Arbeitsmittel / Means for work > Exkursionsmaterial (Werkzeug etc.) / Field trip material (Tools etc.)

Kalksteinknollen öffnen - wie?

(1/1)

glob:
Ich finde draußen des Öfteren kleine Knollen aus Kalkstein, meist so um die fünf Zentimeter im Durchmesser und in etwa der Form eines Brötchens.
Viele sind angewittert und haben eine bröckelige Oberflächenstruktur und Risse, die sich durch den ganzen Stein ziehen. Wenn sie schon so weit verwittert sind, dass man sie auseinanderbrechen kann, findet man im Inneren manchmal kleine Fossilien.

Nun sind aber nicht alle dieser Knollen soweit verwittert, dass man sie ohne Werkzeug aufbekommt. Daher meine Frage, was man am besten nimmt, um sie zu öffnen. Den Geologenhammer? Falls ja, die Spitze oder die flache Seite? Oder doch lieber einen Meißel? Oder einen Fäustel?

Danke für Eure Einschätzung!

pery:
Servus Benjamin

Am schonendsten wäre sicherlich eine Steinknacke, also eine über einen Hydraulikzylinder getriebene Meißelspitze.
Ob da eine Anschaffung lohnt musst du letztlich selbst entscheiden.
Grundsätzlich gehts aber sicher auch nur mit Hammer und Meißel.
Manchmal ist ein stumpfer aber knackiger Schlag mit dem Fäustling (bzw. flache Seite des Geohammers) das Mittel der Wahl,
manchmal auch eine Meißelspitze die an der richtigen Stelle angesetzt wird.
Das hängt stark vom Material ab und erprobt man am besten selbst.
Probieren geht über studieren  ;)

GA
Felix

glob:
Super, vielen Dank!
Dann werd ich mich mal nach einem kleinen Meißel umschauen. Fäustel und Geiologenhammer hab ich schon.

Mal noch eine weitere Frage eher allgemeiner Natur... wofür ist die Spitze des Geologenhammers denn eigentlich da?
Ich hab schon einiges nachgelesen über die anfallenden "Aufgaben" beim Steine bergen sammeln und den jeweiligen Hämmern, die man dafür nehmen sollte. Zur Spitze des Geologenhammers finde ich aber oft nur din Hinweis, dass man sie für Aufgabe X nicht benutzen sollte, weil sie sonst kaputt geht :)

wolfi:
Servus,

die ist ideal zum rausholen von Steinen aus einem festeren Untergrund, auch zum Anlagen kleinerer Schurfe.

Servus + Glück auf
Wolfi

glob:
Lieben Dank :)

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln