http://vfmg.de/der-aufschluss/http://www.mineraliengrosshandel.comhttp://www.juwelo.de

Autor Thema: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas  (Gelesen 659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Etienne

Liebe Experten hier im Forum, ich habe von meinen Eltern eine kleine Mineraliensammlung geerbt. Darunter ist folgendes Stück: https://www.youtube.com/watch?v=EoCbw9kVF80 (ich habe statt Fotos ein Video davon gemacht).
Ich dachte erst, das wäre Smaragd bis mir dann jemand aus einem Mineralienshop sagte, das sei Dioptas. Man konnte mir aber nicht sagen, woher der stammt, das sei aber wichtig. kann jemand von Euch bestätigen, dass das Dioptas ist und woher der wohl stammen könnte? - Herzlichen Dank!

Offline vandendrieschen

Re: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas
« Antwort #1 am: 23 Jul 21, 12:29 »
Hallo,

das ist Dioptas aus der Demokratischen Republik Kongo.

Glück auf,
Jule

Offline Stronkolo

Re: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas
« Antwort #2 am: 23 Jul 21, 12:58 »
 
Kongo als FO würde ich nicht so vorbehaltlos akzeptieren. Es kann auch Tsumeb, Namibia sein .
« Letzte Änderung: 23 Jul 21, 13:20 von Stronkolo »

Offline HaDeS

Re: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas
« Antwort #3 am: 23 Jul 21, 14:05 »
Ich tendiere auch zu Tsumeb. Habe eine ähnliche Stufe von dort.

Offline jkstar

Re: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas
« Antwort #4 am: 23 Jul 21, 15:31 »
Mit dem Calcit  drauf eher tsumeb. Die rötliche Matrix gibt es dort auch.

Gruß, Julian

Offline Etienne

Re: Bitte um Hilfe für Herkunktsbestimmung zu Dioptas
« Antwort #5 am: 29 Jul 21, 17:23 »
Herzlichen Dank für Ihre/Eure Feedbacks. Das hat mir weitergeholfen!