https://www.mineralbox.bizhttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/https://www.crystal-treasure.com

Autor Thema: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung / Hüttenprodukt  (Gelesen 434 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PhilDerZweite

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Hallöchen an alle,

Ich habe in meiner Kindheit von meinem Opa diesen "Stein" bekommen. Gestern waren wir im Naturkundemuseum in Berlin mit der großen Ausstellung an Mineralien und Elementen in ihrer Naturform. Dort ist mir auch wieder mein Erbstück eingefallen und habe versucht etwas vergleichbares zu finden. Leider ohne Erfolg, daher wende ich mich an euch.

Das Objekt ist silbernd glänzend und ungewöhnlich schwer. Es wiegt 1032g für die größe. Ich habe bei den Bildern extra einen Gliedermaßstab dran gehalten. Auf einer Seite fehlt der Glanz und es wirkt eher Matt / Grau und auch die Oberfläche wirkt nicht "Kristallisch" mit Ecken und Kanten, sondern ist eher abgerundet. (Geschmolzen?).

Zudem ist mir aufgefallen, dass es auf meinen stärksten Magneten im Haushalt reagiert. Es ist nicht so magnetisch, dass der Magnet (starker Kühlschrankmagnet) dran hatten bleibt, aber das "Objekt" fängt leicht an zu schwanken, wenn ich es hochkant hinstelle und den Magneten dran halte.

Ursprung ist sehr fraglich. Meine Familie kommt aus Süd Thüringen, ob daher auch der Stein kommt kann ich nicht beantworten, wäre aber denkbar.

Ich hoffe der eine oder andere hat eine Idee, was es sein könnte.

Viele Grüße

Phil


Offline Mineralroli

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 2.431
    • www.mineralroli.com
Re: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung
« Antwort #1 am: 23 Jan 23, 09:53 »
Sieht nach Nickelin aus, aber ohne weiteren Angaben wie: Strichfarbe, Dichte, Härte, bleibt es nur ein Raten, was sicherlich nicht dienlich ist.
Einsteigerguide beachten

Offline Steinjäger

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 439
Re: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung
« Antwort #2 am: 23 Jan 23, 10:09 »
Hallo,

ich bin recht sicher dass es sich hierbei um ein Hüttenprodukt (wahrscheinlich Ferrochrom) und nicht um ein Mineral handelt.

Gruß und Glück auf!

Uwe
« Letzte Änderung: 23 Jan 23, 10:15 von Steinjäger »

Offline nwsachse

  • Guru
  • *****
  • Beiträge: 539
Re: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung
« Antwort #3 am: 23 Jan 23, 10:22 »
Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass es ein Hüttenprodukt ist. Blasenförmige Hohlräume (IMG_20230123_085533.jpg) und das allgemeine Aussehen
weisen darauf hin.

Jörg N.

Offline PhilDerZweite

  • Junior
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung
« Antwort #4 am: 23 Jan 23, 11:48 »
Hallöchen Nochmals,

Ihr seid ja fix. Danke für eure Antworten.

Ich habe Mal versucht das Volumen zu bestimmen alá Laie (Küchenmessbecher).

Ich hab ungefähr 145cm3 ablesen können.

Die Dichte wäre somit ungefähr 7.1g/cm3

Viele Grüße

Phil

Offline Uwe Kolitsch

  • Supremo
  • ******
  • Beiträge: 3.004
    • Uwe Kolitsch, NHM Wien
Re: Bräuchte bitte Hilfe bei der Bestimmung
« Antwort #5 am: 23 Jan 23, 16:21 »
Eindeutig ein metallurgisches Produkt aus der Metallverhüttung.

 

Mineralienatlas - Fossilienatlas - Info-Center

Neueste Beiträge Neueste Beiträge