http://www.mineralanalytik.dehttp://www.mineral-bosse.dehttp://www.phillisverlag.de/Kalender-Shop/Mineralienkalender/

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Glück Auf!

das Stück sieht aus wie Rhyolith. Der Magnetismus kann von eingelagertem Magnetit kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Das Felsenmammut
2
Hallo,

Olivenit in der Varietät Leukochalcit. Solche an Wattebäusche erinnernden Faserbüschel sind manchmal nicht allzu selten gewesen. Dunkelgrüne Krusten in der Paragenese sind meist Cornwallit (sehe ich auf den Fotos an einigen Stellen). Agardit ist fast immer etwas dunkler, mehr gelbgrün.

Glück Auf!
Sebastian
3
Daniel,
und ich spreche nur von den Oliveniten die in der Clara bisher vorgekommen sind. :)

Gruß(geni 8))
4
Alternativ auch Pyrit...

Günter
5
Es ist magnetisch
6
Könnt ihr bitte helfen ?
Sorry die Bilder sind etwas unscharf.
Fundort : Ottendorf Kiesgrube
Größe :   Durchmesser 2 cm
7
Bin gerade den Atlas am durchsuchen. Und ich muß gestehen das ein Bild aus der Gold Hill Mine durchaus passend ist.
8
Hallo Daniel,
Olivenit kommt von fast farblos bis dunkelgrün vor. Sämtliche Farbnuancen sind möglich.
Wenn sämtliche Olivenite die bis dato vorgekommen sind durch Untersuchung bestimmt würden,
hätten die Untersucher noch mindesten 10 Jahre Arbeit. Olivenit kam und kommt von faserig bis dicktafelig  vor.
Schau Dir nur die Fotos hier im Mineralienatlas oder bei Mindat an.

Viele Grüße
Gerhard Niceus (geni  8))
9
Hallo geni,
Wieso" wurde bezeichnet". Gab es keine genaue Bestimmung? Ist Olivinit nicht mehr gründlicher?
10
Hallo,

würde mal sagen, das ist eine Markasitknolle.

Gruß
Günther
Seiten: [1] 2 3 ... 10