http://www.mineralanalytik.dehttp://www.mineraliengrosshandel.comhttp://www.desire-for-joy.com

Autor Thema: Fossile Zapfen weltweit  (Gelesen 33308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sargentodoxa

  • Member
  • ***
  • Beiträge: 247
Re: Fossile Zapfen weltweit
« Antwort #105 am: 03 Mär 19, 11:33 »
Hallo Oliver
Der Disput ist ja schon so alt, hatte begonnen als die ersten Funde mit den Fantasienamen aufgetaucht sind. Meine Erfahrungen sind eher negativ, wenn man, z.B. Händler und Sammler gerade auf dem Gebiet der Kieselhölzer auf den botanischen Nonsens hinweist, was an manchem Stück für ein Name steht. Habe einige Händler und Sammler gerade bei diesen Fruktationen darauf hingewiesen, alle beteuern, oh wir habe von Botanik keine Ahnung, aber uns wurde glaubhaft versichert ... Es scheint mir eine Art Symbiose zu sein, die Händler kreieren immer wieder neue (falsche) Namen und diese tauchen dann in Website der Sammler auf und werden so "offiziell" ( nach dem Motto: oh der muss es ja wissen) und werden dementsprechend schnell weiterverbreitet. Gibt man dann den Rat einfach: Fruktation indet ( unbekannte botanische Zuordnung) auf den Zettel zu schreiben, wird man angestarrt, als wäre man der Leibhaftige, nein, das geht doch nicht! Mir sollte es egal sein, was jeder an seine Stücke schreibt. Es war nur der Zufall das Mineralroli den Fruchtstand und du gleich als nächsten Beitrag die schönen echten Koniferenzapfen (wohl Pinus) gepostet hast. Da schien mir der richtige Zeitpunkt, auf diesen Nonsens hinzuweisen. Werner aus der Lausitz

Offline oliverOliver

  • Moderator-Fossilien
  • ***
  • Beiträge: 4.539
  • klopf auf Holz !
    • naja ....
Re: Fossile Zapfen weltweit
« Antwort #106 am: 03 Mär 19, 19:58 »
hallo Werner,

Zitat
Mir sollte es egal sein, was jeder an seine Stücke schreibt.

wäre es mir ja prinzipiell auch - ;)
aber dieser spezielle Fall interessiert mich schon sehr,
und mir ist es nicht egal, was ich an meine Stücke schreibe -
mögen andere ihre Fossilien nennen wie auch immer sie wollen, ich würde schon gerne wissen, was für Früchte diese "Zapfen" denn nun wirklich sind! Bin neugierig, ob sich da in absehbarer Zeit mal eine Lösung findet ....

p.s.:
hier mal die versprochenen Fotos, die zeigen, wie die "Deckel" fensterflügelartig aufklappen (und dann offenbar ganz abfallen), um die Samen freizugeben (Qualität auch nicht gut, aber es sollte zu erkennen sein, was ich meine)
« Letzte Änderung: 03 Mär 19, 20:50 von oliverOliver »