https://www.mineralien-surselva.com/http://www.crystal-treasure.comhttps://www.echte-hingucker.de/

Autor Thema: Antigorit  (Gelesen 76 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 1
Antigorit
« am: 23 Mai 20, 15:10 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Rumänien/Caras-Severin, Kreis/Banat/Dognecea (Dognaczka; Dognacska)
Antigorit

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 5.723
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Antigorit
« Antwort #1 am: 23 Mai 20, 15:10 »
keine Frage zum Bild, sondern zum Etikett:

Laut Eintrag im Lexikon auf der Chrysotil-Seite ist "Schweizerit eine kompakte Chrysotilvariante vom Findelen-Gletscher, Zermatt, Schweiz; Lt. Heys Mineralindex ein Synonym für Chrysotil".

Wenn hier auch Antigorit als "Schweizerit" bezeichnet wurde, stellt sich mir die Frage: war das früher allgemein üblich (dann sollte der Lexikoneintrag ergänzt werden), oder wurde die veraltete Bezeichnung vom damaligen Etikettenschreiber einfach falsch verwendet? (dann sollte das hier in der Bildbeschreibung angemerkt werden).

edit:
eventuell führten auch bei beiden Mineralien jeweils andere Umstände zur "Alternativbezeichnung" Schweizerit - beim Chrysotil eben die Varietät aus der Schweiz, zum Antigorit führt wikipedia aber an:
Zitat
Erstmals entdeckt wurde Antigorit im Valle Antigorio in der norditalienischen Region Piemont und beschrieben 1840 durch Eduard Schweizer, der das Mineral nach seiner Typlokalität benannte.
- könnte es da sein, dass sich der "Alternativname" eventuell auf den Erstbeschreiber bezieht?
« Letzte Änderung: 23 Mai 20, 15:17 von oliverOliver »