Arbeitsmittel / Means for work > Aufbewahrung, Präsentation / Presentation, Keeping

Aufbewahrung von Realgar

<< < (7/8) > >>

Uwe Kolitsch:
> Clark, A.H. (1970) Alpha-arsenic sulfide from Mina Alacrán, Pampa Larga, Chile. American Mineralogist, 55, 1338-1344.

Daraus wurde später Alacránit.

Lynx:
Danke - sehr gut! Das erklärt mir einiges!

Lynx:
Hallo zusammen

Zur Wirkung von Sauerstoff gibt es ein Modell, wonach im initialen Schritt durch Licht (500 nm -  710 nm) und der Präsenz von Sauerstoff eine  dann selbsterhaltende Reaktionskette gestartet wird, die schließlich über Uzonit und mit Arsenolit als Nebenprodukt zu Pararealgar führt (übernommen aus 4).

Die Licht (hν) getriebenen Schritte sind:

(i)    5 As4S4 (Realgar) + 3O2 + hν -> 4 As4S5 (Uzonit) + 2 As2O3 (Arsenolith)
(ii)    As4S5 (Uzonit)->As4S4 (Pararealgar) + S

Hier geht Sauerstoff ein und der Schwefel wird frei, der zur selbsterhaltenden Reaktion führt. Daneben entsteht Arsenolith.
Die selbsterhaltende Weiterreaktion wird beschrieben durch ein zyklisches Reaktionspaar

(iii)  As4S4 (Realgar) +S -> As4S5 (Uzonit)
(iv)  As4S5 (Uzonit) -> As4S4 (Pararealgar) + S

In Summe bedeutet dies, dass durch Licht und die Präsenz von Sauerstoff die Reaktion initiiert wird, und dann aber fortschreitet (4). Hierbei sehe ich durchaus den von Klaus und anderen gezeigten bzw. angesprochenen Einfluss der Kristallqualität. Ein hochgeordneter Kristall wird nur an der Oberfläche mit Sauerstoff in Kontakt kommen, und dort die Reaktion starten. Das führt dann zu einem entfernbaren Überzug mit Pararealgar und Arsenolith. Liegt ein Aggregat vor oder kann Sauerstoff durch die große (interne?) Oberfläche eines polykristallinen Gebildes oder durch andere Mechanismen weit ins innere eine Kristallaggregats eindringen, so wird dann auch dort die Reaktion photokatalytisch gestartet - das Material zerfällt "von innen" zu Pararealgar.

Für die Konservierung bedeutet das:
-Sauerstoffabschluss (damit zumindest die Reaktion nicht immer wieder von neuem gestartet wird, wenn wieder frische Realgar exponiert wird)
und
-Lichtausschluss. Da der sensitive Bereich türkis bis tiefrot umfasst (also insbesondere den Bereich um gelb, in dem unsere Auge besonders gut sehen; vgl auch Spektrum), ist gefiltertes Licht zur Betrachtung keine Option: Unter blauem Licht sieht Realgar - nun ja  - nicht interessant aus....
Also: in eine dunkle Box und nur kurz anschauen.


(4) Jovanovski, G., & Makreski, P. (2020). Intriguing minerals: photoinduced solid-state transition of realgar to pararealgar—direct atomic scale observation and visualization. ChemTexts, 6(1), 1-14.


Grüße, Martin

P.S.
Da fällt mir nochwas ein. Ist der Strich von Realgar wirklich gelborange? Oder passiert beim Abreiben genau die Transformation zu Pararealgar, wobei evtl. die Energie durch die Reibung zugeführt wird und Sauerstoff typischerweise präsent ist? Was passiert, wenn man Realgar in Öl (? Vorsicht - die Frabe kann dann auch anders erscheinen) zerreibt?

Haubi:
Tach jesacht,

dieses interessante Thema hat mich heute zu einem Fotovergleich animiert:

unten abgebildet eines meiner Realgar-Thumbnails von der Shimen Mine in China, erworben im Frühjahr 1993 auf einer Mineralienbörse habe ich dazumal das Stück umgehend in eine mit schwarzem Karton ausgekleidete Jousibox eingedost. Gelegentlich ans Licht geholt und unterm Bino betrachtet blieb es seitdem meist in diesem dunklen Milieu. Im Jahr 2013 habe ich es erstmalig fotografiert und zum Vergleich heute in 2021 nochmals etwa in der gleichen Ansicht. Mir fallen keine signifikanten Zerfallsschäden auf. Ich habe auch eine historische Realgarstufe aus den 1920er Jahren aus Nagyag/Rumänien, die sich wacker hält und nicht ans verwittern denkt. Möge es so bleiben...
Der chinesische Realgar ist ca. 15x15mm groß, der größte Kristall misst 1cm.

Glückauf von Haubi

Lynx:

--- Zitat von: Lynx am 21 Jun 21, 17:33 ---Da fällt mir nochwas ein. Ist der Strich von Realgar wirklich gelborange? Oder passiert beim Abreiben genau die Transformation zu Pararealgar, wobei evtl. die Energie durch die Reibung zugeführt wird und Sauerstpoff typischerweise präsent ist? Was passiert, wenn man Realgar in Öl (? Vorsicht - die Frabe kann dann auch anders erscheinen) zerreibt?

--- Ende Zitat ---

Gerade hab ich es mit Realgar in Silikonöl versucht. Der Strich ist auch gelborange.

Gruß, Martin

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln