https://www.granatium.athttps://raman-analytik.dehttps://www.echte-hingucker.de/

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Hallo zusammen, meine Frau hat heut beim Spazieren gehen einen seltsam aussehenden Stein gefunden. Für mich sieht es aus wie eine versteinerte Muschel und evtl. einer Perle am Rand. Kann mir evtl. jemand weiter helfen um was sich der Fund wirklich handelt?

Vielen Dank!
22
Danke.
23
und eine Reihe von gefährlichen Mineralen in der Sonderausstellung „Gefährliche Schönheiten“.
Die stehen aber unter dem Titel tödliche Schönheiten. Oder gibts da nochmal einen Unterpunkt extra für Mineralien?

Zitat
Im Reich der Minerale gibt es eine ganze Reihe beeindruckender Schönheiten mit gefährlichen Eigenschaften, die anhand von 39 Beispielen präsentiert werden. Viele davon sind Schwermetallverbindungen mit intensiven Farben, die durch ihre traditionelle Verwendung als Farbpigmente schon seit Jahrhunderten zu Vergiftungen führten, wie etwa die Beschreibung von Quecksilbervergiftungen aus der Römerzeit belegen. Von Arsenolith bis Zinnober erwarten ausgesuchte Stücke auf die Besucher – sicher hinter Glas. Die Gefährlichkeit des funkelnden Bergkristalls oder der filigranen Asbestminerale in den Vitrinen ist nicht gleich zu erahnen, denn sie ergibt sich erst bei ihrer Gewinnung und Verarbeitung. Darüber hinaus thematisiert die Ausstellung die Gefährlichkeit der oftmals fantastisch aussehenden radioaktiven Minerale hinsichtlich Ursache und Wirkung. Die Ausstellung gibt Hinweise und Tipps, welche Verhaltensregeln und Maßnahmen die Gefahr, die von solchen Mineralen ausgeht, entschärft.

Was gibts denn an U Mineralien dort zu sehen?  :)

Gruß
Jule
24
Schreib Baryt dran, typischer geht's nicht. Anglesit gibt's vom Gegentrum nach meinen Erfahrungen nur direkt am Kontakt zu korrodiertem Bleiglanz...

Gruß Chrisch
25
Hallo,

ich komme bei dem Kristall ins schwanken ob es sich um Baryt oder Anglesit handelt.
Deutschland/Sachsen/Mittelsachsen, Landkreis/Freiberg, Revier/Halsbrücke/Lorenz Gegentrum


Ich habe auf dem Stück noch die gleichen Kristalle die flacher sind und mit vorhanender spitzzulaufender Spitze, die eher dem Anglesit entsprechen dürften. Dieser Kristall ist aber dicker und hat eine stumpfzulaufende Spitze (orthorhombisch?), die genauso gut zu einen langgezogener Baryt passt.

(Beschreibung und alles ist im Foto)

Gruß
Jule
26
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
27
Die 45. Ostthüringer Mineralien- und Fossilienbörse im Kultur- und Kongresszentrum wird nicht stattfinden! Stattdessen lädt unser Verein zum kleineren Veranstaltungsformat „Mineralientreff im September“ am 18. September 2021 in Gera.

Am Samstag, dem 18. September 2021 laden die Geraer Mineralien- und Fossilienfreunde im Hof des Museums für Naturkunde Gera (Nicolaiberg 3, 07545 Gera) zum „Mineralientreff im September“ ein. Von 10.00 bis 16.00 Uhr erwarten die Vereinsmitglieder Besucherinnen und Besucher in jedem Alter, die sich für schöne Steine, Kristalle, und interessante Mineralien von lokalen und internationalen Fundstellen interessieren und ihre Sammlung mit neuen Stücken oder ihr Fachwissen darüber mit neuen Erkenntnissen erweitern möchten. Es können an verschiedenen Ständen Mineralien erworben oder aber auch zur kostenlosen Bestimmung und Beratung nach äußeren Kennzeichen vorgelegt werden. Die Veranstaltung im Museumshof ist eintrittsfrei!

Der Verein Geraer Mineralien- und Fossilienfreunde ist im Jahr 2021 ganze 45 Jahre alt geworden und besteht derzeit aus 30 Mitgliedern aus Thüringen und Sachsen. Sie haben die Kenntnis zu einheimischen Fundstellen durch zahlreiche Funde, Exkursionen, Fachvorträge und Veröffentlichungen maßgeblich erweitert. Auch die mineralogischen und paläontologischen Ausstellungen des Museums für Naturkunde wären ohne die Aktivitäten des Vereins kaum denkbar. So kann nach dem Besuch der Stände im Museumshof der mineralogische „Ausflug“ noch durch einen Besuch des Museums für Naturkunde durch Kauf eines Tickets abgerundet werden. Dort sind unter anderem zu sehen: der Mineralienhöhler mit der Ausstellung „Das Einmaleins der Minerale“, die Ausstellung „Die Minerale Ostthüringens“, die Sonderausstellung „Der Steinbruch Kahlleite – Erloschene Mineralfundstelle in Ostthüringen“ und eine Reihe von gefährlichen Mineralen in der Sonderausstellung „Gefährliche Schönheiten“.
28
Bilderdiskussionen / Image discussions / Re: Baryt
« Letzter Beitrag von Conny3 am 01 Aug 21, 19:16 »
Hallo Jule,

nun das ist in Kamsdorf Kalkstein (Zechsteinkalk). Da hat sich aber jemand wirklich Mühe gemacht das Material von Saalfeld (Kamsdorf) nach Freiberg zu transportieren. Oder es war aus einer alter Sammlung? Das kenne ich ja auch jüngst von Schönbrunn/Vogtland.

Gruß Conny
29
Bilderdiskussionen / Image discussions / Re: Baryt
« Letzter Beitrag von vandendrieschen am 01 Aug 21, 18:49 »
Wie sah denn das Fremdmaterial aus (Minerale)?

Gruß Conny
Calcit xx in hellbraunen Gestein (Sandstein?) typisch für Kamsdorf. Und noch anderes, was in Halsbrücke nicht vorkommt. Hat jemand abgeladen.
30
Bilderdiskussionen / Image discussions / Re: Baryt
« Letzter Beitrag von Conny3 am 01 Aug 21, 17:49 »
Hallo,

könnte Kamsdorf heißen. Wäre aber etwas entfernt vom Lorenz Gegenturum. Wie sah denn das Fremdmaterial aus (Minerale)?

Gruß Conny
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10