https://www.crystal-treasure.comhttps://www.juwelo.dehttps://www.echte-hingucker.de/

Autor Thema: Fotos von Titanmineralien  (Gelesen 8875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anatas

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #105 am: 17 Apr 22, 17:18 »

Anbei ein Foto von einem ausgefallenen Anatas-Kristall aus meiner Sammlung,
die Aufnahme stammt von M. Hanke.

Schweiz/Wallis, Kanton/Goms, Bezirk/Binn/Lercheltini-Gebiet (Lärcheltini)/Gorb
Fotos von Titanmineralien

Offline Anatas

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #106 am: 26 Apr 22, 15:28 »
Nochmal was ausgefallenes:

Eine ca. 3cm lange Rutil-Nadel, welche komplett mit kleinen Titanit-Kristallen überzogen ist. Foto M. Hanke

Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Lappach/Wasserboden
Fotos von Titanmineralien


Gesucht und gefunden im Abraum einer ausgebeuteten Bergkristall-Kluft.

« Letzte Änderung: 26 Apr 22, 19:14 von Anatas »

Offline Klaus Schäfer

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #107 am: 04 Mai 22, 20:58 »
Hallo Freunde des Titans,

Ich habe heute Abbildungen von fast schwarzen Titaniten aus Finnland im Atlas hochgeladen:

Finnland/Nordsavo (Pohjois-Savo), Landschaft/Kuopio/Siilinjärvi Mine
Fotos von Titanmineralien


Sie haben zudem die klassische Briefkuvertform.

Offline oliverOliver

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #108 am: 12 Mai 22, 15:26 »
gerade im Lexikon drüber gestolpert - Titanandradit, wusste ich garnicht (oder hatte ich schon wieder vergessen), dass es sowas gibt:

Marokko/Drâa-Tafilalet, Region/Midelt, Provinz/Midelt, Cercle/Aït Oufella, Caïdat/Amersid/Jebel Bou Agrao (Tamazeght; Tamazert)
Fotos von Titanmineralien
Marokko/Drâa-Tafilalet, Region/Midelt, Provinz/Midelt, Cercle/Aït Oufella, Caïdat/Amersid/Jebel Bou Agrao (Tamazeght; Tamazert)
Fotos von Titanmineralien

Offline Anatas

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #109 am: 12 Mai 22, 22:41 »

Auch von mir ein Anatas aus dem Pfitschtal ... an diesem Tag hätten wir auch unser Leben verlieren können.
(Nach stundenlanger Arbeit donnerte während des Austretens ein großer Felsbrocken in unsere Arbeits-Stelle,
so verloren wir nur Werkzeug und den Großteil unserer Funde).

Die Fundstelle dieser tollen Anatase kann man inzwischen wohl als erloschen ansehen ... diese liegt nach einem
mächtigen Felssturz von weit oberhalb unter meterhohen Geröll begraben.

Italien/Trentino-Südtirol (Trentino-Alto Adige), Region/Südtirol (Bozen), Provinz/Wipptal, Bezirk/Pfitsch (Pfitschtal)/Griesferner Gletscher
Fotos von Titanmineralien



Foto M. Hanke: die Hauptfläche nicht gespiegelt - sondern mit einem Blick auf das Innenleben des Kristalls.

Offline Geomartin

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #110 am: 13 Mai 22, 12:51 »
Titanit (schwarz) mit Diopsid in einem Pegmatitgang, South Australia.

Offline loparit

Anatas auf Quarz
« Antwort #111 am: 24 Mai 22, 01:40 »
Beim durchstöbern meiner vielen Kisten im Keller, habe ich dieses schöne Teil entdeckt.

Fundort: Fundort: Österreich/Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Ankogelgruppe/Plattenkogel

Österreich/Kärnten/Spittal an der Drau, Bezirk/Ankogelgruppe/Plattenkogel
Fotos von Titanmineralien


Gruß Edgar Müller  -loparit-

Offline Rockhounder

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #112 am: 30 Mai 22, 17:39 »
Dieses Bild hab ich gerade im Lexikon entdeckt.
Titanit in der gleichen interessanten  und ungewöhnlichen Ausbildung, wie am Petersberg bei Halle.

Italien/Lombardei (Lombardia), Region/Varese, Provinz/Cuasso al Monte
Fotos von Titanmineralien

Offline Titanium

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #113 am: 18 Jul 22, 07:47 »
Sieht man auch nicht alle Tage, sowohl vom Fundort als auch in der Farbe  ;)
Für mehr Infos einfach Bild anklicken.

Madagaskar/Vàkinankàratra, Region/Betafo, Distrikt/Mahaiza
Fotos von Titanmineralien

Offline Rockhounder

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #114 am: 25 Jul 22, 16:42 »
Jetzt hab ich auch einen der Anatase von Plößberg.
Gekauft auf der Börse in Mähring.

Deutschland/Bayern/Oberpfalz, Bezirk/Tirschenreuth, Landkreis/Plößberg/Ortsumgehung St2172
Fotos von Titanmineralien

Offline Mineralroli

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #115 am: 25 Jul 22, 19:21 »
Anatase - Lohninger Bruch, Rauris, Pinzgau, Salzburg, Österreich - 12 x 5 cm
Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Hüttwinkltal/Lohninger Bruch
Fotos von Titanmineralien

Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Hüttwinkltal/Lohninger Bruch
Fotos von Titanmineralien

Österreich/Salzburg/Zell am See, Bezirk (Pinzgau)/Rauris/Raurisertal/Hüttwinkltal/Lohninger Bruch
Fotos von Titanmineralien

Offline Titanium

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #116 am: 31 Jul 22, 18:48 »
Wieder ein schöner Anatas aus Französien eingetroffen, Details bitte auf das Bild klicken.  :)

Gruß
Silvio

Frankreich/Auvergne-Rhône-Alpes, Region/Isère, Département/Grenoble, Arrondissement/Saint-Christophe-en-Oisans/Plan-du-Lac
Fotos von Titanmineralien

Offline Rockhounder

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #117 am: 10 Aug 22, 10:46 »
Auch das komplex zusammengesetzte Silikat Normandit enthält Titan in der Formel.
Eine 5 x 4 cm grosse Stufe vom Partomchorr im Chibiny-Massiv auf der Halbinsel Kola,Russland hab ich da mal als Collage abgelichtet.

Offline Günter Blaß

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #118 am: 10 Aug 22, 11:19 »
Hallo Oliver,
Titan-haltigen Andradit gibt es sehr viele. Wohl die meisten Andradite enthalten etwas Titan. Wichtig ist die Menge an Ti, um einen Andradit von Schorlomit oder Morimotoit zu unterscheiden.
Die Bezeichnung  "Titanandradit" als solche finde ich problematisch. Besser wäre es, solche Andradite auch als Andradit zu benennen (wenn quantitative Analysen vorliegen evtl. als Varietät mit dem Zusatz Ti-haltig oder auch eindeutig, wenn Ti-Gehalt und Formel entsprechend, dann als Schorlomit bzw. Morimotoit).

MfG u. Glück Auf

Offline oliverOliver

Re: Fotos von Titanmineralien
« Antwort #119 am: 10 Aug 22, 11:53 »
Zitat
Die Bezeichnung  "Titanandradit" als solche finde ich problematisch. Besser wäre es, solche Andradite auch als Andradit zu benennen (wenn quantitative Analysen vorliegen evtl. als Varietät mit dem Zusatz Ti-haltig oder auch eindeutig, wenn Ti-Gehalt und Formel entsprechend, dann als Schorlomit bzw. Morimotoit).

hallo Günter,
da stimme ich völlig zu! Ist ja schließlich keine "offizielle" Bezeichnung (und dementsprechend sind die Bilder im Lexikon ja auch Andradit zugeordnet). Ich hätte also die Bezeichnung in meinem Beitrag korrekterweise unter Anführungszeichen setzen sollen.
ga
oliver

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge

[Gemischte Bildbeiträge] Re: Uranmineralien Bilder von etalon 28 Sep 22, 08:39