http://vfmg.de/der-aufschluss/https://www.granatium.athttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/

Autor Thema: Markasit als Funkengeber, Verwitterung....  (Gelesen 713 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Leoschi

Markasit als Funkengeber, Verwitterung....
« am: 24 Mai 21, 12:00 »
Hallo liebe  Mineralienfreunde!

Mal was ganz anderes....ich habe vor Jahren bei Krantz in Bonn eine halbe Markasitknolle erstanden. Ich habe sie gekauft, weil ich damit und einem Flint Funken zum Feuermachen herstellen wollte. Leider fehlte damals noch der Zunder, um die steinzeitliche Art, Feuer zu machen, nachbilden zu können. Nunmehr ist der Zunder da. Jedoch hat den Markasit wohl der hl. Geist verlassen. Im Gegensatz zu früher meine ich, dass nur noch erbärmliche Funken zu erzeugen sind. Kleine Funken entstanden, hatten aber im Staub des Markasit keine Chance auf dem Zunder. Außerdem zerbrach mir der Markasit unter den Finger in Stücke und Staub. Ist das Ganze Einbildung oder verliert der Markasit seine Kraft? "Frisch" hatte er lt. meiner Erinnerung deutlich mehr Kraft in den "Lenden". Was ist falsch gelaufen? Hätte ich den Markasit luftdicht verpacken müssen? Warum sind auch die Bruchstücke mit den frischen Brüchen scheinbar kraftlos?

Wer kann mit Wissen helfen?

Gruß aus Bonn

Leo

Offline michaelh

Re: Markasit als Funkengeber, Verwitterung....
« Antwort #1 am: 24 Mai 21, 12:59 »
Hallo Leonard,
Da dürfte der Markasit ganz einfach während deiner Lagerung abgebaut haben bzw. "verwittert" sein.
Möglicherweise hast du das Stück gekauft, als der Zerfallprozess schon am Beginn war und eben nun fortgeschritten ist.
Oder er ist mit Luftfeuchtigkeit in Kontakt gekommen.
Markasit ist kein sehr stabiles Material.

Grüße Michael

Offline Leoschi

Re: Markasit als Funkengeber, Verwitterung....
« Antwort #2 am: 24 Mai 21, 14:58 »
Hallo Michael,

vielen Dank für die Antwort. Ja, Luftfeuchtigkeit hatte er offen im Keller gelagert wohl genug. Dann versuch ich einfach, mir eine noch geschlossene Knolle zu besorgen....

Gruß aus Bonn

Leo

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge