https://www.echte-hingucker.de/http://www.terra-mineralia.dehttp://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Fossilien vom Meissner  (Gelesen 572 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline arolina66

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Fossilien vom Meissner
« am: 22 Mai 20, 18:04 »
Hallo,
ich war heute in der Nähe des Meissners unterwegs und habe dort wieder einige Fossilien gefunden.
Den ersten Stein mit der Schnecke habe ich trotz 9kg Gewicht mitgenommen, die anderen waren zu schwer...
Könnt ihr mir mehr dazu sagen?
Viele Grüße, Christine

Offline Detlef

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 258
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #1 am: 22 Mai 20, 20:50 »
Hallo Christine,
alle Stücke kommen aus der Trias, dem Oberen Muschelkalk genauer gesagt.
in Stück 1 ist ein Stück eines Ceratiten und die Schnecke Loxonema obsoleum (ZIETEN) zu sehen.
in Stück 2 ist eine Muschel, vermutlich Hoernesia socialis (SCHLOTHEIM) eingeschlossen.
Stück 3 ist kein Fossil. Diese Abdrücke im noch weichen Bodensediment im Meer sind oft durch Wühlspuren eines Wurmes entstanden.
Du kannst die Stücke mit einer Flex mit Steintrennscheibe gut formatieren. Ungeübtes Meißel lässt Muschelkalk oft zersplittern. Die Fossilien, speziell die Muschel würde ich mit einer weichen Messingdrahtbürste abbürsten. Den goldenen Belag entfernt man mit einem essigetränkten Läppchen. Die Fossilien würde ich mit einem Marmorsteinpflegemittel einpinseln. Das hebt den Farbkontrast.
Deine Fundtelle scheint interessant zu sein. Vielleicht findest Du dort noch weitere Fossilien aus diesem Erdzeitalter. Wir helfen Dir dann gerne bei der Bestimmung weiter.
Viele Grüsse
Frank -Detlef Paul

Offline arolina66

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #2 am: 22 Mai 20, 21:02 »
Vielen Dank!
Das hat mir auf jeden Fall sehr weiter geholfen.
Wie gesagt, die Muschel musste ich wegen des Gewichts leider dalassen, nur den ersten großen Stein konnte ich mitschleppen.
Viele Grüße, Christine

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.940
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #3 am: 22 Mai 20, 21:08 »
Zitat
Stück 3 ist kein Fossil. Diese Abdrücke im noch weichen Bodensediment im Meer sind oft durch Wühlspuren eines Wurmes entstanden.

Das ist eine widersprüchliche Aussage - es ist ein Spurenfossil !

(Nicht nur körperlich erhaltene Tier- bzw. Pflanzenreste, oder Steinkerne, oder Abdrücke sind Fossilien, sondern eben auch Lebensspuren)

Offline arolina66

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #4 am: 13 Sep 20, 16:14 »
Hallo,
vor ein paar Tagen war ich wieder an dieser Fundstelle, um sie meinem Sohn zu zeigen.
Ich habe einiges fotografiert, kann man da mehr zu sagen?
Viele Grüße, Christine


Offline arolina66

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #5 am: 13 Sep 20, 16:15 »
Und noch zwei Bilder :)

Offline Detlef

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 258
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #6 am: 13 Sep 20, 17:07 »
Hallo Christine,
auf Bild 1 erkenne ich das Spurenfossil Rhizocorallium commune, eine Spur vermutlich von einem im Sclamm lebenden Wurm. Bild 2 sind Muschelabdrücke von den Muscheln Hoernesia socialis (etwas länger gezogen, sehr schief mit ungleichklappigen Schalen und einer stumpfen Kante), Myophoria vulgaris ( breitere an einem Dreieck erinnende Schale mit zwei radialen Rippen).
Bild 3 mit zum grossen Teil überdeckten Schalen von verm. Hoernesia socialis.
Bild 4 sind Calzitkristalle (Kalksinter). Dieser kristallisiert gern in Spalten und Klüften aus.
Bild 5 Steiskulpturen von der Muschel Myophoria vulgaris.
Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
Liebe Grüsse Frank-Detlef Paul

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.395
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #7 am: 13 Sep 20, 17:42 »
Das ist eine widersprüchliche Aussage - es ist ein Spurenfossil !

Ich muss Dir leider widersprechen, Oliver! Das sind keine Spurenfossilien, sondern Fließ- oder Belastungsmarken (lässt sich so nicht ohne weiteres entscheiden) an der Unterseite einer Bank (eigentlich Ausgüsse dieser Marken).

Volkmar

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.940
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #8 am: 13 Sep 20, 18:26 »
hallo Volkmar,
bist du dir da sicher?
die regelmäßigen, spreitenartigen "Bögen", bes. gut zu sehen bei der "Struktur" links unten am Stein, ließen mich da schon an ein Ichnofossil denken.
Fließ- und Druckmarken können zwar die unterschiedlichsten Formen/Aussehen haben, aber in der  hier vorliegenden Ausprägung kannte ich sie bisher noch nicht (oder zumindest nicht im Gedächtnis abgespeichert).
Aber du bist schließlich der Gesteins-Fachmann, also nehme ich mal an, dass du richtig liegst - daher danke für die Korrektur!

Offline arolina66

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #9 am: 13 Sep 20, 19:15 »
Vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen :)
Viele Grüße, Christine

Offline stoanklopfer

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.395
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #10 am: 13 Sep 20, 22:03 »
die regelmäßigen, spreitenartigen "Bögen", bes. gut zu sehen bei der "Struktur" links unten am Stein, ließen mich da schon an ein Ichnofossil denken.

Diese spreitenartigen Bögen habe ich vorhin übersehen, muss ich zugeben. Aber die stehen ja normalerweise schräg bis vertikal im Schlamm, soweit ich weiß. Sie dürften daher durch die wulstigen Marken mit überprägt worden sein. Man müsste daher wohl richtigerweise von durch Belastungsmarken überprägte Ichnofossilien sprechen. Meiner Meinung nach hat Christines Anfrage sich auf die auffälligeren wulstigen Strukturen bezogen, daher habe ich auch leider nicht so genau hingesehen.

Xund bleiben,
Volkmar

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.940
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fossilien vom Meissner
« Antwort #11 am: 13 Sep 20, 22:27 »
Zitat
durch Belastungsmarken überprägte Ichnofossilien

das kling plausibel!   :D

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center