https://www.granatium.athttp://www.crystal-treasure.comhttp://www.mineralbox.de

Autor Thema: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?  (Gelesen 4562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alcest

Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« am: 06 Mai 16, 16:37 »
Hallo,

kürzlich hatte ich diverse Maucheritstufen aus dem Kupferschieferbergbau (v.a. Eisleben) in der Hand. An vielen Bruchstellen des massiven Maucherits befand sich eine hauchdünne weiße Kruste, vermutlich entstanden nach dem Abbau. Stellenweise waren auch schwach grüne Krusten auf der Stufe, die sich aber weit ab von den weißen Krusten befanden, die absolut keinen Grünstich zeigten. Während mir bei den grünen Krusten ad hoc Annabergit einfällt, bin ich bei dem weißen Zeugs unsicher. Baryt (tritt am Rand des Maucherits auf) ist es eher nicht.

Könnte es sich dabei um Arsenolith handeln? Ich weiß - eine "kugelsichere" Ferndiagnose kommt nicht bei rum aber kennt ihr Arsenolith generell als Verwitterungsprodukt von Arseniden?


Gruß
Jan
« Letzte Änderung: 06 Mai 16, 16:42 von Alcest »

Offline carsten slotta

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #1 am: 06 Mai 16, 21:00 »
Hi Jan,

deine Frage lässt sich mit einem dicken JA beantworten. Schau dir die Krusten mal unterm Bino an; Arsenolith sollte farlose meist winzig kleine Oktaeder bilden.

GA
Carsten


Offline smoeller

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #2 am: 06 Mai 16, 21:07 »
Hallo,

Annabergit mit 5-20 % Kobalt ist weiß. Nur darunter ist er grün, darüber ist er rosa (Mischkristallbildung mit Erythrin). Auch Pikropharmakolith oder Gips könnten weiße Krusten bilden. Oder sekundärer Calcit.

Glück Auf!
Sebastian

Offline Alcest

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #3 am: 06 Mai 16, 21:56 »
Hallo ihr beiden,

danke!

Puh, die Krusten sind ziemlich glanzlos, Kristalle waren keine zu erahnen.

5-20% Kobalt wären schon viel, wenn das Ausgangsmaterial vermutlich <1% Co enthält, oder könnte es da zu Anreicherungsprozessen des Cobalts kommen?

An Pikropharmakolith habe ich auch schon gedacht, da der Großteil der von mir bisher in Augenschein genommenen Stufen mit Arsenolith doch einen gewissen farblosen Anteil enthielt und Arsenate hingegen teils 'reinweiß' waren. Was nichts heißen soll.

Mehr wird per Ferndiagnose nicht möglich sein - die Information, dass As2O3 nicht auszuschließen ist, reicht mir. Dann muss eben doch ein Deckel auf die Stücke.
Es wunderte mich nur, da ich Krusten auf Arseniden bisher nicht punktuell sondern nur flächendeckend kannte und diese Krusten dann eben auch grün oder rosa waren.

Grüße
Jan


Online Haspelknecht

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #4 am: 07 Mai 16, 11:37 »
Hallo,
die Möglichkeiten sind natürlich sehr vielfältig. Ich würde dabei vielleicht auch Hörnesit bzw einen Hörnesit-Annabergit-Mischkristall in Erwägung ziehen. Je mehr Magnesium eingebaut ist, desto weißer kann das Material dann aussehen.
Gruß und Glück-Auf, Markus

Offline Alcest

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #5 am: 22 Nov 16, 19:55 »
Hallo,

kleiner Nachtrag. Ich habe in letzter Zeit zahlreiche Nickelin-/Maucheritstufen aus dem Kupferschiefer mit einem gescheiten Mikroskop angesehen. Heute entdeckte ich auf mehreren Stufen bei hoher Vergrößerung farblose Oktaeder, die ca. 50-100 um groß waren. Diese saßen dabei auf mehreren Stufen stets auf blauen kugeligen Aggregaten aus winzigen Nadeln (die sahen am ehesten aus wie Parasymplesit aus Schlema-Alberoda), die wiederrum immer auf den Arseniden selbst saßen. Wie aus dem meines Wissens fünfwertigen Arsen im Parasymplesit (o.ä.) dreiwertiges wird ist mir nicht so ganz klar aber bei farblosen Oktaedern fällt mir nichts anderes als Arsenolith ein. Bilder liefere ich demnächst mal nach.

Gruß
Jan

Offline Alcest

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #6 am: 05 Dez 16, 18:01 »
Hier die besagten Bilder. Diese stammen von drei verschiedenen Stufen (2x mit Arsenolith).

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben
Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?


Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Schlema-Alberoda-Hartenstein/Schacht 250
Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?


Auffällig ist, dass die Oktaeder bei allen Stufen und Fundorten immer nur auf einem blauen Mineral auftraten (reicht bei einer handvoll Stufen natürlich nicht für die Statistik):

Deutschland/Sachsen-Anhalt/Mansfeld-Südharz, Landkreis/Lutherstadt Eisleben
Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?


Gibt es da wilde Ideen, worum es sich bei dem blauen Mineral handeln könnte?

Offline Sebastian

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #7 am: 05 Dez 16, 18:06 »
Rein geraten Skorodit?
Gruß Sebastian

Offline Alcest

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #8 am: 20 Dez 16, 01:42 »
Hallo,

mein letzter Bildbeitrag zu dieser Thematik, dann sollte die Eingangsfrage geklärt sein, falls das Problem noch einmal auftaucht.

Hier wieder Arsenolith auf dem blauen Sekundärmineral und dem schwarzen Nickelin unten:

Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Schwarzenberger Kuppel/Pöhla
Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?


Hier sogar Arsenolith auf Nickelin xx:

Deutschland/Sachsen/Erzgebirgskreis/Schwarzenberger Kuppel/Pöhla
Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?

Offline loismin

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #9 am: 20 Dez 16, 06:45 »
Hallo.

So wie das im letzten von den 3 Bilbern ausschaut ist das Chalcedon !
Schonmal mit der Säure drangetipt ?


Loismin

Offline Alcest

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #10 am: 20 Dez 16, 08:59 »
Hallo Lois,

meinst du diese blaue Phase?

Gruß Jan

Offline cmd.powell

Re: Maucherit mit weißer Kruste - Arsenolith?
« Antwort #11 am: 25 Dez 16, 01:34 »
Hallo.

So wie das im letzten von den 3 Bilbern ausschaut ist das Chalcedon !
Schonmal mit der Säure drangetipt ?


Loismin

Moin

Chalcedon in kleinen farblosen Oktaedern ??? Also auch ohne Analyse würde ich da auf Arsenolith tippen (oder Senarmontit, aber der ist bei Nickelin ziemlich unwahrscheinlich).