https://www.mineralbox.bizhttps://www.juwelo.dehttps://www.mineral-bosse.de

Autor Thema: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm  (Gelesen 1892 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zampano

  • ***
  • Beiträge: 100
Hallo Fotoprofis!

Habe noch keine gute Lösung für das Problem gefunden, wie ich Stufen mit einem Bildausschnitt zwischen 3 mm und ca. 2,2 cm fotografiere. Also irgendwo zwischen Mikromount und Kleinstufe.
Habe den Stackmaster mit 160-er Tubus etc.

Bis 3.5 mm benutze ich das Lomo 4x, für alles ab ca. 2,2 cm dann das Canon EF-S 60mm 2.8 USM Makro.
Für dazwischen habe ich aber noch keine gute Lösung. Habe zwar auch noch ein 2x-unendlich Mikroobjektiv aber dafür müsste ich ja den Tubus ständig anpassen (der ist von MJKZZ, lässt sich zwar verlängern ist aber Arbeit).

Wie macht ihr das, was benutzt ihr für diese Bildausschnitte?

Vielen Dank schon mal!
Nino

Offline Sebastian

  • ******
  • Beiträge: 1.519
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #1 am: 24 Jan 23, 12:04 »
Hallo,
für diese Größenbereiche nutze ich die Kostengünstigen, aber leistungsstarken 6-linsigen
Vergrößereroptiken von Schneider Kreuznach oder Rodenstock.
Mir taugt das Schneider Kreuznach Componon-S-50mm f.28 sehr gut. Kostet um die 25-100€.
Bedenken immer in retro (Umgekehrter Stellung) verwenden. Liefert bei mir am System 1cm Bildbreite.
Größere Brennweiten bringen niedrigere Vergrößerungen, niedrigere Brennweiten Höhere Vergrößerungen.
Ich habe noch das Rodagon 80mm f4 für um die 20mm Bildausschnitte, kam 60€.
Für mich die kostengünstigste, aber leistungsstärksten Objektive für diesen Bildausschnitsbereich.
Da kann optisch kaum eine Alternative mithalten, vom Preis her schon gar nicht.

Viele Grüße,
Sebastian

Offline Elmar

  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #2 am: 25 Jan 23, 14:37 »
Da kann ich Sebastian nur bestätigen. Ich nutze ein Schneider Kreuznach Componon-S 4/80mm, 2,8/50mm und ein Componon 35mm f/4 (alte Version im Metallgehäuse, Blende im Objektiv irgendwann umgebaut, weiß nicht mehr wie, so das sie locker bis 2,8 aufgeht). Diese Objektive liefern eine super Qualität. Dabei benutze ich allerdings einen Balgen um im Bildausschnitt flexibel zu sein. Damit decke den Bereich zwischen Makro Objektiv und den stärker vergrößernden Mikroskop-Objektiven (Mitu 10, Mitu 20) komplett ab.

VG
Elmar

Offline Josef 84,55

  • *****
  • Beiträge: 534
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #3 am: 25 Jan 23, 19:57 »
Hallo,
ich benutze bis 10mm das Lomo 3,7x/0.11 ohne erkennbare Mängel an den Ecken mit meinem MFT-Chip. Ich denke mit dem 4x könnte man auch versuchen den Bildausschnitt zu vergrößern in dem man den Balgen etwas zusammenschiebt.
Die genannten Vergrößerer-Objektive sind sehr gut, bei Retro-Stellung könnte es aber zu Reflektionen im Gehäuse kommen was sich zum Beispiel als heller Bereich in der Mitte auswirken würde, falls dem so ist könnte es helfen Blende etwas zu schließen.
In alten Flachbettscannern oder Filmscannern sind auch für diesen Bereich geeignete Optiken verbaut, die man aber erst mal montieren muss. Ich habe mal ein plastikgefasstes Objektiv aus einem sehr alten HP-Scanner ausgebaut und mit etwas Uhu auf eine aufgebohrte RMS-Abdeckung montiert. Nicht schön, aber es funktioniert immer noch.

Viele Grüße, Josef

Offline cmd.powell

  • ******
  • Beiträge: 1.342
  • Calcit vom Winterberg, Harz
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #4 am: 26 Jan 23, 01:07 »
Moin

Bei mir ist für die größeren Stücke ein 63mm Luminar im Einsatz, damit komme ich auf rund 25mm Bildbreite. Letztes Jahr hatte ich mir dann nochmal ein 100mm Luminar gegönnt. Bei dem konnte ich bisher die maximale Bildbreite noch nicht ermitteln, da der Arbeitsabstand sehr groß wird und ich mit meiner derzeitigen Ausrüstung nicht mehr weit genug weg komme. Bei etwas über 50mm ist erstmal schluss, da geht aber noch mehr...

Offline zampano

  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #5 am: 05 Feb 23, 14:33 »
Danke euch allen für die wertvolle Hilfe!

Habe nun beide in der Bucht für relativ gutes Geld ergattert und nach ein paar Tagen suche nach den richtigen Adaptern (nervig) auch inzwischen ausprobiert.
Wie kommt ihr denn auf diese Bildausschnitte?
Bei mir zeigen beide einen maximal 5-6 mm breiten Ausschntt.
Aufbau ist das Stackmaster Stativ mit Tubus (160mm bis zum Spiegel der Kamera), daran eine DC150 in Retrostellung.

Offline Sebastian

  • ******
  • Beiträge: 1.519
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #6 am: 05 Feb 23, 14:49 »
Hallo,
welche Objektive hast du gekauft?
VG,
Sebastian

Offline Elmar

  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #7 am: 05 Feb 23, 16:19 »
Danke euch allen für die wertvolle Hilfe!

Habe nun beide in der Bucht für relativ gutes Geld ergattert und nach ein paar Tagen suche nach den richtigen Adaptern (nervig) auch inzwischen ausprobiert.
Wie kommt ihr denn auf diese Bildausschnitte?
Bei mir zeigen beide einen maximal 5-6 mm breiten Ausschntt.
Aufbau ist das Stackmaster Stativ mit Tubus (160mm bis zum Spiegel der Kamera), daran eine DC150 in Retrostellung.

Das Objektiv muss näher an die Kamera ! Da ich einen Balgen (statt festem Tubus) benutze, bin ich da flexibel.

VG
Elmar

Offline zampano

  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #8 am: 05 Feb 23, 17:04 »
Hallo,
welche Objektive hast du gekauft?
VG,
Sebastian

Schneider-Kreuznach Componon-S 2.8/50
und
Rodenstock Rodagon 1:4-f50mm


Offline Sebastian

  • ******
  • Beiträge: 1.519
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #10 am: 05 Feb 23, 22:34 »
Hallo, wenn du 2 50mm Objektive gekauft hast, ist es kein Wunder wenn du 2 mal die identische
Bildbreite hast. Wie Uwe richtig sagt, Tubuslänge verändern, oder Objektiv mit höherer Brennweite (z.B. 80mm oder 100 mm oder 120mm) nutzen. Ob mit oder ohne Tubuslinse ist egal, die Unterschiede sieht man kaum.
Viele Grüße,
Sebastian

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.889
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #11 am: 06 Feb 23, 09:44 »
Du kannst auch das Canon Makro-Objektiv und Helicon Remote nutzen oder die Canon Software um zu Stacken. Das Makro hast du doch bereits.

Offline zampano

  • ***
  • Beiträge: 100
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #12 am: 06 Feb 23, 13:15 »
@Stefan
Klar. Aber damit fotografiere ich ab ca. 2.2 cm BB aufwärts. Brauche ja was für den Bereich 3.5 mm bis 2.2 cm

@Sebastian
Umph...Blind zu sein ist nachteilig. Da habe ich wohl ein Falsches erworben  :o  ::)

Offline Stefan

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 10.889
  • Premiumsponsor
    • Mineralienatlas - Fossilienatlas
Re: Optik für Stufen zwischen ca. 3 mm und 2 cm
« Antwort #13 am: 06 Feb 23, 14:30 »
Ich nehme das für CloseUP MM-Bilder. Bilddiagonale 2,5 cm.

Du kannst aber auch einfach an Deine Raynox Deine zweite umgekehrt befestigen, dann kommst Du auch auf ca. 10mm Bildbreite bis 2.x cm je nach Auszug mit erheblichem Arbeitsabstand von 10cm Plus. Allerdings wird ds dann etwas Streulicht empflindlich.

Nachtrag: Es empfiehlt sich eine Blende dazwischen einzubringen.
« Letzte Änderung: 06 Feb 23, 14:54 von Stefan »

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge