http://vfmg.de/der-aufschluss/https://www.granatium.athttps://raman-analytik.de

Autor Thema: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)  (Gelesen 2769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.540
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #15 am: 29 Jun 20, 10:40 »
Das mt der Magentfixierung ist sicher sehr nützlich und da werde ich mir noch was einfallen lassen. Eigentlich brauch ich ja nur eine Metallplatte in meine Halbkugel fixieren. Die Idee ist auch für mich nützlich obgleich die schwarze Farbe die ich auf meiner Halbkugelfüllung aufgebracht habe durch die rauhe oberfläche die Objekte so schon in recht steilem Winkel hält. Dennoch gibt es immer situationen wo so eine Fixierung sehr hilfreich ist.

Das Bild ist sehr ausgewogen beleuchtet. Sehr gut gelungen!

Viele Grüße
stefan

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.540
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #16 am: 17 Jul 20, 09:27 »
Die Idee mit den Magnetpins hat es mit angetan. Ich habe mir für wenige € so eine Halbkugel in etwas kleiner geholt. Das macht es leichter für MMs zentrisch zu bleiben. Eine größere hab ich auch noch bzw hatte ich ja schon immer in Form einer ehemeligen Suppenkelle. Als Objekthalter dient ein Supermagnet mit einer Kunststoff Abdeckung damit ich die Halbkugel besser runter bekomme und der Magnet nicht beschädigt wird. So kann ich die Kugel nahezu senkrecht stellen und extrem einfach um die eigene Achse drehen. Die Plastikabdeckung habe ich mit Kitt auf den Magenten geklebt. Nicht schön aber leicht abnehmbar.

Als Magnethalter dienen zwei kleine Magnete in einem Solikonschlauch mit Heißkleber aufgefüllt. die hatte ich noch herumliegen.

Das mit den Abstandsplatten etc. schenke ich mir, aber die Idee von Dir mit den Magnetpins ist super und ich denke das ist wirklich hilfreich.

Viele Grüße und Danke
Stefan
« Letzte Änderung: 17 Jul 20, 10:38 von Stefan »

Offline loparit

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.163
  • Silber; Kinzigtal
    • LOPARIT -loparits Website-
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #17 am: 17 Jul 20, 10:18 »
Na so was werde ich mir wohl basteln müssen.
Das gefällt mir!

:-)

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.540
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #18 am: 17 Jul 20, 10:24 »
Mal sehen ob das Video angezeigt wird. Zu sehen ist das MM auf dem Livebildschirm und dann was ich mache. Das Vorschaubild etc. ist nicht scharf da ich nur zeigen wolte wie das mit dem Bewegen geht.

Viele Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 17 Jul 20, 10:34 von Stefan »

Offline loparit

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.163
  • Silber; Kinzigtal
    • LOPARIT -loparits Website-
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #19 am: 17 Jul 20, 10:53 »
das Video funktioniert. Die Idee ist gut!


Offline isbjoern

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #20 am: 17 Jul 20, 19:30 »
Sehr schön!
Die Idee mit den Silikonschläuchen ist auch gut, etwas praktikabler als meine Variante mit den Holunderzweigen...

Viele Grüße
- Björn

Offline Josef 84,55

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 416
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #21 am: 17 Jul 20, 21:18 »
Hallo,
ich habe das Suchlicht für die schwer wieder zu findenden Motive auch praktikabel hin bekommen.
Ein Stück LED-Lichtband in den schon geschlitzten Zwischenring. Zuerst wollte ich die LED's um 90° drehen, als aber nach dem löten nur mehr wenige funktionierten, habe ich es ohne Änderung in den Zwischenring geklebt. Vier Knopfzellen habe ich mit einem Reedkontakt und Kupferband als Kontakte eingeschrumpft und kann so mit einem kleinen Magneten die 12V ein und ausschalten. Die Lichtausbeute bei einem 50x Objektiv reicht zum orientieren am Stück und erfüllt somit seinen Zweck. Über dem leuchtenden Zwischenring ist ein Kombiadapter M42 und C-Mount, der die möglichen Reflexionen zum Chip abblendet. Vielleicht male ich die LED's seitlich und das Band noch schwarz an.
Grüße
Josef

Offline Josef 84,55

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 416
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #22 am: 17 Jul 20, 21:56 »
Hallo,

Meine Version vom  Kugeltisch ist noch nicht ausgereift. Die Höhenverstellung geht zwar einwandfrei, die 12 cm Halbkugel ist allerdings nicht rund genug um einen zentrierten Kristall ruckarm unterm Mikroskop zu drehen und der Fuß ist noch zu klein. Da ich schon früher nicht exakt runde Halbkugeln hatte und die Wandstärke nicht zu dünn ist, habe in der Hoffnung sie doch noch rund schleifen zu können, gleich zwei hälften bestellt.
Vielleicht baue ich mit mir noch eine Kugelschleifmaschine, in YouTube zeigt jemand eine die aus drei mit Expandern zusammen gespannte Antriebe mit zylinderförmigen Schleifeinsätzen aufgebaut ist. Was brauche ich? Eine Grundplatte 3 Scharniere, 3 Bretter, 3 Bohrmaschinen, 3 Schrauben mit großen Beilagscheiben, 3 Blumentöpfe, Expander...
Mal schau'n wann ich dazu Zeit finde.

Die Idee mit den Magnethalten ist sehr gut, ich teste mal einen schwarzen Schrumpfschlauch als Halter.

Grüße
Josef

Offline loismin

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.648
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #23 am: 18 Jul 20, 06:59 »
Hallo Josef.

Ein Töpfchen Öl könnte da helfen  >:D

Lois

Offline Fabian99

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.259
  • Sohn von Papa
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #24 am: 18 Jul 20, 07:42 »
Hallo,

ich dachte spontan an Silikonspray.

LG

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.540
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #25 am: 18 Jul 20, 08:02 »
Hallo Josef,

das mit den LEDs ist je eine interessante Idee. Wenn es dadurch keine Reflektionen gibt, ist das echt eine gute Möglichkeit. Faszinierend wie Spok sagen würde.

Das mit dem Drehen der "Kugel" wird immer schwierig. Das mit dem Neodym-Magneten ohne Halterung hat den Vorteil, dass die Auflagefläche der Kugel ganz gering ist und die Kugel trotzdem schwingungsarm stabil steht und sich einfach um den winzigen Auflagepunkt drehen lässt. Ich habe das nur mit einem Lomo 3.7 Objektiv gezeigt. Mit einem 50x wäre das sicher deutlich schwieriger.

Viele Grüße
Stefan


Offline Fabian99

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.259
  • Sohn von Papa
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #26 am: 18 Jul 20, 08:59 »
Hallo,

das mit den LEDs sollte auch leicht in die Motorsteuerung zu integrieren sein.

LG

Offline Josef 84,55

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 416
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #27 am: 18 Jul 20, 12:59 »
Hallo,

die Kombination Eisen / Kunststoff vom Sockel, rutscht eigentlich recht gut. Das Problem ist nur, dass ca. in 45° Stellung in dem Auflagerring kippelt, weil eben die Halbkugel eine Unebenheit von der gepressten Herstellung hat. Ich möchte einen Ring als Auflage weil ich in jede Richtung schieben will. Bei einer fasst Punktförmigen Auflage rollt die Halbkugel und gleitet nicht, somit rutscht der zentrierte Kristall wider aus den Zentrum.

Für den Sockel habe ich bereits etwas passendes gefunden. Ein 75 mm Transportrolle mit Kunststoffnarbe (wie eBay 193168030129) habe ich ausgebohrt und unterseitig hohl geschliffen, dass sie unten auf dem Hartgummi aufliegt und die Halbkugel oben den Kunststoff Auflagerring aufliegen kann. Momentan klebe ich noch ein 3/4" Gewinde von einem alten Wasserhahn ein um den Magneten (10x6 mm 3,4kg) in der Haltekraft verstellen zu können.

Grüße Josef

Offline isbjoern

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #28 am: 18 Jul 20, 14:35 »
Hallo,
mit dem Stonemaster-"Unterteil" lassen sich die Halbkugeln sehr gut rotieren:
https://www.stonemaster-onlineshop.de/zubeh%C3%B6r/allgemein/magnet-kugeltisch-mkt-40/#cc-m-product-13293132196
Bei der Basis sitzt ein starker Scheibenmagnet in einem flachen Kunststoff"becher" (ich weiß nicht, wie ich es besser bezeichnen soll).
Wenn man den Halter auf einem magnetischen Untergrund platziert, haftet er dort durch die Magnetwirkung. Ich habe zwischen einem Metalltisch darunter und dem Halter eine dünne Holzplatte liegen, so ist die Magnetwirkung nicht so stark und man kann den ganzen Halter verschieben (für die Grobeinstellung, die Feineinstellung mache ich dann per Kreuztisch.

Die Kugel (oder Halbkugel) liegt dann auch nur auf dem Kunststoffrand in einiger Entfernung vom Magneten auf. Für den Halter gibt es von Rainer Ernst sogar noch einen Spacer-Ring, mit dem die Magnetwirkung noch weiter abgeschwächt wird.

Der Magnet hat also einen doppelten Zweck. Das ist an sich eine sehr schlaue Lösung, die man sicherlich mit etwas Bastelei in ähnlicher Weise nachbilden kann (oder man kauft direkt den Halter von Rainer Ernst, was auch nicht das Schlechteste ist...)

Viele Grüße
Björn

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.540
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Idee für euzentrischen Objekthalter (4 €)
« Antwort #29 am: 18 Jul 20, 19:00 »
Hallo Josef,

das mit der Punktförmigen Auflage und rollen kann ich nicht bestätigen. Da der Magnet einen stärksten Anziehungspunkt in der Mitte hat  möchte er die Kugel auch dort halten und sie wird immer wieder an diesen Punkt gezogen.

Viele Grüße
Stefan
« Letzte Änderung: 18 Jul 20, 19:35 von Stefan »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge