http://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.mineral-bosse.dehttp://vfmg.de/der-aufschluss/

Verlinkte Ereignisse

  • 71. Freiberger Mineralienbörse: 21 Mai 22

Autor Thema: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE  (Gelesen 1712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline openpit

71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« am: 29 Apr 22, 23:34 »

Hallo,
am 21.05.2022 findet in Freiberg die Internationale Mineralienbörse staat. Besteht die Möglichkeit den Termin im Börsenkalender mit aufzunehmen?
Danke für Eure Bemühungen.

Mit besten Grüßen aus Freiberg und Glückauf!

Jörg Steinbinder
(Vorsitzender Freiberger Mineralienfreunde e.V.)

Freiberger Mineralienfreunde e.V.
Burgstr. 25
09599 Freiberg
Tel.: +49-(0)3731-203622
Mobile: +49-(0)174-3022787
Email: info@minfoss.com

Offline nicoahlmann

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #1 am: 30 Apr 22, 11:09 »
Endlich mal wieder Börse und dannach inne Stadtwirtschaft  ;D

Offline Fritzi

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #2 am: 30 Apr 22, 12:40 »
Mein Beitrag kann gelöscht werden - Anliegen hat sich erledigt.
« Letzte Änderung: 30 Apr 22, 12:45 von Fritzi »

Offline Mineral Räuber

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #3 am: 30 Apr 22, 12:54 »
Erste Börse nach über 2 Jahren!!

Da freue ich mich sehr drauf...

Mit wem von euch ist denn eigentlich zu rechnen?
Da könnte man sich ja einmal persönlich begegnen!

Grüße

« Letzte Änderung: 30 Apr 22, 15:10 von Mineral Räuber »

Offline nicoahlmann

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #4 am: 22 Mai 22, 13:41 »
Echt gute Börse mit vielen tollen Stücken, die ich weg geschleppt habe  :)

Offline lohme

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #5 am: 23 Mai 22, 09:01 »

Es war auf jeden Fall mal wieder interessant zu sehen, was es so im Angebot und zu welchen Preisen gibt.

Ein Stück, auf dass mich ein Sammlerkollege aus Jena aufmerksam machte, fand ich besonders kurios. Es war ein Berggoldstufe mit einem Sammlungszettel, auf dem keine Mineralbezeichnung, sondern nur  "Köselbach b / Lobenstein  Sammlung Hess v. Wichdorff stand.
Die Stufe zeigte eingewachsenes Gold in grau-weißen Quarz. Meine Frage an den Händler, ob er sich sicher sei, dass das Stück auch von Lobenstein stammt, beantworte er damit, dass er ja das Orignaletikett habe.
Ich denke eher, dass hier mal was in der Schublade durcheinander geraden ist. Die Stufe sah eher nach Goldkronach aus. Vom Köselbach kenn ich zudem kein Berggold. In jedem Fall sind 1400 Euro für eine, wenn auch sehr schöne und reichhaltige Stufe, für meine Ansicht zu viel, zumal man die Herkunft zumindest doch in Frage stellen kann.

Ansonsten war das wieder mal ne schöne Börse

Daniel

Offline geomueller

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.520
  • Total likes: 90
  • Seit 2003 im Mineralienatlas angemeldet.
Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #6 am: 23 Mai 22, 20:16 »
Schön das es endlich wieder regelmäßig Börsen gibt. Vom Angebot war diesmal allerdings nicht so begeistert, ist aber auch nur so mein persönlicher Eindruck, liegt sicher auch daran das ich mich nur für einheimische Stücke interessiere und ausländischen Material kaum beachte und weiter gehe. Es gab meiner Meinung nach viel unterdurchschnittliches Material, einiges an gutem Durchschnittsmaterial, wenige Schnäppchen und ein paar Spitzenstücke die aber oft auch mit stark überhöhten Preisen angeboten wurden.

Ich suche schon länger einen guten Andradit aus Breitenbrunn, in Freiberg bin ich endlich fündig geworden, ich hatte sogar die Auswahl aus mehreren guten Stücken. Siehe hier: Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Schwarzenberger Kuppel/Breitenbrunn/Grube St. Margarethe (Otto-Stollen - Schacht 23)
71. Freiberger Mineralienbörse, DE


Gruß und Glück Auf Jürgen
« Letzte Änderung: 25 Mai 22, 20:21 von geomueller »

Offline vandendrieschen

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #7 am: 13 Jun 22, 15:00 »
Echt gute Börse mit vielen tollen Stücken, die ich weg geschleppt habe  :)
und einige Leute haben sicherlich dies und jenes kostenlos weg geschleppt. Die Leute klauen leider wie die Raben, sogar vor den eigenen Augen. Ich habe dem Typ sogar noch platz gemacht damit er besser an den Tisch konnte. Bis mich der alte Herr von Verkäufer auf einen Achat aufmerksam machte, den ich schon vorher gesehen hatte und ich sagte, der lag aber noch hier, bevor der eine Mann bei Ihnen vor dem Tisch stand - als er ihn zu suchen anfing. Ich habe es selber nicht richtig registriert, wie 2 Typen nacheinander auf dem Tisch rumfummelten. Solche Aktionen veranlassen vor allem Private, sich zu überlegen, ob sie nochmal an Börsen teilnehmen.


Grüße gehn raus an einen der beiden Banditen
Jule

Offline nicoahlmann

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #8 am: 13 Jun 22, 17:46 »
Ich kann versichern, dass ich alle Stücke mit meinem ehrlich verdienten Geld bezahlt habe 8)

Offline Stronkolo

Re: 71. Freiberger Mineralienbörse, DE
« Antwort #9 am: 13 Jun 22, 18:36 »

Ein bisschen Schwund gibt und gab es immer, aber warum sollte das ausgerechnet private Austeller abhalten  ??? ???