Fossilien / Fossils / Fósiles > Lebewesen / Life forms

Fossile Kralle?

(1/1)

Stein-Angler83:
Hallo zusammen...
... Hab da was gefunden, wo ich erst dachte, es wäre ein Saurierzahn. Ein Bekannter meiner Eltern,von Beruf Geologe, meinte es sei eher eine fossile Kralle eines urzeitlichen Vogel Strauss aber ich sollte mir noch eine zweite Meinung einholen. Das wollte ich hier jetzt tun. Kann mir jemand sagen was es ist? Ausserdem habe ich noch einen interessanten grünen Stein gefunden, der nass und mit Sonnenlicht echt hammer aussieht. Da wüsste ich auch gerne bescheid...
Danke schon mal


Fabian99:
Strichfarbe braun, würde ich raten.

Lg

felsenmammut:
Glück Auf! Stein-Angler83

wir freuen uns, dass Du Dich so sehr für Steine interessierst. Damit das so bleibt und Du auch weiterhin Rat und Unterstützung im Mineralienatlas findest, wäre es gut, wenn Du ein paar Hinweise zu diesem Forum beachtest.

Es ist nicht zuträglich, anfragen mehrfach zu stellen: https://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/topic,53926.msg367217/topicseen.html#new

Falls noch nicht bekannt, für Bestimmungsanfragen bitte hier reinschauen und anwenden: https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Einsteigerguide

Die Qualität der Antworten auf Bestimmungsanfragen korreliert stark mit der Qualität der zur Verfügung gestellten Informationen.

Angaben zu Fundort und Fundumstände gehören zu jeder Bestimmungsanfrage dazu. Auch wenn es immer wieder die gleiche Haus- und Hoffundstelle ist, muss sie in jeder neuen Anfrage wieder genannt werden. Selbst wenn nur 10% der Mineralienatlasnutzer ihre Bestimmungsanfragen immer wieder von ihrer Lieblingsfundstelle einstellen, müsste man sich 1000 verschiedene Fundstellen merken. Angaben zur Fundstelle und den Fundumständen sollten so präzise wie möglich erfolgen. Die Mannigfaltigkeit von Mineralien, Gesteinen und Fossilien ist riesig. Da braucht es nicht auch noch Geheimniskrämerei um die Fundstelle.

Bevor Du mit eigenen Interpretationen Deiner Funde beginnst, gib bitte eine ausführliche Beschreibung der Funde, siehe dazu den Einsteigerguide. Beschäftige Dich mit den grundlegenden Merkmalen Härte, Strichfarbe, Dichte, Größenangaben, Magnetismus, ... und den Bestimmungsmethoden. Auch wenn es für einen Einsteiger kaum vorstellbar ist, die Mannigfaltigkeit von Mineralien, Gesteinen und Fossilien auch nur zu erahnen, sie ist gigantisch und da braucht es jeden belastbaren Hinweis bei einer Bestimmung, der als Ausschlusskriterium oder als Indiz dienen kann.

Die Mitglieder im Mineralienatlas sind hier freiwillig, während ihrer Freizeit und aus Freude am Hobby. Viele Mitglieder helfen gerne mit Antworten auf Bestimmungsanfragen, aber der Mineralienatlas ist groß genug, dass man sich leicht aussuchen kann, was einem gerade gefällt und motiviert. Weniger motivierende Bestimmungsanfragen drohen so, wenig beachtet zu werden. Eine qualitativ gute Bestimmungsanfrage, in die man auch selber Arbeit für die Beschreibung und Fotos gesteckt hat, erhöht die Wahrscheinlichkeit, den Kreis der Benennungsmöglichkeiten enger zu ziehen. Es gibt aber keine Garantie, jedem Fund ein prägnantes Namensschild umzuhängen. Immerwieder bleiben Funde auch bei noch so gutem Bemühen um Details einfach unbestimmbar per Ferndiagnose.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut


Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln