https://www.granatium.athttps://www.crystal-treasure.comhttps://www.edelsteine-neuburg.de

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Danke für die Info, diese Möglichkeit ist bisher an mir vorbei gegangen. Wieder was dazu gelernt :D
2
Hallo Hans,
da war Wolfi schneller! ;D
Was du mit dem Muskovit vermutet hast, ist richtig. Auf alle Fälle ein Glimmer in Quarz?.  Kannst ja mal nach Pegmatit oder pegmatitisches Gestein suchen, da sollten auch solche Bilder zu finden sein. "Versteinerungen", sprich Fossilien, sind keine auf dem Stein! Ist alles mineralischen Ursprungs.
Die 2dunklen Steine auf dem letzten Foto sind eindeutig Schlacke.
Tcha, und das erste Foto: Quarz mit Pyrit oder Chalcopyrit würde ich mal vermuten.
VG
3
Servus,
das erste Bild zeigt links einen Pyrit, anscheinend mit Quarz Kristallen. Das andere Stück auf dem Foto lässt sich so nicht identifizieren. Vielleicht nochmals ein Foto nachschieben.
Bild 2 und 3 zeigen Glimmer (Muskowit) in Quarz.
Bild 4 sind Schlacken, aus denen auch viele Wellenbrecher dort oben bestehen. Erkennbar an den kreisrunden Poren im Stein.
Servus + Glück auf
Wolfi
4
Hübsch !! :D

Kannte ich noch nicht. Erinnert mich an die Zebradolomite, die häufiger im Umfeld von Erzlagerstätten auftreten und an deren Genese sich die Experten auch die Zähne ausbeissen.

Glück Auf

Thomas
5
Röhrne 315 - 400nm
6
Solche Stücke wurden vor ein paar Jahren schon mal auf der Börse in Aue angeboten.
Für ein Stück Erz waren die relativ hoch bepreist. :)
7
Hallo zusammen,
als erstes möchte ich mich ganz kurz vorstellen und mich bedanken hier teilnehmen zu können. Meine Frau und ich (Hans) sind keine Sammler und schon gar keine Experten von Gesteinen und Mineralien. Wir haben hier auf dieser tollen Seite bereits viele nüztliche Informationen finden können aber als Laie ist das alles wirklich SEHR(!!) schwierig.
Wir lieben die Natur und haben bei unseren Besuchen in der Natur einfach immer die Augen offen da wir einfach gerne "suchen".
Da wir in der Nähe der Nordsee leben und ich gebürtig aus dem Bayrischen Wald komme sind unsere Funde immer aus dieser Gegend.
Es sind mit Sicherheit keine besonderen "Objekte" aber wir  wüssten sehr sehr gerne um was es sich da genau handelt.
Wir haben natürlich bereits versucht in Büchern und Internet unsere Funde laienhaft zu bestimmen.
Meistens klappt dies auch recht gut aber bei vielen "Objekten" sind wir uns einfach unsicher.Ich weiß natürlich das es einerseits sehr schwer ist nur anhand von Fotos diese Funde zu bestimmen und andererseits auch fast ein wenig dreist ist hier gleich nach ein paar Funden anzufragen.
Die hier angefragten Funde stammen alle aus dem deutschen Nordsee Bereich, entweder  Nordsee Inseln oder Festland Ostfriesland.
Ich stelle die Fotos hier nun einfach ein und wir würden uns wirklich SEHR über Ihre Hilfe freuen.
Evtl weiss ja jemand etwas über den ein oder anderen Fund.
Hier noch ein paar Infos zu den Funden die uns am meisten interessieren würden.
Meine Freundin ist gebürtig aus Greetsiel in Ostfriesland und Ihre ganze Kindheit lang an der Küste gewesen.
Somit wissen wir schon ein wenig was dort "alltäglich" ist und was nicht und wir hoffen wir stellen nichts ein was täglich gefunden werden könnte wie Bernstein, Feuerstein und co.

Zu den Steinen:
Ein Stein hat für unser Empfinden mehrere große silber glitzende Platten (bis 2,5cm) wie ich ihn von kleinen Glimmer aus dem bayrischen Wald kenne nur viel größer und flächiger... ich vermute nun es ist ein Moskovit (aufgrund Internetrecherche) , es sind zugleich auch noch kleine Versteinerungen darauf zu sehen was wir als nicht alltäglich empfinden.
Eine grobe Größentabelle ist übrigens auf dem Foto immer angegeben um es besser einzuordnen.
Desweiteren haben wir 4 Steine an einer Stelle gefunden wo gegraben wurde und von denen ich zuerst an Glasschlacke dachte, mittlerweile tendiere ich zu Obsidian.
Diese wurden an der Ems gefunden wo dieser Stein aber meines Wissens gar nicht vorkommt.....?Wie kann das sein...?
Desweiteren ein Stein mit vielen kleinen "Kristallen?" innen und einen ca 1cm großen weissen Kristall und er schimmert golden an einer Stelle.
Desweiteren fanden wir noch einen großen Stein der glänzt und in der Makroaufnahme aus scheinbar lauter Kristallen besteht ähnlich oder wie Sand. Er besteht scheinbar aus lauter Röhren. Sollte ich noch Platz haben stelle ich ihn mit ein ansonsten mache ich nicht eine Anfrage bei Fossilien auf da es auch zb ein versteinerter Schwamm sein könnte aber der ist wirklich SEHR seltsam...
Leider sind nur 4 Fotos möglich und ich kann somit pro Stein nur ein Foto zeigen.Besser wäre es den Stein von allen Seiten zu zeigen da diese teils sehr unterschiedlich sind. Gibt es hierfür eine Lösung oder ist dies schlichtweg beschränkt um Neulingen wie mir nicht zuviele Fragen beantworten zu müssen  ;) ;D

Wir wären wirklich über JEDEN Tipp und jede Hilfe sehr dankbar.
LG Hans
8
Noch ein paar Anhänge
9
Hier noch eine Nachricht an mich.

Zitat
Hallo Stefan,
vielen Dank für deine Mail. Mein Thema - Fundstelle Eytum Kirche 1635 – „eskaliert“ förmlich.
Vor einer Woche war ich mit meinen 4 Boxen – jede wiegt etwa 40 kg. (Anhang 1)  im PKW auf
dem Festland bei einem Steinmetz, der mir einige Fundstücke fachgerecht schneidet, damit ich
diese in das Forum stellen kann. Der Steinmetz hatte bis 10.01.2022 Betriebsferien. Nach der
Fertigstellung hole ich mir die „Stücke“ und stelle sie schnellstmöglich ins Forum (So ist das
Leben auf einer Nordseeinsel J).

Aus dem Anhang erkennst du, dass ich aus der Fundgrube noch einiges zu Tage gebracht habe.
Dafür haben Kontaktpersonen in Holland und Dänemark bereits ihre Experten eingeschaltet.
Bei kleineren Sturmfluten wurde der große Porphyr leider wieder eingesandet, bevor wir ihn
bergen konnten. Die kleineren Stücke stammen aber sicherlich auch aus dem Gebiet.

Viele Grüße
Günter
10
Hier noch ein paar Bilder ... Günter hat wohl technische Probleme
Seiten: [1] 2 3 ... 10