit UV 365 nm und einmal normal, die Fluoritkugeln sind mit blassblauen Calcit überkrustet und sitzen meist auf Nephelin der hier im leichtem rot erscheint. Der Hotspot in der Mitte ist mir unbekannt, den habe ich heute zum ersten mal durch das UV Licht bemerkt.

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Graulay
« Antwort #24 am: 21 Mai 20, 09:03 »
Hallo Detlef,

so lange das Argument mit der Fluoreszenz von den Kritikern nicht entkräftet werden kann, .....................
grüße
Stefan

Hallo,
das entkräfte ich nun selbst. Bei der Suche nach Material für eine Analyse bin ich auf einer anderen Stufe fündig geworden.
Dabei musste ich jedoch feststellen das nicht das kuglige Mineral Fluoresziert sondern das Mineral darunter.
Auf der hier gezeigten Stufe ist das nicht zu sehen das da noch was darunter sitzt. Das kuglige Mineral umschließt das darunter liegende vollständig. Auf der anderen Stufe bedeckt das kuglige Mineral nur teilweise das Floureszierende.
Bei dem hellgrün fluoreszierenden Mineral handelt es sich um Calcit - HCl Probe.
Georg danke für deine Mühe. Weitere Fluoreszenz konnte ich auf meinen Stücken von der Graulay erst einmal nicht feststellen.
Ich habe leider keine Möglichkeit die Fluoreszenz ab zu lichten. Da fehlt mir die entsprechende UV-Lampe.
Das Bild im Atlas kann dan gelöscht werden. Die Zuordnungen wurden entfernt.
GA Detlef

Offline guefz

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 3.887
  • Just hanging around...
    • GüFz aus MYK
Re: Graulay
« Antwort #25 am: 21 Mai 20, 11:40 »
Unter den Randbedingungen kannst du das Foto als Thomsonit bezeichnen und drin lassen. In der Zeolith-Gesellschaft sieht Thomsonit von der Graulay fast immer so aus. Ich habe nur ein Stück, bei dem die Kugeln nur segmentartig ausgebildet sind und man noch einzelne Kristalle erkennen kann.

Offline gladhammar

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 576
  • Suche immer MMs Schweden.
Re: Graulay
« Antwort #26 am: 21 Mai 20, 12:14 »
Hallo Günter,
danke auch für deine Einschätzung.
Werde es bei Günter Blaß analysieren lassen.
Das Bild kan man dann ja wieder einstellen.
GA und schönen Feiertag
Detlef

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge

Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 26 Mai 20, 19:23
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von guefz 26 Mai 20, 16:26
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Günter Blaß 26 Mai 20, 16:01
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 26 Mai 20, 12:08
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Günter Blaß 26 Mai 20, 11:17
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 26 Mai 20, 10:42
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Reinhold 26 Mai 20, 08:59
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Funde vom Stenzelberg im Siebengebirge - a) dunkelgrün und b) glasklar von guefz 26 Mai 20, 00:24
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Funde vom Stenzelberg im Siebengebirge - a) dunkelgrün und b) glasklar von Tom67 25 Mai 20, 19:27
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 25 Mai 20, 15:37
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 25 Mai 20, 15:22
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Günter Blaß 25 Mai 20, 10:53
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 25 Mai 20, 10:20
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Günter Blaß 24 Mai 20, 19:32
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 24 Mai 20, 17:53
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von Manfred Früchtl 24 Mai 20, 16:38
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 24 Mai 20, 16:15
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 24 Mai 20, 16:14
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: Mineralien vom Laacher See von smaragd123 24 Mai 20, 16:13
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Mineralien vom Laacher See von smaragd123 24 Mai 20, 16:12
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von heli 24 Mai 20, 09:52
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von Conny3 23 Mai 20, 09:57
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von Fabian99 22 Mai 20, 20:26
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von Conny3 22 Mai 20, 20:02
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von Fabian99 22 Mai 20, 09:53
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von uwe 22 Mai 20, 09:09
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von Conny3 22 Mai 20, 07:42
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]
Re: BITTE UM HILFE ZUR BESTIMMUNG ETC. von stoanklopfer 22 Mai 20, 05:34
[Mineralien (Fundort) bestimmen / determine minerals]