http://vfmg.de/der-aufschluss/https://raman-analytik.dehttp://www.mineraliengrosshandel.com

Autor Thema: Kappenquarze  (Gelesen 494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lexikon

  • Starter
  • Beiträge: 0
Kappenquarze
« am: 18 Apr 21, 01:46 »
Bilder Diskussion - Image Discussion

 (für mehr Informationen klicke auf das Bild / click on the picture to get more information)

Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Goslar/Hahnenklee/Hüttetal
Kappenquarze
« Letzte Änderung: 18 Apr 21, 21:58 von oliverOliver »

Offline felsenmammut

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 943
Kappenquarze
« Antwort #1 am: 18 Apr 21, 01:47 »
Glück Auf!

Für mich ist da kein Kappenquarz zu sehen. Ich erkenne nur einen Quarz und mit gutem Willen auch einen zonaren Aufbau. Ein Kappenquarz ist zwar auch ein zonar gebauter Quarz, aber mit der Besonderheit, dass eine Trennschicht zwischen den Quarzzonen es ermöglicht, dass sich die Quarzzonen voneinander lösen und eben eine Quarzkappe abnehmbar ist, so wie auf diesem Bild:
Deutschland/Hessen/Gießen, Bezirk/Lahn-Dill-Kreis/Breitscheid/Medenbach
Kappenquarze


Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut
« Letzte Änderung: 18 Apr 21, 09:38 von felsenmammut »

Offline heli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 1.489
Re: Kappenquarze
« Antwort #2 am: 18 Apr 21, 09:21 »
Da hat wohl wer den Begriff "Kappenquarz" falsch interpretiert.  >:D


Offline wilbi

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 407
    • Harzer-Mineralien
Re: Kappenquarze
« Antwort #3 am: 18 Apr 21, 17:41 »
Als Fundort ist Hüttetal/Harz angegeben. Wo soll das denn sein.
Oder war vielleicht das Hüttschenthal bei Wildemann gemeint?

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.247
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Kappenquarze
« Antwort #4 am: 18 Apr 21, 17:49 »
Als Fundort ist Hüttetal/Harz angegeben. Wo soll das denn sein.
Oder war vielleicht das Hüttschenthal bei Wildemann gemeint?

ich nehme mal stark an, es ist der FO gemeint, der auch eingetragen ist:  ;D
Fundstelle: Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Goslar/Hahnenklee/Hüttetal

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.247
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Kappenquarze
« Antwort #5 am: 18 Apr 21, 18:55 »
bei der Fundstelle sind noch mehrere "Kappenquarze" zugeordnet, die keine sind:

Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Goslar/Hahnenklee/Hüttetal
Kappenquarze
Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Goslar/Hahnenklee/Hüttetal
Kappenquarze

(beides evtl. sogar die gleiche Stufe aus unterschiedlichen Blickwinkeln ???)

Deutschland/Niedersachsen/Goslar, Landkreis/Goslar/Hahnenklee/Hüttetal
Kappenquarze


edit:
da auch in der Fundstellenbeschreibung die Kappenquarze angeführt sind, aber kein einziges zugeordnetes Foto einen solchen Zeit, werd ich das "Kappen" zumindest mal in der Fundstellenbeschreibung kappen ....

Offline felsenmammut

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 943
Re: Kappenquarze
« Antwort #6 am: 18 Apr 21, 19:50 »
Glück Auf!

Als Nichtortskundiger hätte ich jetzt die Kappen in der Fundstellenbeschreibung stehen gelassen, aber die Kappen aus den Bildbeschreibungen entfernt. Ich kenne weder die Fundstelle noch Literatur, um zu entscheiden, ob der Kappenquarz ein Fehleintrag ist oder tatsächlich dort gefunden wurde oder gefunden werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.247
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Kappenquarze
« Antwort #7 am: 18 Apr 21, 20:02 »
Da hast schon Recht - aber kann ja jederzeit wieder ergänzt werden, falls es wirklich welche dort gibt.
Und nachdem bislang weder ein Belegfoto, noch eine Literaturstelle angeführt ist ....
Und ich habs ja nur aus der Fdst-Beschreibung genommen, nicht aber aus der Mineralauflistung - dort hab ichs vorläufig mal als "fraglich" markiert.
« Letzte Änderung: 18 Apr 21, 21:57 von oliverOliver »

Offline felsenmammut

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 943
Re: Kappenquarze
« Antwort #8 am: 19 Apr 21, 08:06 »
Glück Auf!

Es gibt eine Lexikonseite zu der Quarzvarietät Kappenquarz und eine Lexikonseite im Quarz-Mineralienportrait zum Kappenquarz. Wäre es sinnvoll, auf der Lexikonseite eine Weiterleitung auf die Quarz-Mineralienportraitseite einzurichten? Bei thematisch ähnlichen oder identischen, parallel betriebenen Seiten läuft man immer Gefahr, dass beim Hinzufügen von Informationen die Seiten inhaltlich auseinanderdriften und man dann wieder viel Arbeit hat, das zu vereinigen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 7.247
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Kappenquarze
« Antwort #9 am: 19 Apr 21, 11:10 »
bei der Mineralseite "Kappenquarz" ist ohnehin ein Link zur Portraitseite Kappenquarz eingerichtet - eine automatische Weiterleitung finde ich nicht sinnvoll, da ja eben Lexikon-Mineralienseiten und Mineralienportraits zwei paar Schuhe sind.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge